Connect with us

Bezirksliga Staffel 3

Vorberichte Bezirksliga 3 vom 19.04.18

Punkte, Punkte, Punkte, nichts anderes zählt für den Blomberger SV und den RSV Barntrup. Heute Abend sind beide gefordert.

Blomberg und Barntrup brauchen Punkte

Bezirksliga 3 (ab). Für den Blomberger SV und den RSV Barntrup geht es heute Abend in Nachholspielen und Punkte gegen den Abstieg. Der BSV liegt derzeit auf einem Nichtabstiegsrang und hat die Möglichkeit, die Konkurrenz zu distanzieren. Zu Gast ist mit dem SV Atteln allerdings ein Top-Team. Zu den Konkurrenten des BSV gehören auch der SV Grün-Weiß Anreppen und der RSV Barntrup, die im direkten Duell aufeinandertreffen. Beide sind zum Siegen verdammt.

 

Blomberger SV vs. SV Atteln

Der Blomberger SV liegt auf einem gefährlichen 14. Rang in der Tabelle, nur ein Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz. Ein Sieg gegen den SV Atteln würde richtig guttun, dann hätte man zumindest etwas mehr Luft zum Atmen. „Wir müssen uns gegen Atteln positiver präsentieren als gegen den TSV Horn“, sagt allerdings Obmann Michele Caporale, der mit dem letzten Auftritt nicht zufrieden war. Er fordert von der Mannschaft, „eine Schippe draufzulegen.“ Der BSV ist Außenseiter: „Gegen Atteln erwartet niemand etwas von uns und genau dies müssen wir nutzen.“ Die Winkler-Brüder müssen allerdings weiterhin auf eine Reihe von Spielern verzichten. Nicht mit dabei sind Tuzakci, Hamm, Sobanski, Siekmann, Magers, Schlegel und Nord, ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Ribeiro.

Die Gäste aus Atteln erwarten in Blomberg ein „kampfbetontes Spiel. Der Platz in Blomberg ist nicht immer der angenehmste zu spielen, der Gegner auch nicht. Deshalb müssen wir uns auf einen Fight mit hoher körperlicher Intensität einstellen, wo wir auch unsere fußballerischen Qualitäten auf den Platz kriegen wollen“, so Obmann Jörg Kahmen. Sein SVA ist gut drauf, hat in diesem Jahr erst zwei Partien verloren, letzte Woche dem Hövelhofer SV ein 1:1 abgetrotzt. Atteln liegt relativ einsam auf Rang vier, nach oben hat man satte 14 Punkte Rückstand, Platz fünf ist aber auch bereits acht Zähler weg. „Wir wollen den vierten Platz festigen und unseren Lauf fortsetzen“, wird man die Partie also absolut nicht abschenken. „Das sind wir auch der Konkurrenz im Abstiegskampf schuldig, dass wir engagiert zu Werke gehen und versuchen, drei Punkte einzufahren.“ Bei diesem Unterfangen können Marius Köhler, Andre Spottke, Kai Schumacher, Niklas Kahmen und voraussichtlich auch Kai Schumacher nicht helfen, die verletzungs- oder krankheitsbedingt ausfallen.

Der Gütersloher Unparteiische Juan De Cruz Pujades wird das Spiel um 19:30 Uhr anpfeifen.

 

SV Grün-Weiß Anreppen vs. RSV Barntrup

Ein Blick auf die Tabelle genügt, um die Bedeutung des Spiels zu verstehen. Der Sieg ist wieder dick drin im Geschäft um den Klassenerhalt. Seit drei Spielen warten die Grün-Weißen nicht nur auf einen Punkt, sondern auch auf einen eigenen Treffer. Und auch „Barntrup wird uns alles abverlangen“, vermutet Coach Tobias Tschernik, „da es für beide Mannschaften bei einer Niederlage sehr eng wird.“ Er erwartet ein „kampfbetontes Spiel, in dem es kein großes Abtasten geben wird.“ Man will anknüpfen an das letzte Spiel und „die guten Ansätze aus dem Atteln-Spiel übertragen“, mit dem festen Vorhaben, „den Heimdreier zu holen um uns eine bessere Ausgangsposition für die kommenden Wochen zu verschaffen.“ Aus personeller Sicht ist es auch beim SV „unter der Woche immer etwas schwieriger, der Kader ist aber groß genug, dass wir das kompensieren können.“

Richtungsweisend wird diese Partie für den RSV Barntrup. „In den nächsten beiden Spielen geht es einzig und allein darum, die volle Punktzahl zu holen, um weiter an dem Ziel, Klassenerhalt zu arbeiten“, so Andreas Schlingmann. Noch hat man den Klassenerhalt durch die Nachholspiele in der eigenen Hand. Der Sieg am Wochenende gegen Suryoye Paderborn setzt neue Kräfte frei: „Wir sind natürlich durch den Sieg vom Wochenende hochmotiviert und wollen nachlegen, sind uns aber auch bewusst, dass unsere Freunde in Anreppen genauso motiviert sind.“ So erwartet auch der RSV-Boss ein „ein Kampfspiel und die Mannschaft, die den Kampf am besten annimmt, wird gewinnen.“ Trainer Jörg Dettmar wird für den Rest der Spielzeit auf Daniel Schlingmann verzichten müssen, der sich am Sonntag das vordere Kreuzband gerissen hat. Ansonsten kann Dettmar aus dem Vollen schöpfen.

Auch in Anreppen geht es um 19:30 Uhr los, der Höxteraner Christofer Paschen leitet das Spiel.

Fahrschule Duru

More in Bezirksliga Staffel 3

%d Bloggern gefällt das: