Connect with us

Kreisliga C1 Lemgo

Vorberichte 4. Spieltag 18/19 C1 Lemgo

Gewohnt umfassend fällt die Vorbereitung auf die Spieltage in der C1 Lemgo aus. Lippe-Kick hat sich umgehört in den Vereinslagern.

Wer holt sich den Triumph im Kalletal ?

Kreisliga C1 Lemgo (hk). Einen Doppelpack an vorgezogenen Spielen wird heute Nachmittag veranstaltet, kommen doch die Schwelentruper Fußballfreunde voll auf ihre Kosten. Der Sonntag wartet mit vier interessanten Partien auf. Neben den Derbys TuS Lüdenhausen II gegen FC Unteres Kalletal II und SG Bega/Humfeld II gegen den RSV Barntrup III gibt es auch die Duelle Extertal versus Kalletal, wenn sich die Reserveteams der SG Extertal/LaSi mit den Neunermannschaften aus Talle/Westorf und Bentorf/Hohenhausen messen.

Von Henning Klefisch

 

TuS Lüdenhausen II vs. FC Unteres Kalletal II

Das Sportfest am Erlenhain wird eine stattliche Kulisse für das Kalletal-Derby bieten. „Dort wollen wir uns natürlich von unserer besseren Seite zeigen“, ist die Vorstellung von TuS II-Kicker David Kater natürlich verständlich. Nach der Minusleistung gegen die Extertaler fordert Kater gegen den Nachbarn eine klare Leistungssteigerung. Seine Beobachtung: „Die vergangenen Spiele gegen UK II waren teilweise ziemlich eindeutig, manche aber auch ziemlich eng, was sicherlich mit dem fluktuierenden Personal auf beiden Seiten zu tun hatte.“ Die Hausherren werden dabei auf Petig, Buchenau, Foulkes, Rolf und David Kater verzichten müssen.

So wahnsinnig viel möchte Steffen Weiß vor dem Gastspiel am Erlenhain jetzt nicht preisgeben. „Derby, mehr muss man nicht sagen“, diktiert er Lippe-Kick in den Notizblock. Auf den ersten Zähler warten die Rot/Weißen weiterhin. Dies soll möglichst im Duell beim Nachbarn geändert werden. Der UK II-Kicker Weiß rechnet mit einer kämpferisch agierenden Gastgeberelf. Ein Gegenmittel für sein Team: „Wir müssen die Ruhe bewahren und endlich zu unserem Spiel zurückfinden.“ Keine gravierenden Personaländerungen gibt es zu konstatieren. Urlaubsaktivitäten und Verletzungen sind weiterhin die Hinderungsgründe – bei beiden Teams.

 

SG Talle/Westorf II (9er) vs. SG Extertal/LaSi III

Nachdem die Zweitvertretung aus Talle/Westorf in der letzten Woche personalbedingt das Spiel ausfallen lassen musste, steht nun einer Austragung nichts mehr im Weg. Die Urlauber sind wieder dabei. Ta/We II-Coach Niklas Preuß fällt zum Gegner nun nicht mehr allzu viel ein: „Zu dem Gegner können wir derzeit nicht viel sagen, da sie diese Saison auch mit einer neuen Truppe antreten“, kann er auch nicht viel zur personellen Zusammensetzung sagen. Niklas Preuß betont via Lippe-Kick immerhin: „Für uns steht auf jeden Fall fest: Heimspiele müssen gewonnen werden!“

Reichlich Motivation gibt es für die Drittvertretung aus dem Extertal. Der jüngste Sieg hat dem Team von Coach Marcel Bonte spürbar gutgetan. In diesem Duell beim Außenseiter verfügt er über einen „sehr gut aufgestellten Kader.“ Seine Marschroute ist nachvollziehbar: „Wir wollen natürlich an diese Leistung anknüpfen und durch starke Leistungen in der Defensive und Offensive die drei Punkte mit nach Hause nehmen!“

 

SG Extertal/LaSi II vs. SG Bentorf/Hohenhausen III (9er)

Mit einem ansprechend besetzten Kader geht der Tabellenfünfte SG Extertal/LaSi II in das morgige Heimspiel ab 15.00 Uhr. Die Gäste aus Bentorf/Hohenhausen sind unmittelbarer Tabellennachbar, könnten sie doch mit einem Auswärtssieg bis auf einen Zähler an die Extertaler heranrücken. Über die Kalletaler weiß Extertal/LaSi II-Coach Ralf Otto etwas Grundsätzliches zu berichten: „Neuner Mannschaften sind immer sehr schwierig zu bespielen.“ Die existente Favoritenrolle wollen die Hausherren mit Leben füllen: „Ziel ist es, drei Punkte einzufahren und oben mit dranzubleiben.“

Die Wochen der Wahrheit gehen für die SG Bentorf/Hohenhausen III weiter. Das dritte Duell mit einem Großkaliber der Liga steht an. Gutes soll beibehalten werden: „Deshalb werden wir das Spiel ähnlich gestalten wie die letzten“, so Co-Trainer Julian Gerber. Konkret: Im Abwehrverbund wollen sie stabil stehen, über ein schnelles Umschaltspiel für Akzente sorgen. Viel Achtung schwingt in seiner Stimme mit, wenn er über den Gastgeber spricht: „Der Gegner hat einen tollen Saisonstart hingelegt. Sie haben sich schnell gut miteinander eingespielt“, ist ihm diese Entwicklung zeitig aufgefallen. Mit einer kämpferisch starken Performance möchte man an die Extertaler näher heranrücken. Wieder im Tor steht Töckel Penning, Motivator Hoffmann steht ebenfalls wieder zur Verfügung. Luca Isenberg feiert seine Rückkehr, während Tropmann, Krahl und Küssner weiterhin ausfallen.

 

SG Bega/Humfeld II vs. RSV Barntrup III

Bega/Humfeld II-Coach Oliver Hunger weiß: „Barntrup III habe ich aus der Aufstiegssaison in Erinnerung und wir haben sie in der Saison zweimal geschlagen und waren, glaube ich, auch die einzigen“, bleibt so etwas doch stets in Erinnerung. Er spricht beileibe nicht die Unwahrheit, wenn er bei Lippe-Kick erklärt, dass die aktuelle Truppe mit der damaligen „glaube ich, nicht zu vergleichen ist.“ Auch die statistischen Werte führen die Spielgemeinschaft als Favoriten, weshalb er mit einem Derbysieg für sein Team rechnet. Die Erfolgsfaktoren hat er schon ausfindig gemacht: „Wir müssen sie früh unter Druck setzen und schnell ein, zwei Tore schießen.“ Zwei Akteure sind verletzt, einer muss arbeiten. So fehlt etwa Sven Kuhlemann. Sein Vorstand Achim Drewes gibt sich optimistisch, wenn er sagt: „Vom Papier her sollten wir das schaffen. Aber wir dürfen und werden das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn wir möchten so lange wie möglich oben dranbleiben“, fühlt sich die Höhenluft doch so angenehm an. Die Bilanz der Roten Teufel ist nicht so ansprechend, warten sie doch weiterhin auf ihren ersten Punkt. Dies bei einer wenig ruhmreichen Tordifferenz von 3:17.

More in Kreisliga C1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: