Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 19. Spieltag 18/19 C2 Detmold

Das letzte Mal Kreisliga C2 Detmold in diesem Jahr. Hier gibt es die Vorberichte zum 19. Spieltag!

Lügde hat etwas gutzumachen!

 

Kreisliga C2 Detmold (kkv). Aufgrund von Spielausfällen haben fünf Teams bereits Winterpause, die übrigen vier Spiele finden am Freitag und Samstag statt. Im letzten Spiel des Jahres geht es für die verbleibenden Mannschaften nun darum, mit einem guten Gefühl in die wohlverdiente Winterpause zu gehen. Besonders der TuS WE Lügde II hat hier noch Nachholbedarf…

Von Kolya Kleine-Vehn

 

 

TuS Horn-Bad Meinberg II VS. SG Belle-Cappel III

Mit Blick auf die letzten Spiele kann man beim TuS Horn-Bad Meinberg II wohl nicht grade von Formstärke sprechen, die Niederlagenserie hat sich auf acht Spiele ausgeweitet. Da würde ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten SG Belle-Cappel III wohl guttun. Momentan steht HBM II mit neun Punkten punktgleich mit dem Gegner, den man mit einem Sieg distanzieren könnte. Stand jetzt wird das Spiel im Waldstadion auch stattfinden. Sebastian Budde von der TuS Horn-Bad Meinberg II erwartet am Samstag ein „spannendes Spiel“, welches wir gewinnen wollen und müssen!“

Auch bei der SG Belle-Cappel III war die Bilanz zuletzt erschreckend, doch am vergangenen Wochenende gelang mit dem 6:3 gegen Fortuna Schlangen III ein Befreiungsschlag. Den kommenden Gegner HBM II schätzt Belle-Cappel III-Spieler Andy Schnittcher als „kampfstarke Truppe“ ein. Natürlich wolle man an die Leistung der Vorwoche gegen Schlangen III anknüpfen und damit auch im letzten Saisonspiel vor der Winterpause einen Dreier einfahren, macht Schnittcher klar. Dafür können die Gäste ausnahmsweise personell sogar aus dem Vollen schöpfen, verrät Schnittcher.

 

SF Oesterholz-Kohlstädt II VS. SG Sabbenhausen-Elbrinxen II

Auch die SF Oesterholz-Kohlstädt II und die SG Sabbenhausen-Elbrinxen II wollen das letzte Spiel des Jahres gern mit einem Sieg abschließen.

Im Aufwind zeigten sich zuletzt die SF Oesterholz-Kohlstädt II, die nur eines ihrer letzten sechs Ligaspiele verloren, dazu gab es drei Siege und zwei Unentschieden. Besonders die Defensive stabilisierte sich in den letzten Spielen, nur ein einziges Gegentor gab es in den letzten drei Spielen. Eine 1:5-Niederlage wie im Hinspiel sollte es deshalb wohl dieses Mal nicht werden. „Das war mit Abstand die schlechteste Leistung, die wir in den letzten Jahren hatten“, erinnert sich Oesterholz-Spieler Rene Nowak ungern an die Klatsche im Hinspiel. Dieses Mal soll es anders kommen. „Ich bin mir sicher, dass wir uns bei einer guten Leistung von uns auf Augenhöhe begegnen“, so Nowak. Personell besteht bei den Gastgebern noch Unklarheit, hinter vielen Namen stehen noch Fragezeichen. „Stand jetzt sind knapp elf Leute dabei. Aber ich denke, zum letzten Spiel vor dem Winter werden sich noch einige zurückmelden“, zeigt sich Nowak optimistisch. Die Zielsetzung bei Oesterholz lautet, „zum Abschluss drei Punkte“ zu holen. „Grade zuhause“ muss laut Nowak ein Sieg her, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten.

Bei der SG Sabbenhausen-ELbrinxen II dagegen geht die Formkurve momentan klar nach unten, nur einen Sieg gab es in den letzten fünf Spielen. „Wir wollen versuchen, den Turnaround zu schaffen und nochmal alles abzurufen“, kündigt Gästetrainer Holger Piepenhagen an. Personell sind die Gäste aufgrund einer Krankheitswelle stark dezimiert. So muss Piepenhagen sicher auf Marian Spitzer, Niklas Ostermann, Thorger Brunsmeier, Florian Küster und Pascal Sokolowksi verzichten. Grade Torjäger Spitzer wurde schon beim 0:7 gegen den Blomberger SV II in der Vorwoche schmerzlich vermisst. Ungeachtet der Personallage kündigt Holger Piepenhagen selbstbewusst an: „Was ich versprechen kann ist, dass die, die auf dem Platz stehen, hochmotiviert sind und versuchen werden, gegen einen Gegner auf Augenhöhe Punkte mitzunehmen!“

 

FC Fortuna Schlangen III VS. TuS WE Lügde II

Nach zwei starken Auftritten gegen die SG Brakelsiek/Wöbbel II (1:0) und den Blomberger SV II (2:4) musste Fortuna Schlangen III am vergangenen Wochenende eine 3:6-Niederlage gegen die SG Belle-Cappel III hinnehmen. Gegen den TuS WE Lügde II soll nun ein versöhnlicher Jahresabschluss her.

„Wir hatten in der Hinrunde Lügde gebeten, das Spiel zu verlegen, weil wir zu wenig Leute hatten. Lügde hat damals abgelehnt, was etwas schade war“, erinnert sich Schlangen III-Trainer Jens Kempf an das Ärgernis im Hinspiel, welches mit 0:2 gegen Schlangen gewertet wurde. Nun soll die Revanche her. „Nach der Niederlage gegen Cappel, wo wir uns blöd angestellt hatten, aber auch wenig Personal hatten, wollen wir es nun besser machen und mit einem Sieg aus der Hinrunde raus gehen“, kündigt Kempf an. Der Sieg gegen die SG Brakelsiek/Wöbbel II habe gezeigt, dass man gegen jeden Gegner gewinnen kann – die Niederlage gegen den Tabellenletzten SG Belle-Cappel III habe aber zeitgleich auch offenbart, dass man gegen jeden Gegner verlieren kann. „Deshalb sind wir vor jedem Gegner gewarnt“, so Kempf. Die Niederlage der Vorwoche will man nun natürlich vergessen machen und lieber an die Leistungen gegen Brakelsiek und Blomberg anknüpfen, macht Jens Kempf klar. Gelingt dies, ist er „guter Dinge, dass wir da punkten können“. Personell besteht noch Unklarheit bei den Gastgebern. Dennoch ist Jens Kempf von der Qualität seines Kaders überzeugt: „Grundsätzlich ist der Kader breit genug und wir haben genug Qualität, dass man da Punkte holen kann!“

Auch der TuS WE Lügde II hat etwas gutzumachen: Vor drei Wochen, als man zuletzt im Einsatz war, gab es eine 1:11-Klatsche gegen den FSV Pivitsheide II. Nun hat Lügde die Chance, mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause zu gehen. Der Gegner Schlangen III habe „gut Punkte gesammelt, auch gegen Teams, die oben in der Tabelle stehen“, weiß Lügde II-Trainer Tobias Jahn. „Deshalb geht der Gegner für mich als Favorit ins Spiel“, schiebt er dem Tabellenneunten die Favoritenrolle zu. Dennoch wolle man „in Schlangen schon was mitnehmen“, macht Jahn klar. Zum aktuellen Zeitpunkt sind bei den Gästen noch einige Spieler angeschlagen. „Ich hoffe, dass wir da eine schlagfertige Truppe auf den Platz bringen“, so Jahn. Zum letzten Spiel des Jahres sagt Jahn zudem: „Mir ist wichtig, dass vor der Winterpause keine Verletzungen dazukommen und wir in Schlangen einen schönen Nachmittag verbringen“. Danach könne man in die „wohlverdiente Winterpause“ gehen.

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: