Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

Vorbericht Extertal/La/Si vs. Bega/Humfeld vom 11.10.18

Für Michael Krügel und seine SG Bega/Humfeld geht es am Abend gegen alte Weggefährten des Trainers. Die SG Extertal/La/Si ist der Gastgeber.

Krügels Reise in die Vergangenheit

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Im Nachholspiel des neunten Spieltags steht ein echtes Spitzenspiel an. Die SG Extertal/Laßbruch/Silixen empfängt die SG Bega/Humfeld. Für Gäste-Coach Michael Krügel entfällt die Rückkehr an alte Wirkungsstätte, denn das Spiel wird nicht wie ursprünglich vorgesehen auf dem Sportplatz Nalhof ausgetragen, wo Krügel selbst den FCO jahrelang trainiert hat, sondern auf dem Schiefen Brink in Laßbruch. Doch immerhin gibt es noch ein Wiedersehen mit alten Weggefährten, viele Spieler der neuen SG kennt der Coach noch.

 

SG Extertal/La/Si vs. SG Bega/Humfeld

(ab). Den Status der Unbesiegbarkeit hat die SG Extertal/La/Si am Sonntag ablegen müssen, gegen Talle/Westorf gab es die erste Saison-Niederlage. Schon am Sonntag nach dem Spiel war Coach Christian Ziereis gespannt: „Jetzt zeigt sich, wie stark wir wirklich sind.“ Nun, wenige Stunden vor dem Spiel meint er. „Ich denke, die Niederlage kam zur richtigen Zeit und meine Jungs werden die passende Antwort darauf haben.“ Mit Bega/Humfeld steht der Ziereis-Elf aber ein dicker Brocken im Weg: „Mit Bega haben wir den schwersten Gegner bis jetzt.“ Und um die Punkte zu Hause zu behalten, sieht der Coach Steigerungsbedarf im Vergleich zu den letzten Partien, „auch, wenn es ein komplett anderes Spiel sein wird.“ Die SG Bega/Humfeld schätzt Ziereis hoch ein: „Bega wird am Ende unter den ersten fünf stehen“, ist er sich sicher und „um die zu schlagen, muss man eine Top-Leistung abrufen.“ Auf heimischem Platz „zählt nur ein Sieg.“ Personell sind bis auf die Langzeitverletzten alle Spieler an Bord.

Ein besonderes Spiel wird es für Michael Krügel trotzdem noch, auch, wenn er nicht an alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Zu vielen Spielern hat der Coach noch Kontakt, freut sich auf das Wiedersehen. An erster Stelle steht aber natürlich ein erfolgreiches Spiel seiner Mannschaft: „Die Vorzeichen sind klar, wir sind der Außenseiter. Daran ändert sich auch durch die Niederlage nichts“, rätselt Krügel noch darüber, ob die Gastgeber eher verunsichert oder mit Jetzt-Erst-Recht-Mentalität auflaufen werden. So oder so fühlt man sich gut vorbereitet. Traumhafte 20 Spieler waren unter der Woche beim Training, somit hat Krügel für das Spiel die Qual der Wahl. Fehlen wird einzig Oguz Erk, der beruflich in Dänemark weilt. Krügel sieht seine Elf „nicht chancenlos, wir werden uns definitiv nicht schon im Vorfeld geschlagen geben. Die Tagesform wird entscheidend sein.“

Olaf Dubbert wird das Spiel leiten, Anstoß ist um 19:00 Uhr.

More in Kreisliga B1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: