Connect with us

Bezirksliga Staffel 3

Vorbericht BW Weser vs. Blomberg vom 05.04.18

Mit einem Sieg im Nachholspiel beim FC Blau-Weiß Weser kann der Blomberger SV die Abstiegsränge verlassen.

Sprung auf Rang 13 möglich

Bezirksliga 3 (ab). Der Blomberger SV ist heute Abend im Nachholspiel des 20. Spieltags beim FC Blau-Weiß Weser gefordert. Um die Abstiegsränge zu verlassen braucht es einen Sieg. Das wird beim zuletzt starken Team von Trainer Heiko Bonan aber sicher keine einfache Aufgabe.

Von André Bell

 

FC Blau-Weiß Weser vs. Blomberger SV

Es ist ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel, die es bekanntlich ja eigentlich gar nicht gibt. Aber gewinnt Blau-Weiß Weser, dann liegen sie zwölf Punkte vor dem BSV, bei einer Niederlage sind es nur noch sechs. Nach zuletzt zwei Siegen gegen Neuenbeken, für den SCV war es die erste Saisonniederlage, und gegen Barntrup ist die Stimmung gut bei den Blau-Weißen. „Wir sind aber noch lange nicht durch“, warnt Co-Trainer Marcus Menzel davor, sich auf dem Neun-Punkte-Vorsprung auszuruhen. „Von daher ist es immens wichtig, das Spiel heute nicht zu verlieren. Verliert man so ein Spiel wie heute, dann ist der Sieg gegen Neuenbeken nicht mehr viel wert. Das sind nette Bonus-Punkte, aber man muss auch gegen die direkte Konkurrenz gewinnen. Es geht eng zu, da kann man wieder unten reinrutschen, deshalb wollen wir Blomberg den Abstand nicht verkürzen lassen“, meint Menzel gegenüber Lippe-Kick. Denn der BSV hat in den letzten Partien ebenfalls gute Leistungen gezeigt, weshalb der Respekt groß ist: „Grad Peckelsheim steht ja auch oben mit dran und ist eine unangenehme Mannschaft und physisch relativ stark, da muss man schon einiges aufbieten, um da nicht zu verlieren“, schließt Menzel daraus, dass auch Blomberg ein unangenehmer Gegner werden wird, gegen den man „nichts geschenkt bekommt.“ Aus personeller Sicht ist es bei den Gastgebern derzeit ein Kommen und Gehen: „Es fällt direkt wieder einer aus, wenn ein anderer zurückkommt. Wir sind immer dünn besetzt. Wir haben aber in den letzten Spielen das Beste daraus gemacht“, hofft der Co-Trainer, dass man daran anschließen kann: „Wir müssen physisch präsent sein und Blomberg gar nicht ins Spiel kommen lassen und zeigen, dass wir da sind. Das ist der Schlüssel. Wir stellen uns auf eine robuste Spielart ein, das müssen wir annehmen, um zu punkten.“

Die Gäste aus Blomberg können mit einem Sieg, zumindest vorübergehend, die Abstiegsränge verlassen. Rang 13 würde nach einem erfolgreichen Spiel zu Buche stehen. Doch beim BSV sieht man sich im Spiel gegen das Team aus Beverungen in der Rolle des Außenseiters. „Im Spiel gegen Blau-Weiß Weser haben wir nichts zu verlieren“, sagt BSV-Obmann Michele Caporale. Die zuletzt gezeigten Leistung der Hausherren haben Eindruck gemacht auf den Blomberger SV: „Vor allem die letzten beiden Siege des BW zeigt die Klasse dieser Mannschaft.“ Doch vornherein klein beigeben wird man in der Nelkenstadt nicht. „Wir werden auf Sieg spielen und wollen nach der langen Fahrt nach Lauenförde die Punkte mit nach Blomberg nehmen“, hofft Caporale, dass auch sein Team an die letzten Leistungen anknüpfen kann. Die beiden Winkler-Brüder müssen heute Abend auf den gelbgesperrten Gökhan Türe verzichten. Außerdem fehlen Lars Siekmann und Maxi Schlegel, die beide aus Verletzungsgründen ausfallen.

Um 19:30 Uhr ist Anstoß im Stadion an der Würgasser Straße. Geleitet wird diese Begegnung vom Unparteiischen Carsten Müller aus dem Kreis Paderborn.

More in Bezirksliga Staffel 3