Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 15. Spieltag 17/18 C2 Detmold

Selbstbewusst zeigt sich Heiden II-Stürmer Thomas Herrmann vor der Partie gegen Heiden II. Alles Weitere zum Spieltag findet ihr hier!

„Machen uns keine Gedanken über die Gegner“

Kreisliga C2 Detmold (kkv). In einer neuen Tabellenkonstellation treffen die Teams am 15. Spieltag aufeinander, dem Rückzug der Spvg Hagen-Hardissen II sei Dank. Der neue Tabellenzweite TuRa Heiden II zeigt sich vor dem Spiel gegen den Hakdahler SV II selbstbewusst. Istrup II dagegen will die 0:5-Niederlage vom vergangenen Wochenende gegen Eichholz-Remmighausen II vergessen machen.

Von Kolya Kleine-Vehn

 

TuRa Heiden II vs. Hakedahler SV II

Durch den Rückzug der Spvg Hagen-Hardissen findet sich die TuRa Heiden II nun auf dem zweiten Tabellenplatz wieder. Mehr als ein angenehmer Nebeneffekt ist dies jedoch nicht, sind die Heidener doch immer noch Topfavorit auf den Ligatitel. Gegen den Hakedahler SV II will man das weiter untermauern. Nach dem 1:1 gegen Fortuna Schlangen III ist man sich jedoch durchaus bewusst, dass der erste Platz kein Selbstläufer wird. „Das letzte Ergebnis hat gezeigt, dass wir nichts geschenkt bekommen“, sagt Heiden II-Stürmer Thomas Herrmann. Gegen Schlangen „meinten vielleicht einige, es gehe von alleine“, deshalb wolle man nun „wesentlich anders auftreten“, so Herrmann weiter. Dafür stehen immerhin alle Spieler zur Verfügung. Mit dem vorhandenen Personal, so ist sich Herrmann sicher, habe man „genug Qualität“, um „jeden Gegner zu schlagen“. Eine Kampfansage an die Konkurrenz gibt es obendrauf: „Über die Gegner machen wir uns keine Gedanken mehr, vielmehr sollten die Gegner sich Gedanken um uns machen!“.

Dass Heiden II eine der stärksten Mannschaften der Liga ist, ist Hakedahl II-Trainer Ercan Kacan bewusst. Die knappe 2:3-Niederlage im Hinspiel durch ein spätes Gegentor wird ihm für das Spiel trotzdem Hoffnung machen. „Dieses Mal wollen wir es natürlich besser machen und versuchen, es Heiden wieder sehr schwer zu machen“, nimmt sich der Trainer vor. „Mit etwas Glück, so Kacan weiter, „können wir etwas Zählbares mitnehmen!“. Sofern das Wetter mitspielt, ist um 13 Uhr Anstoß in Heiden!

 

SG Istrup-Brüntrup II vs. TuS Eichholz-Remmighausen II

Erst die 0:5-Klatsche gegen Berlebeck-Heiligenkirchen III, nun auch noch der Abstieg auf Platz fünf – die Stimmung könnte sicherlich besser sein bei Istrup II. Gegen die TuS Eichholz-Remmighausen II will man nun zurück in die Erfolgsspur finden. Verzichten muss Istrup II-Spielertrainer Christian Deneke auf Tobias Henkel und Michael Schnittcher, da diese in der ersten Mannschaft festgespielt sind und deshalb nicht in der Reserve eingesetzt werden können. Den Gegner kann Deneke schlecht einschätzen. „Man weiß nie, mit welcher Truppe sie anreisen“, so seine Aussage gegenüber Lippe-Kick. Trotzdem ist seine Zielvorgabe klar: „Wir spielen voll auf Sieg!“

Nach der bitteren 2:12-Niederlage gegen Oesterholz-Kohlstädt II hat auch die TuS Eichholz-Remmighausen II etwas gutzumachen. Die „klare Favoritenrolle“ habe jedoch der Gegner, sagt Eichholz-Remmighausen-Kapitän Daniel Friedrich. Auch wenn der Gegner es ihnen schwer machen werde, „einen Punkt zu ergaunern“, komme man nicht, „um die Punkte zu verschenken, versichert Friedrich. Schwere Beine könnten Eichholz-Remmighausen II diesen Plan jedoch zunichte machen, muss man am Freitag auch noch im Nachholspiel gegen Lippe Detmold dran. „Da wir personell nicht aus dem Vollen schöpfen können, wird es sicherlich ein schweres Unterfangen“, so Friedrich.

 

SV Diestelbruch-Mosebeck III vs. SF Berlebeck-Heiligenkirchen III

Den kommenden Gegner SF Berlebeck-Heiligenkirchen III empfängt der Tabellenvierte SV Diestelbruch-Mosebeck III mit gebührendem Respekt. „Wer Istrup II mit 5:0 besiegt, vor dem sollte man gewarnt sein. Und das werden wir sein!“, kündigt Di-Mo III-Spieler Torsten Kruel an. Er erwartet am Sonntag „einen unangenehmen, spielstarken Gegner“, der momentan auf Platz sieben steht. Diesen konnte man im Hinspiel zwar klar mit 4:0 distanzieren, dies soll aber kein Ruhekissen sein!

Die Personalsituation ist für Di-Mo III momentan unübersichtlich: „Mit welchem Kader wir auflaufen, wird sich erst am Samstag oder Sonntag entscheiden, da die Personalsituation in den anderen beiden Mannschaften auch nicht grade rosig aussieht“, berichtet Kruel.

Hier könnte es für die nun anstehenden Nachholspiele weiterhin Probleme geben, da sich die Reserveteams an die fünftägige Sperrfrist halten müssen, wen einer ihrer Spieler in einer anderen Mannschaft eingesetzt wird. Heißt für Di-Mo III im Klartext: sollte man Spieler an die zweite oder erste Mannschaft für deren Wochenendpartien abgeben, wären diese für die meist am Freitag stattfindenden Nachholspiele gesperrt. „Da wir den ein oder anderen Leistungsträger an die erste und zweite Mannschaft abgeben müssen, lassen wir uns überraschen, wie es weitergeht“, so Kruel.

 

SC Ditib Detmold III vs. FC Lippe Detmold

Um 15 Uhr kommt es dann in Detmold zum „Kellerduell“, denn nach dem Rückzug der Spvg Hagen-Hardissen II steht Ditib Detmold III nun auf dem vorletzten Tabellenplatz. Gegen den Tabellenletzten FC Lippe Detmold sollten die Punkte deshalb bei Ditib bleiben, um den Anschluss nach oben zu halten!

Obwohl Lippe Detmold bislang nicht mehr als ein besserer Sparringpartner für die Gegner war, will Ditib „das Spiel wie alle anderen Spiele ernst nehmen, so Ditib III-Spieler Gürhan Korkmaz. Dabei können die Gastgeber auf ihren vollen Kader zurückgreifen, werden aber wie die anderen Teams auch nur zu neunt gegen Lippe antreten. Im Hinspiel gab es einen 8:2-Sieg, allerdings war man damals mit elf Spielern angetreten. Auch mit zwei Spielern weniger will Ditib „die drei Punkte zuhause behalten“, so Gürhan Korkmaz.

More in Kreisliga C2 Detmold