Connect with us

Kreisliga A Detmold

Vorbericht SG Kachtenhausen/Helpup vs. SuS Pivitsheide vom 09.10.18

Nicht mehr wählerisch zeigen sollte sich die SG Kachtenhausen/Helpup, wenn es darum geht, Siege einzufahren. Um die Konkurrenten nicht zukünftig mit dem Fernglas zu beobachten, sollte gegen den hohen Favoriten aus Pivitsheide gepunktet werden.

Verlieren verboten

Kreisliga A Detmold (hk). Sebastian Termöllen wird heute um 19.30 Uhr mit einem lauten Pfiff die Begegnung zwischen der SG Kachtenhausen/Helpup und SuS Pivitsheide anpfeifen. Die Begegnung dient als Opener für den 13. Spieltag. Die Spielgemeinschaft braucht dringend Siege, haben sie schon fünf Punkte Differenz zum rettenden Ufer. In allen Statistiken weist das Team von Chefcoach Manuel Roßblatt die schlechtesten Werte auf. Auf dem Rasenplatz in Kachtenhausen soll heute Abend ein Sieg eingefahren werden.

Von Henning Klefisch

 

„Allein wenn man sich die Tabelle anschaut, ist SuS Pivitsheide der klare Favorit“, stellt der kickende SG K/H-Obmann Pascal Schmale treffend fest. Mit Blick auf die jüngsten Resultate der beiden Teams ist es für Schmale klar, „dass es für uns nur darum gehen kann, irgendwie die Defensive zu stabilisieren und vielleicht auch mal einen schmutzigen Punkt zu Hause zu entführen.“ Schmale ahnt einen „ganz bitteren Abend“, sollte seine Mannschaft zu sehr auf das Spiel eingehen und mitspielen wollen. Deshalb wird die Spielgemeinschaft wohl Beton rund um den eigenen Strafraum anmischen, viel Sorgfalt auf die Defensive legen. Die Personalsituation der Hausherren liest sich bitter: Die Stabilisatoren Christoph Heidorn und Pascal Schmale fehlen, der Einsatz von Pius Kessey Nana ist noch unklar. Hertel fehlt, dafür wird Rene Brunner zwischen den Pfosten stehen. „Wir wollen das Spiel möglichst positiv gestalten“, so die Hoffnung von Schmale. Eine hohe Meinung hat er vor den Pivitkern: „Sie haben das Potential zum Aufstieg. Einer aus dem Quartett Lügde, Hiddesen/Heidenoldendorf, Schlangen oder Pivitsheide wird es machen“, weiß der K/H-Obmann aber aus Erfahrung, dass entscheidend ist, wie die Teams aus der langen Winterpause herauskommen.

Allein vom Tabellenbild möchte sich SuS Pivitsheide-Abwehrhaudegen Andre Selse nicht leiten lassen, wenn er gegenüber Lippe-Kick verrät: „Ich kann Kachtenhausen/Helpup gar nicht einschätzen.“ Vielmehr zählt er die wirklich wichtigen Prioritäten auf: „Aber Fakt ist für mich, dass heute nur ein Sieg zählen darf. Und ich bin mir auch sicher, ohne den Gegner unterschätzen zu wollen, dass wir bei Abruf unserer Leistung erfolgreich sein werden.“ Die gesperrten Manuel Wichmann und Christopher Petkau fallen aus. SuS-Coach Carsten Skarupke kann dennoch auf einen breiten Kader zählen. Selses Hoffnung ist eindeutig: „Ich wünsche mir von meiner Mannschaft von der ersten Minute an Vollgas!“

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: