Connect with us

Bezirksliga Staffel 1

Vorbericht 10. Spieltag 18/19 Bezirksliga 1

Ein weiteres richtungsweisendes Spiel hat der SC Bad Salzuflen am Sonntag vor der Brust. Der TuS Lohe gastiert an der Waldstraße.

Kurstädter wollen Abstiegsränge verlassen

Bezirksliga 1 (ab). Gegen den TuS Lohe bietet sich für den SC Bad Salzuflen die nächste Möglichkeit, die Abstiegsränge zu verlassen. Zumal die direkten Konkurrenten Herford und Dielingen gegeneinander spielen und sich gegenseitig Punkte klauen. Allerdings ist die personelle Situation bei den Kurstädtern angespannt, so dass man mit einem kleinen Kader gegen zuletzt siegreiche Gäste antreten wird. Ohnehin steht der zehnte Spieltag im Zeichen des Abstiegskampfes, denn auch zwischen Eisbergen und Vehlage gibt es ein Duell zweier Teams aus den unteren Regionen. Schlusslicht SC Enger kämpft gegen den SV Kutenhausen/Todtenhausen um Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Für Tabellenführer FC Bad Oeynhausen geht es am Samstag schon um drei Zähler, wenn der FC Rot-Weiß Kirchlengern zu Gast sein wird.

 

SC Bad Salzuflen vs. TuS Lohe

Disziplinarische Maßnahmen wurden unter der Woche beim SCB durchgeführt, Ioanni Makotsi und Dennis Sansar gehören „aufgrund fehlender Einstellung für einen Bezirksliga-Spieler“ nicht länger zum Kader. Da zudem am Sonntag weitere Spieler verletzt, aus Urlaubsgründen oder gesperrt fehlen, hat der SC Bad Salzuflen gegen den TuS Lohe nur einen dezimierten Kader zur Verfügung. Kheiri wurde für vier Spiele gesperrt, Benzel urlaubt und Mike Zünd erhöht sich von einer Verletzung. Dafür kehrt Keeper Gotse Traykovski zurück. „Wir müssen es durchziehen“, meint Jörg Pundmann vor dem Duell mit dem vier Punkte vor den Hausherren geführten Gästen aus Lohe. Die Winterpause will man über dem ominösen Strich verbringen. „Mit einem Sieg wären wir auf einen Zähler an Lohe dran, andererseits könnten sie nach dem Spiel sieben Punkte weg sein“, ist das Spiel für Bad Salzuflen erneut ein richtungsweisendes. Mit einem Sieg kann man zudem definitiv die Abstiegsränge verlassen, was auch für den Kopf eine angenehmere Situation in den kommenden Spielen wäre. Pundmann erwartet „ein Spiel auf Augenhöhe. Aber wir müssen hochkonzentriert an die Aufgabe herangehen. Mit Hartmann haben sie einen großgewachsenen Stürmer vorne drin, da müssen wir besonders bei Standards aufpassen, die ja nicht unsere größte Stärke sind. Wir dürfen uns in der Abwehr nicht solche Unkonzentriertheiten erlauben wie zuletzt“, schwört der sportliche Leiter die Mannschaft auf das wichtige Spiel ein. „Jeder Spieler ist eingeteilt, kennt seine Aufgaben und in der Bezirksliga kann man erwarten, dass man sich daran auch hält und dass nicht im Spiel auf andere verwiesen wird nach dem Motto, nimm du ihn, ich hab ihn sicher.“ Für Sonntag hofft Pundmann außerdem „auf ein paar mehr Zuschauer, damit sie mal sehen, was sich hier alles getan hat.“ Die Bilanz zwischen Bad Salzuflen und Lohe spricht klar für die Kurstädter. Sieben von acht Partien gegeneinander konnte man für sich entscheiden, die letzten sechs sogar in Folge. Letzte Saison gewann man 2:0 und 2:1.

Der TuS Lohe kommt aber mit dem Gefühl eines wichtigen Last-Minute-Sieges gegen den FC Herford nach Bad Salzuflen gereist. Nach zuvor vier Niederlagen in Serie eine Befreiung für den TuS, der so stark in die Serie gestartet war mit sieben Punkten aus den ersten vier Spielen. Mit einem weiteren Erfolg in der Kurstadt kann sich Lohe von den Abstiegsrängen absetzen.

Schiedsrichter Lennart Franzrahe kommt aus dem Kreis Lübbecke und pfeift das Spiel um 15:00 Uhr an.

More in Bezirksliga Staffel 1

%d Bloggern gefällt das: