Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

Vorberichte 21. Spieltag 17/18 C2 Lemgo

Der Frühling ist da und in der Kreisliga C2 Lemgo steht der 21. Spieltag auf dem Programm. Außerdem soll ein Nachholspiel stattfinden.

Verfolgerduell in Retzen – Wüsten II zu Gast in Ahmsen

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Der 21. Spieltag findet mit nur noch fünf Spielen statt. Nachdem Mitte der Woche auch der VfB Matorf II zurückgezogen hat, gibt es nur noch 13 Teams in der Liga. Der daher spielfreie SC Lemgo/West III holt am Sonntag sein Nachholspiel gegen die SG Hörstmar/Lieme III nach, die ohnehin einen freien Sonntag gehabt hätten. Ein spannendes Verfolgerduell findet beim TuS Rot-Weiß Grastrup/Retzen II statt, der FC Union Entrup II ist zu Gast. Nach vier Wochen Pause ist auch Tabellenführer TuS Ahmsen II wieder gefordert, hier kommt der SV Wüsten II zum Duell. Der SC Lemgo/West II trifft zu Hause auf den BSV Leese II, ebenfalls auf der West-Alm treffen der SC St. Pauli und der TuS Brake III aufeinander. Außerdem spielt der SV Rojhilat Bad Salzuflen gegen die TSG Holzhausen/Sylbach II. Ebenfalls spielfrei ist der TuS Bexterhagen II.

Von André Bell

 

TuS RW Grastrup/Retzen II vs. FC Union Entrup II

Um 13 Uhr stehen sich der Tabellenfünfte und der Tabellenvierte gegenüber. Es ist ein Verfolgerduell, denn beide Teams schielen noch auf Rang zwei oder drei, der evtl. auch noch reichen würde. „Ich erwarte das selbe enge und umkämpfte Spiel wie in der Hinrunde“, erinnert sich TuS-Coach Timo Drechshage an den knappen 2:1-Sieg seiner Truppe Anfang September. Seitdem nehmen sich die Teams nicht viel, beide spielen oben mit. Drechshage meint: „Union steht nicht umsonst dort oben, drei Niederlagen, eine von uns, das sagt schon eine gewisse Konstanz aus.“ Doch sonderlich viel Eindruck macht das nicht auf den Coach: „Trotzdem wollen wir unseren Weg weitergehen und uns nicht von der Tabelle oder möglichen Rechenspielen beeindrucken lassen. Wir wissen, was wir können und wo unsere Ziele liegen.“ Und trotz einiger Ausfälle ist der Kader für das Verfolgerduell gut bestückt. „Heimspiel, Wetter spielt auch mit, also ran“, ist die Vorfreude auf das Spiel groß.

Die herrscht auch bei den Gästen. Ebenfalls ist dort der Respekt vor dem Gegner groß. „Ich erwarte einen sehr starken Gegner, der auf dem eigenen Geläuf fast nicht zu bezwingen ist“, hat auch Mirko Ehle festgestellt, dass der TuS all seine Heimspiele gewinnen konnte. „Grastrup/Retzen II ist eine junge und gut besetzte Mannschaft, die auch ein hohes Trainingspensum absolviert“, meint der Coach, weshalb seine Elf „weit über sich hinauswachsen und deutlich konzentrierter und konsequenter spielen muss als, zuletzt um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Aber das Wichtigste ist, dass das Wetter endlich besser wird und somit gespielt werden kann.“

Dem steht wohl nichts im Wege, um 13 Uhr geht es los. Raphael Awasty leitet das Spiel.

