Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

Vorberichte C1 Detmold vom 25.05.18

Der gegenseitige Respekt ist beim BSV Müssen II und bei den SF Berlebeck/Heiligenkirchen II stark ausgeprägt. Die Pivitker hoffen inständig auf ein Erfolgserlebnis gegen Ditib Detmold II. Hier haben wir die Vorberichte für euch.

Abend schwärmt vom BSV Müssen

Kreisliga C1 Detmold (hk). Am heutigen Freitagabend kommt es zu zwei Nachholspielen. Um 19.30 Uhr ist jeweils auf den Rasenplätzen in Müssen und Pivitsheide Anstoß. Beim Verfolgerduell des Tabellenvierten gegen den Fünften hat der BSV Müssen II die Reserve der Sportfreunde Berlebeck/Heiligenkirchen zu Besuch. Im Parallelspiel sehnt sich SuS Pivitsheide III im Heimspiel gegen den SC Ditib Detmold II nach einem Erfolgserlebnis. Die Hoffnung aller: Der Einstieg in das Wochenende soll doch bitteschön mit einem Erfolgserlebnis bestritten werden.

Von Henning Klefisch

 

BSV Müssen II vs. SF Berlebeck/Heiligenkirchen II

Die 19. Runde wird unter Anleitung von Schiedsrichter Alfred Leingang ab 19.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Müssen zu Ende geführt. Im Hinspiel gingen die Müssener als Sieger aus diesem Spiel. Auch durch diese Partie ist sich BSV Co-Trainer Markus Salzburg bewusst geworden. „BHK II ist ein starker Gegner, der immer torgefährlich ist.“ In der heutigen Heimbegegnung werden allerdings einige wichtige Akteure ausfallen. Lukas Kilbasinski muss arbeiten, Meyer ist angeschlagen, Okunek und Görder verletzt! Defensiv möchte Müssen stabil stehen und „vorne alles wegmachen, was kommt“, hofft Salzburg auf durchschlagenden Erfolg. Die Marschroute strebt nach dem Maximalertrag: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen und gehen so auch auf den Platz“, so Salzburg, der mit seinem Team im vorletzten Spiel „auf unserem heiligen Rasen“ erfolgreich sein möchte. Um dies zu realisieren, „wollen wir noch einmal alles herausholen“, so die klare Vorgabe von Salzburg.

Wahre Worte spricht BHK II-Coach Patrick Abend zunächst vorab: „Wie immer gegen Serienende ist es schwierig, die Leute nochmal richtig zu motivieren, wenn es um nichts mehr geht.“ Dennoch macht ihm die Trainingsbeteiligung durchaus Mut. Beim Dienstagstraining war die stattliche Anzahl von 30 Spielern zu vernehmen, gestern sind es 25 gewesen, „aber die Wochenenden sind auch aufgrund der Urlaubszeit tatsächlich etwas problematisch“, gibt Abend ehrlich zu. Worte der Hochachtung findet Abend für den blau-weißen Kontrahenten. „Für mich war Müssen II in dieser Serie die taktisch und spielerisch beste Mannschaft, gegen die wir spielen durften. Da wird wirklich gute Arbeit geleistet“, würdigt er die Coachingleistung vom Trainerduo Brinkmann/Salzburg. Eine sekundäre Relevanz gestattet er dem Ergebnis. Priorität genießt: „Wir wollen einfach nochmal Spaß haben und schauen, was dann dabei herauskommt.“

SuS Pivitsheide III vs. SC Ditib Detmold II

Klar ist für SuS Pivitsheide III-Keeper Nico Müller die Motivation vor dieser Begegnung: „Im heutigen Spiel gegen Ditib II wollen wir nochmal alles geben.“ Immerhin möchte man sich vor wohl zahlreicher Kulisse auf dem heimischen Sportfest „teuer präsentieren.“ Eine Kaffeefahrt wird das Aufeinandertreffen für das Schlusslicht der C1 Detmold definitiv nicht, haben die Gäste doch 14 Punkte mehr auf der Habenseite, was zu einem sechsten Rang berechtigt. Mut könnte das Hinspiel machen, als in der Residenzstadt ein Zähler eingeheimst werden konnte. Es sind Worte der Überzeugung, die Müller spricht, wenn er sagt: „Jeder, der uns kennt, weiß aber auch, dass wir an einem guten Tag zu Hause richtig stark sein können.“ Für einige Akteure der Pivitker kommt es zu einer Abschiedsvorstellung. „Selbst Bondscoach (Thorben Keeb), der uns in der vergangenen Saison trainierte, wird uns heute noch mal als Trainer unterstützen“, bedankt sich Müller dafür recht artig und hofft auf einen „richtigen Fight“ in dieser besonderen Partie.

Hartmut Tegeler wird diese Begegnung um 19.30 Uhr auf dem Rasenplatz an der Hebbelstraße anpfeifen.

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: