Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

TuS Ahmsen II – Hintergründe zum Köster-Rücktritt

Der Saisonstart besitzt Luft nach oben. Was Ex-Coach Felix Köster und der Verein zum Aus vom Trainer zu sagen haben, gibt es auch bei Lippe-Kick.

Turbulente Wochen und ein nicht optimal geglückter Start

 

Kreisliga B2 Lemgo. Eine nicht ganz optimale Vorbereitung und ein turbulenter Serienstart liegen hinter dem TuS Ahmsen II. Bisher konnte man neun Punkte in acht Spielen holen. Die Ausbeute ist also deutlich steigerungsfähig, dies zeigen auch die nur knapp verlorenen Spiele gegen Leese und Holzhausen. Die Mannschaft hat Potential und kann sicherlich mehr aus ihren Möglichkeiten machen. Durch einige individuelle Undiszipliniertheiten, welche intern in der Mannschaft für Unmut und Unruhe sorgten, hatte man den Fokus auf den Fußball etwas verloren.

Suspendierung von drei Spielern

Die Sportliche Leitung unter Frank Nie, David White und Daniel Pehlert haben jedoch zusammen mit den Verantwortlichen Konsequenzen aus diesen Verhaltensweisen gezogen und drei Spieler aus dem Team suspendiert. Diese drastische Maßnahme war notwendig geworden, da Verhaltensweisen auf und neben dem Sportplatz an den Tag gelegt wurden, welche inakzeptabel und nicht tolerierbar für den Verein waren. Die nächsten Spiele werden zeigen, ob der Knoten nun endlich bei der Mannschaft platzt, man das abruft, was man kann und man weitere Punkte sammelt, die hoffentlich am Ende der Serie zu einem gesicherten Platz oberhalb der Abstiegsränge führt.

Hintergründe zum Köster-Rücktritt

Der jüngste Sonntag beim Spiel zu Gast bei Yunus Lemgo hat gezeigt, dass mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein Sieg immer möglich ist. Der TuS Ahmsen möchte hiermit zudem eine Aussage zum Rücktritt als Trainer der zweiten Mannschaft von Felix Köster zum Ende der Serienvorbereitung richtigstellen. Zum Ende der Vorbereitung ist Felix Köster nicht aus persönlichen Gründen vom Amt des Trainers der zweiten Mannschaft zurückgetreten, sondern die Gründe lagen in nicht lösbaren Differenzen zwischen der sportlichen Leitung und den Offiziellen.

Felix Köster verließ den Verein, da es unter diesen Voraussetzungen keine Perspektive für seine weitere Arbeit gab. Der Verein und Felix Köster haben sich dann einvernehmlich und professionell voneinander getrennt. Der TuS Ahmsen wünscht ihm alles Gute für die weiteren sportlichen Aufgaben und Herausforderungen und bedankt sich für seine geleistete Arbeit.

Hierzu noch ein persönliches Statement von Felix Köster:

„Meine Entscheidung war keine sportliche Entscheidung, denn ich weiß, was die Mannschaft leisten kann. Da aber manche Dinge nicht so abliefen, wie besprochen, war es mir unmöglich, der Mannschaft, die so wichtige positive Mentalität mit auf den Weg in die Serie zu geben. Damit war mir klar, dass die vorher gesteckten Ziele unter diesen Voraussetzungen von mir nicht zu erreichen sind, (das ist auf keinen Fall ein sportliches Problem) und ich zurücktreten muss.

Ich wünsche der Mannschaft und der sportlichen Leitung, dass die richtigen Schlüsse gezogen wurden, denn dann kann man in dieser Saison noch einiges von der Mannschaft erwarten. Für mich war es die letzte Trainer-Station und ich gehe nun in die wohlverdiente Rente.“

Gez.: Moritz Nähler und Felix Köster

Stellv. Vorsitzender Tus Ahmsen von 1921 e.V.

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: