Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 22. Spieltag 17/18 C2 Detmold

Fängt Oesterholz-Kohlstädt II den Ligaprimus TuRa Heiden II am letzten Spieltag tatsächlich noch ab? Der letzte Spieltag in der Kreisliga C2 Detmold verspricht Spannung!

Showdown in Kohlstädt!

Kreisliga C2 Detmold (kkv). Am letzten Spieltag kommt es zum Gipfeltreffen um die Meisterschaft, wenn der Zweitplatzierte Oesterholz-Kohlstädt II den Tabellenführer TuRa Heiden II empfängt. Der SV Diestelbruch-Mosebeck III dagegen ist froh, dass er die Saison nach einer chaotischen Rückrunde hinter sich bringen kann. Schlechte Stimmung gibt es nur vor der Partie zwischen der SG Istrup-Brüntrup II und Fortuna Schlangen III.

Von Kolya Kleine-Vehn

 

SG Istrup-Brüntrup II VS. Fortuna Schlangen III

Sowohl die SG Istrup-Brüntrup II als auch der FC Fortuna Schlangen III haben ihre Saisonziele bereits erreicht. Istrup II steht auf Platz drei, was der besten internen Platzierung einer zweiten Mannschaft seit der Gründung der SG Istrup im Jahr 2007 entspricht. Auch Fortuna Schlangen III hat das von Jens Kempf zu Beginn der Rückrunde ausgegebene Ziel, Platz vier zu erobern, vorzeitig erreicht. Damit geht es für beide Teams quasi um nichts mehr, beide können die Saison also entspannt ausklingen lassen. „Das Spiel wird Sportfestatmosphäre haben“, kündigt Istrup II-Spielertrainer Christian „CD9“ Deneke sogar an. Zudem kann Istrup II sogar eine Meisterschaft feiern: In der Fairnesstabelle steht man mit einer Quote von 0.82 auf Platz eins, verfolgt vom kommenden Gegner Fortuna Schlangen III. Als Trophäe kann sich Istrup auf einen Ball auf dem Staffeltag freuen, so Deneke. Einen Dank richtet er noch an Schlangen III-Trainer Jens Kempf aus, der einer Spielverlegung auf Anfrage von Istrup II zugestimmt hat.

Also heile Welt vor dem letzten Saisonspiel? Von wegen! Die drei Punkte für Fortuna Schlangen III nach dem Sieg gegen die TuS Eichholz-Remmighausen II wurden aberkannt. Grund: Jens Kempf setzte in Unwissenheit über das undurchsichtige Regelwerk einen Spieler seiner Mannschaft ein, der aufgrund eines Einsatzes in einer höheren Mannschaft noch gesperrt war. Allerdings kam die Beschwerde nicht etwa von der TuS Eichholz-Remmighausen II, sondern vom kommenden Gegner Istrup II!

Grade vor dem Hintergrund, dass man Istrup II noch bei der Spielverlegung entgegenkam, ist Kempf verärgert: „Wenn der Gegner, gegen den wir gespielt haben, das gesagt hätte, hätte ich gesagt: Okay. Aber dass uns eine andere Mannschaft anschwärzt, finde ich unsportlich“, so Kempf. Christian Deneke wollte sich gegenüber Lippe-Kick zu diesem Vorfall nicht äußern.

 

Hakedahler SV II VS. TuS Eichholz-Remmighausen II

Im letzten Heimspiel der Saison will der Hakedahler SV II die Saison mit einem positiven Ergebnis abschließen. Zu Gast ist der TuS Eichholz-Remmighausen II, momentan Sechster und nur einen Punkt hinter dem HSV II.

„Wir wollen den fünften Platz natürlich behalten“, kündigt Hakedahl II-Trainer Ercan Kakan an. Dafür muss allerdings ein Sieg gegen Eichholz her. Im letzten Heimspiel wolle sein Team natürlich die drei Punkte zu Hause behalten, so Kakan. Die personelle Planung fällt zum jetzigen Zeitpunkt noch schwer: „Der ein oder andere ist immer noch angeschlagen und muss gucken, wer bis zum Wochenende fit ist“, berichtet der Trainer.

Dass der Hakedahler SV II fußballerisch durchaus eine gute Truppe hatte, steht außer Frage. Vor allem die fehlende Konstanz in den Ergebnissen verhinderte wohl eine bessere Saisonplatzierung. Vor allem in der Rückrunde ließ man – auch aufgrund von akuten Personalproblemen – einiges liegen. Von den bislang acht Rückrundenpartien konnte man nur drei für sich entscheiden, gegen den Tabellenletzten FC Lippe Detmold verlor man sogar als einziges Team der Liga! Somit würde man Platz fünf in der Endabrechnung wohl dankend annehmen.

Die TuS Eichholz-Remmighausen II dagegen rollte das Feld in der Rückrunde von hinten auf. Nach nur sechs Punkten aus der Hinrunde holte man in der Rückrunde bislang bereits ganze 15 Punkte, zwischenzeitlich sogar mit drei Siegen in Serie. Nachdem man das letzte Spiel gegen Fortuna Schlangen III eigentlich mit 0:6 verloren hatte, wurden dem Gegner die drei Punkte aufgrund eines Wechselfehlers aberkannt. Das Spiel wurde mit 2:0 für Eichholz gewertet – drei geschenkte Punkte, die man wohlwollend annimmt.

Mit 21 Punkten hat Eichholz sich Platz sechs erkämpft – mit einem Sieg gegen den Hakedahler SV II zum Abschluss ist sogar Platz fünf noch möglich.

 

SF Berlebeck-Heiligenkirchen III VS. FC Lippe Detmold

Den SF Berlebeck-Heiligenkirchen III ist nach überragendem Rückrundenstart wohl die Puste ausgegangen. Nach drei Siegen in Serie klopfte BHK III sogar an die oberen Tabellenplätze an, doch die Tür blieb am Ende doch zu. Die letzten vier Partien wurden nun allesamt verloren und BHK III ist auf Platz acht zurückgefallen. Ein Sieg im letzten Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Lippe Detmold würde da nochmal guttun.

Allerdings hat dieser in der Rückrunde eine durchaus bemerkenswerte Wandlung durchgemacht: Gingen die Spiele vom FC Lippe Detmold in der Hinrunde noch größtenteils zweistellig verloren, wurden  Ergebnisse in der Rückrunde zunehmend knapper. Der Lohn: ein sensationelles Unentschieden gegen Fortuna Schlangen III (4:4) und der erste Saisonsieg gegen den Hakedahler SV II (7:1). Trotz der hohen Niederlagen in der Hinrunde gab die Neuner-Mannschaft nie auf und absolvierte bislang jedes Saisonspiel. Auch am letzten Spieltag wird sich der Underdog der Liga gegen die SF Berlebeck-Heiligenkirchen III noch einmal die Ehre erweisen – und vielleicht das Punktekonto nochmal aufstocken?

 

SF Oesterholz Kohlstädt II VS. TuRa Heiden II

Was in der Bundesliga seit Längerem Utopie ist, ist in der Kreisliga C2 Detmold Wirklichkeit: Das Rennen um die Meisterschaft ist bis zum letzten Spieltag offen. Und als wäre es geplant, kommt es tatsächlich am letzten Spieltag zum Gipfeltreffen – der Tabellenführer TuRa Heiden II empfängt den Tabellenzweiten SF Oesterholz-Kohlstädt II!

Zur Ausgangslage: Momentan trennen beide Teams drei Punkte. Gewinnen die Verfolger Oesterholz-Kohlstädt II das Aufeinandertreffen, wären die Teams also punktgleich. Obwohl Heiden II die deutlich bessere Tordifferenz aufweist, würde es bei Punktgleichstand zum einem Entscheidungsspiel kommen! Trennen sich die Teams mit einem Unentschieden oder gewinnt die TuRa Heiden II, kann Heiden die Meisterschaft feiern. Das Hinspiel konnte Heiden II mit 5:3 für sich entscheiden – demnach geht der Tabellenführer auch als Favorit in das Spiel.

Auch Oesterholz-Kicker Rene Nowak bezeichnet Heiden II als den „mit Abstand stärksten Gegner der Liga“, der zudem „einen gepflegten Offensivfußball spielt“. Trotzdem müsse seine Mannschaft das Spiel gewinnen, wenn man eine gute Serie zu einer herausragenden machen will. „Wir spielen in der Rückrunde auch einen guten Ball uns sind meiner Meinung nach deutlich besser als in der Hinrunde“, will Nowak die Stärke seiner eigenen Mannschaft auch nicht vergessen. „Wir haben leider noch ein paar Leute die angeschlagen sind. Hoffentlich sind die bis Sonntag wieder fit“, macht Nowak die Personalsituation vor diesem wichtigen Spiel noch etwas Sorgen. Jedoch müssten bis auf die Langzeitverletzten und Philipp Hanning (Urlaub) alle Mann an Bord sein, so Nowak. Zudem verweist er auf den „tiefen und ausgeglichenen Kader“, sodass man eine „Top-Elf“ auf den Platz bringen werde. „Mit unseren Leuten aus den anderen Mannschaften und dem ein oder anderen Zuschauer im Rücken“, so ist sich Nowak sicher, „können wir auch gegen Heiden gewinnen!“

Auch wenn die TuRa Heiden II nur einen Punkt zum Titelgewinn benötigt, will Heiden II-Stürmer Thomas Herrmann das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen: „Auch wenn wir das Hinspiel gewinnen konnten, wird uns Kohlstädt alles abverlangen“, ist er sich sicher. Erneut werden Heiden II-Trainer Clemens Prescher 18-20 fitte Spieler zur Verfügung stehen, sodass es für ihn zum Luxusproblem wird, wen er von Anfang an ins Spiel schickt. Für Markus Kortekamp und Thomas Herrmann wird es ein besonders emotionales Spiel werden: Nach der Saison werden sie die Fußballschuhe an den Nagel hängen. Die Torjägerkanone hat Herrmann bereits sicher, der Meistertitel wäre für ihn ein „traumhafter Abschluss“. „Nun“, so Herrmann, „gilt es für uns, den letzten Schritt zu machen!“ Anstoß ist um 17 Uhr in Kohlstädt!

 

SC Ditib Detmold III VS. SV Diestelbruch-Mosbebeck III

Der SV Diestelbruch-Mosebeck III sehnt dem Ende der Saison entgegen. Nachdem man die Hinrunde auf einem überragenden zweiten Platz beendete, ging die Rückrunde quasi komplett in die Hose. Aus den bislang neun Rückrundenspielen wurde nur die Begegnung mit dem FC Lippe Detmold gewonnen, alle anderen Spiele gingen verloren.

Das letzte Saisonspiel gegen Ditib Detmold III wurde auf Wunsch der Gäste vom 1. Mai auf den 27. Mai verlegt. Di-Mo III-Interimstrainer Torsten Kruel drückt an dieser Stelle noch einmal seinen Dank an den SC Ditib für die Spielverlegung aus.  Die Personalsituation sei laut Kruel nun entspannter, aber bis zum Sonntag könne noch viele passieren.

Ditib III muss laut Gürhan Korkmaz wahrscheinlich auf viele Spieler verzichten, denn das Spiel liegt mitten im Ramadan-Monat. Da viele Spieler fasten, sind die Energievorräte leer. Den Gegner Diestelbruch-Mosebeck III schätzt er trotz der schwachen Hinrunde immer noch als „sehr stark“ ein. „Diestelbruch hat einige gute Spieler in ihren Reihen und haben bereits im Hinspiel bewiesen, wie torgefährlich sie sind“, so Korkmaz‘ Gegneranalyse. Auch wenn Diestelbruch das Hinspiel klar mit 15:1 für sich entscheiden konnte, schätzt Torsten Kruel sein Team nicht als haushoher Favorit ein, denn beide Teams trennen mittlerweile nur noch zwei Tabellenplätze. Das ursprüngliche Ziel, wenigstens Platz fünf zu sichern, wurde bereits verpasst.  Deshalb wolle man nun versuchen, mit einem Sieg noch Platz sechs zu sichern. „Wir freuen uns auf ein schönes letztes Saisonspiel gegen Ditib III“, verkündet Kruel trotz der insgesamt eher deprimierenden Rückrunde für Di-Mo III und kündigt zudem an: „Nach der verkorksten Rückrunde wollen wir zumindest das letzte Spiel der Saison mit einem Sieg abschließen und uns dafür mit dem sechsten Platz belohnen!“

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: