Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 15. Spieltag 18/19 C2 Detmold

Spitzenspiel in Müssen und Derby in Lügde, dazu ein Kellerduell in Schlangen hat der 15. Spieltag der C2 Detmold zu bieten. Klickt euch rein!

Derbytime in Lügde!

 

Kreisliga C2 Detmold (kkv). Hochklassige Duelle hat der 15. Spieltag zu bieten, wenn der Tabellendritte BSV Müssen II den Tabellenführer Blomberger SV II empfängt und der fünftplatzierte TuS WE Lügde II im Derby gegen die punktgleiche SG Sabbenhausen-Elbrinxen II antritt!

Von Kolya Kleine-Vehn

 

TuS Horn-Bad Meinberg II VS. SF Oesterholz-Kohlstädt II

Mit dem TuS Horn-Bad Meinberg II und den SF Oesterholz-Kohlstädt II treffen sich zwei Tabellennachbarn im direkten Duell: HBM II steht aktuell mit neun Punkten auf Platz neun, Oesterholz mit sieben Punkten direkt dahinter!

Daher erwartet HBM II-Spieler Sebastian Budde ein „ausgeglichenes Spiel“. Bei der Zielsetzung hält er sich gewohnt kurz: „Wir wollen natürlich zuhause gewinnen“. Nach fünf Niederlagen in Serie, zuletzt sogar zwei Mal ohne eigene Treffer, wird es dafür auch langsam Zeit, wenn man den Anschluss ans Tabellenmittelfeld halten will.

„Ich habe seit einigen Jahren nicht mehr gegen HBM II gespielt. Zu Kreisliga B Zeiten waren es immer spannenden Duelle“, erinnert sich Oesterholz II-Spieler Rene Nowak, weiß aber auch: „Viele Spieler sind davon auch nicht mehr übrig“. Aufgrund der Tabellensituation erwartet auch Nowak ein „Spiel auf Augenhöhe“. Personell werde sich einiges noch kurzfristig entscheiden. „Hoffentlich bekommen wir mindestens 13 Leute zusammen“, so Nowak zur Personallage. Ergebnistechnisch will man natürlich an die Vorwoche anknüpfen, als man Fortuna Schlangen III nach sieben Niederlagen in Serie mit 3:2 schlagen konnte. „Das war vor allem kämpferisch wieder endlich mal eine gute Leistung“, findet Nowak. Mit einem weiteren Sieg könnte man den Gegner in der Tabelle sogar überholen. Dabei fordert Nowak die gleiche Einstellung, wie letzte Woche gegen Schlangen. „Wenn wir das machen“, so ist er sich sicher, „punkten wir auch!“

 

SG Belle-Cappel III VS. FSV Pivitsheide II

Der FSV Pivitsheide II gastiert bei der SG Belle-Cappel III und will nach zwei Niederlagen in Serie wieder punkten!

„Pivitsheide II schätze ich als guten und starken Gegner ein“, so Andy Schnittcher von der SG Belle-Cappel III. Auch wenn es personell „leider wieder sehr mau“ aussehe, wolle man es dem Gegner „so schwer wie möglich machen“. Dabei setzt Schnittcher wie in jedem Spiel auf das Überraschungsmoment des neun gegen neun. Dazu sieht er dieses Mal noch eine weitere Chance dadurch, dass Pivitsheide nicht wie im heimischen Sportplatz Pivitsheide auf Kunstrasen antreten kann.

Auch Max Gwiasda vom FSV Pivitsheide II sieht darin einen Vorteil für den Gegner: „Ich denke, unsere Gegner haben einen kleinen Vorteil, da der Platz nicht das Gelbe vom Ei ist und sie gut darauf kicken können“, so Gwiasda. Zudem werde der Gegner „auch viel über Kampf gehen“ und „sehr bissig“ sein. Personell sieht Gwiasda dem Spiel entspannt entgegen, da man ja nur mit neun Leuten antreten muss. Nach dem bitteren 0:9 gegen die SG Brakelsiek/Wöbbel II am vergangenen Wochenende sei es natürlich die Zielsetzung, einen Sieg zu holen. „Den haben wir nötig nach der letzten Pleite“, macht Gwiasda klar.

 

BSV Müssen II VS. Blomberger SV II

Im Spitzenspiel des 15. Spieltags empfängt der Tabellendritte BSV Müssen II den Tabellenführer Blomberger SV II.

Immerhin hat der Tabellendritte bislang noch kein Saisonspiel verloren, einzig das Spiel gegen Lügde wurde nach Spielabbruch gegen Müssen gewertet. Die letzten vier Spiele gewann Müssen aber allesamt. Den Gegner Blomberg II sieht Müssen II-Trainer Oliver Brinkmann aber dennoch als klaren Favoriten. „Blomberg ist dieses Jahr die Übermannschaft, die scheinbar keiner schlagen kann. Völlig zurecht stehen sie an der Spitze der Tabelle“, so das Loblied von Seiten des Trainers. Man wolle „die Euphorie aus den letzten Spielen mitnehmen“ und „gucken was möglich ist“, um den Tabellenführer „zu ärgern“.

„Wir haben bis jetzt noch nie gegen Müssen II gespielt“, berichtet Blomberg II-Trainer Andreas Massold. Allerdings ist er sich sicher, dass man am Sonntag auf einen „richtig schweren Gegner“ trifft und fügt hinzu: „Die Jungs stehen nicht umsonst auf dem dritten Tabellenplatz!“ Einige Ausfälle hat Massold nach eigenen Angaben zu verzeichnen, bei drei Leistungsträgern bestehe jedoch noch Hoffnung, dass sie bis Sonntag fit werden, so Massold. Dennoch kündigt er an: „Wir werden trotzdem versuchen, Zählbares mitzunehmen!“ Gibt es am Sonntag den ersten Punktverlust für den Ligaprimus?

 

TuS WE Lügde II VS. SG Sabbenhausen-Elbrinxen II

In Lügde ist am Sonntag Derbytime, wenn der TuS WE Lügde II die SG Sabbenhausen-Elbrinxen II an der Emmerkampfbahn empfängt!

„Motivieren brauche ich da keinen, die Jungs wollen das Ding gewinnen“, lässt Lügde II-Coach Tobi Jahn keinerlei Zweifel an der Motivation seiner Mannschaft aufkommen. Den punktgleichen Gegner SG Sabbenhausen-Elbrinxen II erwartet Jahn auf „Augenhöhe“. „Das wird eine ganz enge Kiste“, ist sich Jahn sicher, der aber zeitlich voller Vorfreude auf sein erstes Derby als Lügde-Trainer ist! Personell sind zwar einige Spieler angeschlagen oder fehlen urlaubsbedingt, dennoch ist die Zielsetzung des Tabellenfünften klar: „Wir wollen die drei Punkte und unsere Hinrunde vernünftig zu Ende bringen!“ Der Gegner Sabbenhausen habe allerdings seinen „vollen Respekt“, denn auch Sabbenhausen habe eine „super Hinrunde gespielt“ und werde am Sonntag „alles in die Waagschale werfen“. Jahn erwartet viele Emotionen und hofft auch auf einige Zuschauer an der Emmerkampfbahn. „Ich hoffe, dass der Ausgang für meine Mannschaft positiv ist“, so Jahn.

Auch Sabbenhausen-Elbrinxen II-Trainer Holger Piepenhagen freut sich sehr auf das Derby und verrät: „Wir sind hochmotiviert!“ Aber auch die „gute Serie“ des Gegners Lügde II hat er realisiert, denn Lügde konnte die letzten vier Spiele allesamt gewinnen. Besonders die „starke Offensive“ der Jahn-Jungs hebt Piepenhagen hervor. Dennoch kündigt er an: „Wir machen uns aber nicht kleiner als wir sind und versuchen, etwas mitzunehmen!“ Personell sieht es dagegen schlecht aus bei den Gästen: Pascal Sokolowski ist am Sonntag verhindert, Thorger Brunsmeier fällt mit einer Verletzung am Finger aus, Torhüter Kevin Ratmeyer fehlt nach seiner am letzten Wochenende erlittenen Augenverletzung, zudem ist Andrej Ivanov am Knie verletzt. „Ich hoffe, es kommen nicht mehr dazu“, zeigt sich Piepenhagen etwas besorgt aufgrund der dünnen Personaldecke. Dennoch erwartet Piepenhagen am Sonntag eine kämpferisch und läuferisch gute Leistung von seiner Mannschaft, aber man wolle auch „spielerisch überzeugen“ und so „einen Punkt mitnehmen“.

 

FC Fortuna Schlangen III VS. SG Istrup-Brüntrup II

Eine Woche nach der 2:3-Niederlage gegen den Tabellenvorletzten SF Oesterholz-Kohlstädt II bietet sich Fortuna Schlangen III die Chance auf Wiedergutmachung, wenn man den Tabellenletzten SG Istrup-Brüntrup II empfängt.

Durch die Niederlage gegen Oesterholz verpasste Schlangen III die Chance, in der Tabelle einen Satz nach vorn zu machen. Stattdessen steht man mit nur sechs Zählern nun an vorletzter Stelle. Gegen die SG Istrup-Brüntrup II muss nun zwingend ein Sieg her, um sich zum Ende der Hinrunde in eine etwas bessere Position zu bringen. Besonders mit der Chancenverwertung zeigte sich Schlangen III-Trainer Jens Kempf im letzten Spiel überhaupt nicht einverstanden. Daran muss nun gearbeitet werden, wenn man gegen Istrup die Punkte zuhause behalten will!

Ganze sechs Niederlagen in Serie gab es für die SG Istrup-Brüntrup II, durch den Rückzug von der TuS Eichholz-Remmighausen III, den SF Berlebeck-Heiligenkrichen III und des FC Lippe Detmold rutschte man nun auch noch bis in den Tabellenkeller ab. Zudem war man in den letzten beiden Wochen spielplanbedingt gar nicht am Ball, im letzten Spiel Anfang Oktober gab es eine 0:7-Niederlage gegen den TuS WE Lügde II. Schafft es Istrup nach dieser schöpferischen Pause nun, wieder in die Erfolgsspur zu finden?

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: