Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 6. Spieltag 18/19 C2 Detmold

Für die SG Brakelsiek/Wöbbel II gibt es direkt das nächste Spitzenspiel und damit die Chance, sich die Tabellenführung zurückzuholen. Alles Weitere zum 6. Spieltag findet ihr hier!

Schlangen hofft auf den Fußballgott!

 Kreisliga C2 Detmold (kkv). Nachdem die SG Brakelsiek-Wöbbel II am vergangenen Wochenende im „Spitzenspiel“ gegen den BSV Müssen II die ersten Punkte liegen ließ, will man nun gegen den Blomberger SV II die Tabellenspitze zurückerobern. Der FC Fortuna Schlangen III dagegen musste sein letztes Spiel wegen der wahrlich „unchristlichen“ Anstoßzeit absagen – nun soll mit Hilfe von oben der erste Sieg auf dem Platz her! Das Spiel zwischen Istrup/Brüntrup II und Sabbenhausen/Elbrinxen II fällt aufgrund der Platzverhältnisse aus.

Von Kolya Kleine-Vehn

 SG Belle-Cappel III VS. BSV Müssen II

 Die SG Belle-Cappel III empfängt zum Auftakt um 11.00 Uhr den BSV Müssen II.

„Müssen ist ein starker Gegner“, stellt Andy Schnittcher von der SG Belle-Cappel III gleich zu Beginn klar. Trotzdem wolle man aber versuchen, es „ihnen so schwer wie möglich zu machen!“ Personell muss man dabei nur auf Philip Schlecht verzichten, der mit einer Zerrung zwei bis drei Wochen ausfällt. Das Ziel sei es, „einen Punkt auf jeden Fall mitzunehmen.” Vielleicht sogar drei, „wenn Müssen einen schlechten Tag hat“, lässt Schnittcher die Option eines Dreiers seiner Mannschaft gegen den Favoriten offen.

Allerdings sollten die Gastgeber gewarnt sein: Der BSV Müssen II knöpfte der SG Brakelsiek/Wöbbel II am vergangenen Spieltag beim 2:2 die ersten Punkte ab. Entsprechend selbstbewusst werden die Gäste ins Spiel gehen. Jedoch ist der Gegner für Müssen II-Trainer Oliver Brinkmann „völliges Neuland.” Für ihn ist es zudem das erste Mal, dass er überhaupt gegen eine Neuner-Mannschaft spielt. „So wird es für uns, erstmal etwas Denkarbeit, wie wir überhaupt spielen wollen. Ich denke, dass es nicht leicht wird!“, merkt Brinkmann an und will die drei Punkte damit nicht als selbstverständlich ansehen. Personell kann er dabei noch nicht aus dem Vollen schöpfen, da einige Akteure erst langsam von Verletzungen zurückkommen. „Ich denke aber, dass wir genug Leute zur Auswahl haben“, zeigt sich der Trainer dennoch zuversichtlich.

 

TuS Horn-Bad Meinberg II VS. TuS WE Lügde II

Gegen den TuS WE Lügde II will der TuS Horn-Bad Meinberg II an den 7:2-Sieg gegen Belle-Cappel III am vergangenen Wochenende anknüpfen. Trotzdem sieht Sebastian Budde den Vorteil bei den Gästen: „Ich würde sagen, dass sie als Favorit ins Spiel gehen!“ Man selbst werde aber „gut besetzt sein“ und will die drei Punkte „natürlich zuhause behalten.”

Während sich die Spitzenteams am vergangenen Spieltag gegenseitig die Punkte klauten, hat sich der TuS WE Lügde II fast unbemerkt auf den dritten Tabellenplatz geschlichen. Und das, ohne selbst dafür auf dem Platz gestanden zu haben – der Gegner Fortuna Schlangen III sagte das letzte Spiel wegen Personalproblemen ab. Nun will man gegen die TuS Horn-Bad Meinberg II auch selbst wieder etwas für den Sieg tun!

Den Gegner schätzt Lügde II-Trainer Tobias Jahn als „sehr stark“ ein. „Sie haben letzte Saison schon eine gute Rolle gespielt. Es wird ein sehr schwieriges Spiel“, lässt sich Jahn entlocken. Die Personalsituation ist bei Lügde bekanntermaßen immer angespannt, auch dieses Mal fehlen wieder einige Spieler, die sich im Urlaub befinden. Auch wenn Jahn selbst wegen eines Bänderrisses nicht anwesend sein wird, lässt er bezüglich der Zielsetzung keine Fragen aufkommen: „Wir wollen die drei Punkte holen!“

SG Brakelsiek/Wöbbel II VS. Blomberger SV II                      

Für die SG Brakelsiek/Wöbbel II gibt es nach dem 2:2 gegen den BSV Müssen II direkt das nächste Spitzenspiel: Gegen den neuen Spitzenreiter Blomberger SV II will Brakelsiek sich die Tabellenführung zurückholen!

„Blomberg ist für mich der klare Favorit auf die Meisterschaft. Sie haben einen großen Kader und verfügen über ehemalige Landesliga- und Bezirksliga-Spieler, dazu eine physische Präsenz und Stärke“, habt Julian Kriete von der SG Brakelsiek /Wöbbel II die enorme Qualität des Gegners hervor. Man selbst kann wohl allerdings auch auf alle Spieler setzen. Es gebe „ein zwei kleine Fragezeichen bei lädierten Spielern“, weshalb man sich aber „keine Sorgen“ mache. Am „Doppelheimspieltag“ erwartet Kriete viele Zuschauer an de Emmer-Kampfbahn, denn auch die ersten Mannschaften der SG Brakelsiek/Wöbbel und des Blomberger SV treffen um 15 Uhr aufeinander. „Da freuen wir uns drauf und werden alles raushauen, um nach dem Spiel auch Zählbares zu haben“, blickt Kriete mit Vorfreude auf den kommenden Sonntag.

Der Blomberger SV II dagegen wird den frisch eroberten Spitzenplatz nicht ohne weiteres wieder abgeben wollen, zumal man mit 15 Punkten aus fünf Spielen bislang noch ohne Punktverlust dasteht. Können sich die Gäste auch gegen den wohl stärksten Konkurrenten durchsetzen und ihre weiße Weste behalten? Die Antwort gibt es um 13 Uhr an der Emmer-Kampfbahn!

SG Belle-Cappel II VS. SV Diestelbruch-Mosebeck III

Die SG Belle-Cappel II durfte am vergangenen Wochenende einen 7:2-Auswärtssieg gegen den FC Lippe Detmold feiern. Gegen stärkere Teams wie die SG Istrup-Brüntrup II oder den Blomberger SV II gab es allerdings auch deutliche Niederlagen. Besonders die fehlende Konstanz ist bislang das Manko bei den Gastgebern, denn bislang konnte man noch keine zwei Siege hintereinander feiern. Gelingt der SG Belle-Cappel II dieses Kunststück nun ausgerechnet gegen den so formstarken SV Diestelbruch-Mosebeck III?

Dieser durfte diese Saison nämlich bereits vier Siege feiern. Zuletzt gab es sogar drei Siege in Serie und den Sprung auf Platz vier! Gegen die SG Belle-Cappel II soll nun Saisonsieg Nummer fünf her, um in der Spitzengruppe zu bleiben.

Mit der SG Belle-Cappel II treffe man auf einen „eher unangenehmen Gegner“, der sich zudem „auf Augenhöhe“ befinden kann, so berichtet Torsten Kruel. „Auch wenn wir seit drei Spielen ungeschlagen sind, gehen wir mit höchster Konzentration in die Partie“, kündigt er zudem an. Personell wird man mit 14 Spielern anreisen können. Auf dem „schwer bespielbaren“ Sportplatz Belle wolle man natürlich die drei Punkte mit an den Dörenwald nehmen, macht Kruel klar. Momentan ist die Tabellenspitze mit nur drei Punkten Abstand sogar in Schlagdistanz!

FC Lippe Detmold VS. SF Berlebeck-Heiligenkirchen III

Für den FC Lippe Detmold liefen die letzten zwei Spiele nach verheißungsvollem Start mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen eher mäßig – zuletzt gab es eine 1:13-Klatsche gegen den TuS WE Lügde II und eine 2:7-Niederlage gegen die SG Belle-Cappel II. Können sich die Detmolder gegen die SF Berlebeck-Heiligenkirchen III nun wieder fangen?

Nachdem die SF Berlebeck-Heiligenkirchen III am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg feiern durften, soll nun gegen den FC Lippe Detmold direkt der nächste Sieg her!

„Wir gehen frohen Mutes ins Spiel gegen Lippe Detmold“, kündigt BHK III-Trainer Arndt Kruel an. Der Grund dafür? Laut Kruels Informationen werden beim FC Lippe Detmold mindestens zwei Spieler mit einer Sperre fehlen, darunter auch Lippes Abwehrchef. Deshalb macht Kruel sich berechtigte Hoffnung auf drei Punkte!

Personell vertraut er der Mannschaft der Vorwoche: „Ich gebe allen Jungs, die sich letzte Woche Sonntag den Arsch aufgerissen haben, diese Woche Sonntag die Chance, dies nochmal zu tun!“ Dazu kommen noch vier bis fünf Urlauber, die der Trainer mit einbauen wird. Dazu kündigt Kruel an: „Es wird, denke ich, zwei große Überraschungen geben in der Startaufstellung, somit auch Überraschungen auf der Bank!“ Man darf gespannt sein, welche taktischen Finessen sich Arndt „Pep“ Kruel dieses Mal ausgedacht hat!

FC Fortuna Schlangen III VS. TuS Eichholz-Remmighausen III

Tatsächlich stand der FC Fortuna Schlangen III diese Saison erst drei Mal auf dem Platz, zwei Spiele wurden bereits abgesagt. Das einzige Problem: alle Spiele, die Schlangen absolvierte, gingen bis jetzt in die Hose. Gelingt nun gegen die TuS Eichhoz-Remmighausen III die Trendwende?

„Da es ein reguläres Sonntagsspiel ist, ist die Personalsituation etwas entspannter“, kündigt Schlangen III-Trainer Jens Kempf an. In der Vorwoche musste Schlangen das Spiel absagen, da die Hälfte des Kaders am Sonntag um 13 Uhr in die Kirche ging. Da der Gegner sich laut Kempf nicht darauf einließ, das Spiel zu verlegen, wurde das Spiel mit 2:0 für den TuS WE Lügde II gewertet. Vielleicht kann sich Schlangen jetzt ja wenigstens auf die Unterstützung des Fußballgotts verlassen, um gegen Eichholz III zu punkten!

Daran, dass jetzt ein Sieg her muss, lässt Kempf keine Zweifel: „Wir sind in der Pflicht, jetzt einen Dreier zu holen, nachdem wir das Spiel letzte Woche abgesagt haben, alles andere zählt für mich nicht!“ Unterschätzen will Kempf die Neuner-Mannschaft der TuS Eichholz-Remmighausen III nicht, macht aber trotzdem klar: „Das müssen wir gewinnen!“

SF Oesterholz-Kohlstädt II VS. FSV Pivitsheide II

 Es läuft einfach noch nicht bei den SF Oesterholz-Kohlstädt II: dem 2:0-Sieg gegen die SG Istrup-Brüntrup II am ersten Spieltag ließ man keinen weiteren Sieg mehr folgen. Die letzten drei Spiele gingen sogar allesamt verloren. Nun sollen gegen den FSV Pivitsheide II wieder drei Punkte her!

„Pivitsheide ist als Absteiger meiner Meinung nach definitiv Favorit“, sagt Oesterholz-Kicker Rene Nowak vor dem Spiel. Allerdings kann auch Pivitsheide mit der bisherigen Punktausbeute nicht zufrieden sein. „Sie werden versuchen, einen Dreier gegen uns zu holen“, weiß deshalb auch Nowak. Personell sieht es bei den Gastgebern weiter schwierig aus: „Zu letzter Woche hat sich ein weiterer wichtiger Spieler verletzt. Ich denke aber, wir werden eine vollzählige konkurrenzfähige Mannschaft zusammen bekommen“, verrät Rene Nowak. Mit dem vorhandenen Personal wolle man es Pivitsheide „so schwer wie möglich machen“ und die eigene Niederlagenserie beenden – „egal wie!“.

„Ich denke, das wird ein sehr spannendes Spiel“, erwartet Jan Jordan vom FSV Pivitsheide II. Auch die Form der Gäste ist ausbaufähig – die letzten drei Spiele des B-Liga-Absteigers gingen allesamt verloren. Diese „unglücklichen“ Niederlagen inklusive Torflaute (drei Tore in den letzten vier Spielen) führt Jordan darauf zurück, dass sich alle Stürmer der Gäste verletzt haben, wodurch man kaum Torchancen kreieren konnte. Trotzdem hofft Jordan bei einer guten Defensivleistung seiner Mannschaft auf einen „Lucky Punch“ und kündigt an: „Wir setzen Sonntag alles auf Sieg!“.

 

 

 

 

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: