Connect with us

Bezirksliga Staffel 2

Vorbericht SC Bielefeld vs. Oerlinghausen vom 12.04.18

Langsam wird es eng für den TSV Oerlinghausen, der nur noch vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat. Ein Sieg heute Abend würde extrem guttun.

„Keine Ausreden mehr“

Bezirksliga 2 (ab). Der TSV Oerlinghausen ist am Abend beim SC Bielefeld 04/26 gefordert. Fast unbemerkt ist der Vorsprung auf die Abstiegsränge auf nur noch vier Punkte zusammengeschmolzen. Bei ersatzgeschwächten Bielefeldern müssen die Bergstädter punkten, wenn das große Zittern vermieden werden soll.

Von André Bell

 

SC Bielefeld 04/26 vs. TSV Oerlinghausen

Auf Wiedergutmachung ist man beim SCB aus, schließlich hat man das Hinspiel deutlich mit 1:4 verloren. Die Formkurve zeigt nach unten, nur drei Punkte holte man aus den letzten vier Spielen, ist seitdem auch ohne Sieg. Mit einem Sieg wäre man aber wieder bis auf vier Punkte dran an Rang zwei. Ein Grund für den derzeitigen Negativ-Lauf ist die Personalsituation bei den Leineweberstädtern. „Derzeit haben wir Personalmangel durch Verletzungen und Krankheit bei unseren Spielern“, meint SCB-Co-Trainer Michael Wöhrmann. Als Ausrede soll das aber nicht gelten: „Dennoch streben wir eine Wiedergutmachung gegen das Team von Miron an.“

Die will auch der TSV Oerlinghausen nach den zuletzt zwei ganz schwachen Auftritten. „Wir müssen die Kurve kriegen“, meint Milko Micanovic mit Blick auf die Tabelle. „Jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Alle Spieler müssen sich hinterfragen, wo die Reise hingehen soll.“ Beim SCB will man anknüpfen an die guten Spiele gegen Avenwedde und Asemissen. Mit so einer Leistung sind drei Punkte drin beim SC Bielefeld. „Wir müssen einfach nur unseren Fußball spielen. Ich hoffe, dass wir das umsetzen können. Jetzt kann sich jeder nochmal neu beweisen.“ Mit einem Dreier würde man sich Luft verschaffen.

Ob das gelingt, entscheidet sich ab 19 Uhr auf der Sportanlage Sudbrack. Um 19 Uhr pfeift der Paderborn Marcel Kowatsch die Partie an.

More in Bezirksliga Staffel 2