 

SC Lemgo/West II vs. BSV Leese II

Nach dem Coup über den TuS RW Grastrup/Retzen II ist das Selbstvertrauen groß beim SC Lemgo/West II. „Der Sieg hat natürlich gut getan“, meint Coach Torsten Berlin. Gegen den BSV Leese II soll der nächste Sieg her, in der Tabelle will man weiter nach oben klettern. „Ich habe mir Leese am Montag angeguckt“, hat Berlin bei der Gegner-Beobachtung „zwei, drei Spieler ausgemacht, die nicht ungefährlich sind, die müssen wir ausschalten.“ Er ist auch gespannt, „wen Leese aus der ersten Mannschaft noch runterbekommt“, die am Sonntag spielfrei hat. Ihm selbst fehlen am Sonntag ein paar Spieler, die gegen Grastrup/Retzen II noch mitwirken konnten, ist aber „guter Dinge, dass die drei Punkte auf der West-Alm bleiben.“

Das will der BSV Leese II vermeiden, denn der liegt nur einen Zähler vor dem Kontrahenten und würde den Vorsprung gerne ausbauen. Auch bei den Gästen herrscht großes Selbstbewusstsein nach dem 6:0-Erfolg beim SC Lemgo/West III. Nun geht es erneut auf die West-Alm und man geht das Spiel genauso an „wie das letzte, die haben auch sehr viele Gegentore bekommen, aber ist natürlich eine andere Mannschaft durch die Auflösung der ersten und daher ist es auch ungewiss, wie sie auflaufen“, ist der Gegner jedoch schwer einzuschätzen. Dennoch ist das Ziel für Lars Langenhop klar: „Drei Punkte sind natürlich das Ziel und wir hoffen mal, dass der Platz besser ist als letzte Woche.“

Khalaf Nakho pfeift die Partie um 13 Uhr an.

 

TuS Ahmsen II vs. SV Wüsten II

Vier Wochen ist das letzte Spiel des TuS Ahmsen II bereits wieder her, nun kommt mit dem SV Wüsten II ein Gegner, der dem Tabellenführer gerne ein Bein stellen würde. Trotz der Pause ist der TuS „auf jeden Fall gut vorbereitet für das Spiel. Wir haben gut trainiert und alle sind fit für Sonntag“, kündigt Thomas Peters. Mit dem SV Wüsten II erwartet die Grün-Weißen ein „ein starkes und diszipliniertes Team.“ Wir freuen uns schon auf das Spiel bei perfektem Wetter“, will Ahmsen II einen Verfolger weiter distanzieren.

Der SVW will seinerseits aber selbst oben dranbleiben und die kleine Chance auf Rang zwei oder drei wahren. Allerdings wird es beim TuS „alles andere als eine einfache Nummer. Für mich stehen sie verdient auf Platz eins“, so Coach Sascha Filies. Obwohl die Chancen für den SVW II „vielleicht nicht all zu groß sind, wollen wir natürlich versuchen, etwas mit zu nehmen.“ Wichtig ist dem Coach, dass „der Einsatz bei uns stimmt. Geben wir alles und es reicht am Ende für nichts Zählbares, ist das absolut ok. Die Einstellung muss einfach stimmen. Schwer wollen wir es ihnen natürlich trotzdem machen.“ Viel zu verlieren haben die Gäste laut Filies nicht: „Ich denke, wir können befreit in das Spiel gehen und am Ende schauen wir mal, ob eine Überraschung drin ist oder nicht.“

Um 13 Uhr geht es los auf der Werrekampfbahn, Marius Teuber leitet das Spiel.

 

SV Rojhilat Bad Salzuflen vs. TSG Holzhausen/Sylbach II

Das Hinspiel wollen alle Beteiligten am liebsten vergessen, oder sich gar nicht mehr daran erinnern. Handgreiflichkeiten nach dem Spiel, angebliche Polizeieinsätze. Alles Vergangenheit, am Sonntag soll einfach nur Fußball gespielt werden. „Wir freuen uns immer darauf, gegen Holzhausen zu spielen, da ist fast immer Action dabei. Ich hoffe, dass wir das letzte Aufeinandertreffen vergessen und nur Fußball spielen“, so Spielertrainer Saleh Maan. Und am Ende „wollen wir natürlich drei Punkte zu Hause lassen.“

Bei den Gästen läuft es in der Rückrunde noch nicht richtig rund. Personelle Probleme ziehen sich durch das Fußballjahr 2018. Eine deutliche Besserung ist auch für Sonntag nicht in Sicht. TSG-Kicker Jannik Ruthe verspricht aber vollen Einsatz der Truppe: „Wir werden um jeden Ball kämpfen.“

Auf dem Hartplatz am Zentrum Lohfeld ist um 13 Uhr Anstoß, Turgay Gündüz leitet das Spiel.

 

SC St. Pauli vs. TuS Brake III

„Soll am Sonntag super Wetter geben, perfekt um endlich wieder zu Hause zu spielen und zu gewinnen“, freut sich SC-Coach Simon Meschonat auf das erste Heimspiel seit Mitte Oktober. „Bei dem guten Wetter können wir auch mit mehr Zuschauern rechnen“, hofft Meschonat auf die Unterstützung von außen. Sein Team sieht er gegen Brake III „eindeutig favorisiert und ich erwarte von uns ein engagiertes Spiel mit viel Zug zum Tor.“ Am Sonntag werden die Neuzugänge Joni Düe und Mario Helm ihr Debüt geben, „beide sind erst seit April spielberechtigt und von ihnen erwarte ich, dass sie ihre Qualität direkt auf dem Platz erkennbar machen. Eindeutiges Ziel sind die drei Punkte.“

Die Gäste aus Brake waren noch am Mittwoch im Einsatz, sind beim SV Rojhilat Bad Salzuflen aber kläglich mit ihren Möglichkeiten umgegangen. Davon abgesehen hat Björn Menze ein gutes Spiel seiner Truppe gesehen. Vor dem Tor muss seine Truppe aber konsequenter werden, wenn auf der West-Alm drei Punkte geholt werden wollen.  Menze muss allerdings weiterhin auf ein paar verletzte Spieler verzichten, hofft aber „gegen Pauli eine gute Mannschaft zusammen“ zu bekommen. Die Gastgeber sind zwar ein starker Gegner, „aber auch eine machbare Aufgabe. Wie man in den vorherigen Spielen sehen kann, sind uns ein paar Siege gelungen gegen starke Paulianer.“ In der Tat konnte man in der letzten Saison auf der West-Alm mit 1:0 gewinnen. Das soll nochmal gelingen: „Ich hoffe auf ein gutes und spannendes Spiel, in der Hoffnung, dass wir gewinnen können.“

Das Spiel beginnt um 14 Uhr, Hermann Langenhop ist der Unparteiische dieser Partie.

 

SC Lemgo/West III vs. SG Hörstmar/Lieme III

Das Nachholspiel des 18. Spieltags ist eigentlich erst für Dienstag-Abend angesetzt, beide Mannschaften wollen aber den spielfreien Sonntag nutzen, um das Spiel dann schon über die Bühne zu bringen. Es steht aber noch nicht fest, ob es am Sonntag klappt. „Falls es aber klappen sollte, wird es schwierig“, vermutet Andreas Linne, denn: „Lieme ist eine junge Mannschaft und sehr wechselhaft. Bei einer guten Form unserer Seite könnte ein Dreier machbar sein, realistisch sehe ich einen Punkt als Gewinn an.“ Doch Linne sieht auf Seiten der Gäste einen weiteren Faktor: „Der neue Trainer von Hör/Lie ist einer, der brennt, kenne ihn schon lange und es wird nicht einfach.“ Der einzige Vorteil für seine Mannschaft wäre, „dass wir sonntags die Mannschaft eher vollbekommen als in der Woche. Langsam müssen die ersten Punkte im Jahr 2018 eingefahren werden.“

Das gleiche Ziel verfolgt auch die SG Hörstmar/Lieme III. Zwei gute Spiele hat die Lüpke-Elf schon gezeigt, Punkte sprangen noch nicht heraus. Gibt es am Sonntag den ersten Sieg? „Ich hoffe es“, meint Trainer Mark Lüpke. Seine Jungs sind jedenfalls „echt gut drauf.“

Geplant ist, das Spiel um 15 Uhr zu beginnen.

More in Kreisliga C2 Lemgo