Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte C2 Detmold vom 27.04.18

Die Nachholspiele der Kreisliga C2 Detmold am Freitag haben einiges zu bieten, gleich acht Teams sind im Einsatz! Hier gibt’s alle Infos!

Nach dem Derby ist vor dem Derby!

Kreisliga C2 Detmold (kkv). Das Nachholprogramm geht munter weiter, an diesem Freitag sind gleich acht Teams gefordert, bevor der Spieltag am Sonntag weiter geht! Der SV Diestelbruch-Mosebeck III sehnt sich nach Punkten wie ein verdurstender nach Wasser, Ercan Kacan vom Hakedahler SV II kritisiert unterdessen die Spielansetzungen. Fortuna Schlangen III will die Derbyniederlage am vergangenen Sonntag vergessen machen!

Von Kolya Kleine-Vehn

 

SG Istrup-Brüntrup II vs. FC Lippe Detmold

Gegen den FC Lippe Detmold will die Elf von Spielertrainer Christian Deneke den nächsten Dreier holen. Im Hinspiel siegte man am Ende mit 6:2 – brauchte gegen den absoluten Underdog aber einen 0:2-Rückstand, um wach zu werden und das Spiel zu drehen. „Dieses Mal werden wir den ‘FC Kuschick’ nicht unterschätzen!“, kündigt Christian Deneke gegen den von Alexander Kuschick trainierten Gegner an. Man werde „von der ersten Minute mit voller Konzentration Gas geben“, auf die individuelle Klasse von Luca Cucchiara will man sich im Gegensatz zum Hinspiel dieses Mal nicht verlassen.

Personell kann Deneke wieder auf den lange in der ersten Mannschaft festgespielten Michael Schnittcher setzen, auch Malte Körber steht nach seinem Gran Canaria-Trip wieder zur Verfügung. Drei Punkte sind gegen den Tabellenletzten Pflicht, denn Deneke betont: „Unser großes Ziel bleibt es weiterhin, Platz drei in der Endabrechnung zu haben!“

 

SV Diestelbruch-Mosebeck III vs. Hakedahler SV II

Torsten Kruel ist bewusst, dass der Gegner seine Mannschaft mit einem Sieg „weiter nach unten durchreichen“ kann. Tatsächlich könnte Hakedahl II Di-Mo III bei einem Sieg überholen und auf Platz sieben durchreichen. „Das muss verhindert werden“, lautet Kruels Kampfansage. Personell besteht bei Diestelbruch-Mosebeck III noch keine Klarheit. „Dieses Mal könnte es sehr knapp werden“, lässt Kruel durchblicken. Die Stimmung in der Mannschaft sei trotz der Niederlagenserie weiterhin „großartig“, so Torsten Kruel. „In der Bundesliga wäre schon so mancher Trainer gefeuert. Ich halte an unserem Trainer fest, den habe ich intern schon oft gefeuert und zurückgeholt“, sagt Kruel mit einem Augenzwinkern.

Wird es endlich was mit dem ersten Punktgewinn der Rückrunde? Diese Frage stellt sich der SV Diestelbruch-Mosebeck III nun schon seit einigen Spielen, bislang lautete die Antwort: Nein! Torsten Kruel vom SV Di-Mo III würde daraus am Freitag nur zu gerne ein lautes „Ja!“ machen. „Neues Spiel, neues Glück“, entweder die sechste Niederlage im sechsten Spiel, oder die Serie reißt“, stimmt Kruel auf das Spiel ein. Gegen die „starke und schnelle Hakedahl Reserve“, die seiner Mannschaft „schon im Hinspiel das Leben schwer gemacht hat“, sollen nun Punkte her! Im Hinspiel gab es am Ende trotzdem einen 2:0-Sieg für Diestelbruch. Beide Treffer  resultierten aus einem Torwartfehler. „Diestelbruch ist momentan nicht die Mannschaft, die sie in der Hinrunde war“, sagt Ercan Kacan in Anspielung auf die letzten Ergebnisse der Gastgeber. „Mit ein bisschen Glück kann das mit den drei Punkten klappen“, rechnet Kacan seiner Mannschaft deshalb Chancen aus. Man wolle es dem Gegner erneut „schwer machen und versuchen die drei Punkte mitzunehmen“. Kritik äußert Kacan an den momentanen Spielansetzungen in der Liga: „Ich weiß nicht, was die Verantwortlichen sich dabei gedacht haben, dass wir als C-Ligist innerhalb von fünf Tagen drei Spiele haben!“ Das Problem der aufgeschobenen Saisonspiele, die nun nachgeholt werden, trifft Hakedahl II momentan im vollen Umfang!

 

 

TuS Eichholz-Remmighausen II vs. SF Berlebeck-Heilgenkirchen III

Der TuS Eichholz-Remmighausen II hat mit zwei Siegen in Folge mächtig Selbstvertrauen getankt und will nun auch gegen die SF Berlebeck-Heiligenkirchen III bestehen. „Nach den letzten Spielen ist die Stimmung in der Truppe hervorragend und wir wollen am Freitag direkt den nächsten Sieg einfahren!“, zeigt sich Eichholz II-Kapitän Daniel Friedrich selbstbewusst. Im Hinspiel trennten sich die Teams mit einem 1:1, doch auch Friedrich wird erkannt haben, dass sich bei BHK III seitdem einiges getan hat: vor der 1:7-Niederlage gegen Heiden II am vergangenen Wochenende hatten die Gäste alle drei Rückrundenpartien bei 18:1 Toren gewonnen! „Meine Jungs haben was gutzumachen nach der 7:1-Klatsche gegen Heiden II am Sonntag!“, versichert BHK III-Trainer Arndt Kruel.

Personell kommt BHK III der große Kader zugute: Stammtorhüter Tom Herzke ist arbeitstechnisch eingespannt und wird durch Walter Engel vertreten. Zudem werden Mesut Ocak, Kai Brinkmann, Ilkin Kocamaz, Julian Groß, Moritz Voss (alle Arbeit) und Patrick Dau (Verletzung) fehlen. „Das ist schon mal über die Hälfte der Stammelf“, merkt Kruel an, sagt aber dazu: „Wir wären nicht so gut in die Rückrunde gekommen, wenn wir das nicht gut kompensieren könnten!“ Nach dem Unentschieden im Hinspiel soll nun ein Sieg her: „Bei einem Sieg heute gibt’s beim nächsten Heimspiel Bier und Bratwurst für die Mannschaft“, gibt Kruel seiner Mannschaft einen extra Ansporn. „Gegen BHK waren es schon immer heiße Spiele und ich denke, dass es dieses Mal nicht anders sein wird“, macht sich Friedrich auf ein kampfbetontes Spiel gefasst. Am Ende, so ist sich Friedrich sicher, werde gewinnen, „wer den Kampf annimmt und bis zum Ende fightet“. Zuletzt wurde das „fighten“ der TuS Eichholz-Remmighausen II auch mit Punkten belohnt – man darf gespannt sein, wie es dieses Mal ausgeht!

 

SC Ditib Detmold III vs. FC Fortuna Schlangen III

Auch Ditib III wird laut Spieler Gürhan Korkmaz einige Spieler ersetzen müssen. „Die letzten Spiele haben bei uns viel Kraft gekostet, wir werden sehen, wen wir aufstellen können“, so Korkmaz. Den Vorteil beim Gegner Schlangen III sieht er vor allem darin, dass sie ein „eingespieltes Team“ sind. „Da ist es immer schwer, mitzuhalten“, sagt Korkmaz. Trotzdem wolle man es dem Gegner „nicht leicht machen“: „Sie sind gegen uns Favorit und werden mehr Druck haben als wir“, sieht er die Favoritenposition auf der Gegenseite. Trotz der bislang drei Niederlagen in der Rückrunde sei die Stimmung in der Mannschaft sehr gut. „Wir spielen, um Spaß zu haben und sind zufrieden, wenn wir ein ordentliches Spiel gemacht haben“, zeigt sich Korkmaz bescheiden. Der Spaß soll weiterhin im Vordergrund stehen bei Ditib III – gegen drei Punkte gegen Schlangen III würde sich aber mit Sicherheit keiner beschweren.

„Nach dem Derby ist vor dem Derby“, heißt es für Fortuna Schlangen III am Freitag: nachdem man am Sonntag eine bittere 2:4-Niederlage gegen Oesterholz-Kohlstädt II kassierte, geht es am heutigen Freitag direkt zum nächsten Derby nach Detmold, wo man auf den SC Ditib III trifft. Auch Ditib kassierte am vergangenen Wochenende eine bittere Niederlage, mit 3:7 unterlag man dem TuS Eichholz-Remmighausen II. Nun blicken beide Teams wieder nach vorne. Fortuna Schlangen III-Trainer Jens Kempf will die Derbyniederlage gegen Oesterholz möglichst schnell abhaken und „vor allem den Kopf frei kriegen“. Am leichtesten wäre dies natürlich mit zwei Siegen am Wochenende, gegen Ditib III will Schlangen das erste Spiel gewinnen! „Die Gegner stehen zwar in der unteren Tabellenhälfte, sind aber dennoch nicht zu unterschätzen!“, so Kempf. Aus diesem Grund müsse seine Mannschaft „hellwach sein“, um die Punkte zu holen! Personell sieht Kempf seine Mannschaft nicht so stark aufgestellt, wie in den letzten Wochen, da man drei Spieler in die erste Mannschaft abgeben musste. Deutlich mehr als das ärgert Kempf allerdings die Chancenverwertung seiner Mannschaft im letzten Spiel: „Wenn wir das Thema in den Griff kriegen, dann haben wir auch die Chance, zu gewinnen“, zeigt Kempf sich zuversichtlich und wird seinen Spielern dies auch in der Trainingswoche vermitteln.

 

More in Kreisliga C2 Detmold