Connect with us

Bezirksliga Staffel 1

SC Bad Salzuflen – Athanassiadis und Schulze sind Zugänge 4 & 5

Der SC Bad Salzuflen hat zwei weitere vielversprechende Spieler an Land gezogen. Lippe-Kick hat weitere Infos.

Athanassiadis kommt für das Tor, Schulze für den Sturm

 

Bezirksliga 1 (ab). Der SC Bad Salzuflen rüstet weiter auf. Nach Stephan Lehne wurde mit Georgios Athanassiadis ein weiterer Keeper verpflichtet. Simon Schulze soll dagegen auf der anderen Seite des Platzes für Furore sorgen. Unterdessen fällt das auf Samstag vorgezogene Meisterschaftsspiel gegen den FSC Eisbergen den Witterungsbedingungen zum Opfer.

 

Sowohl Athanassiadis als auch Schulze sind auf Empfehlung von SCB-Coach Frank Biermann gekommen. Athanassiadis hat beim VfL Ummeln bereits unter Biermann gespielt, war dann zu Beginn dieser Saison zum SuK Canlar Bielefeld gewechselt. Für den Bezirksligisten der Staffel 2 hat der Keeper sieben Spiele gemacht. Der 24-jährige ist zudem ein echter Experte in Sachen Hallenfußball, spielt Futsal bei den Black Panthers Bielefeld und wurde 2013, noch in Diensten des VfL Ummeln, als bester Torwart bei den Bielefelder Hallenstadtmeisterschaften ausgezeichnet. Damals machte er sich einen Namen als mitspielender und, zumindest in der Halle, torgefährlicher Torhüter und wurde mit Sprechchören gefeiert. Auf erstere Eigenschaft legt man auch in Bad Salzuflen wert. „Wir haben bewusst zwei Torhüter geholt, die auch spielerisch was können. Darauf muss man in der heutigen Zeit einfach achten“, so Jörg Pundmann, der bekanntlich selbst als Torwart aktiv war. Athanassiadis wird sich dem Zweikampf mit Stephan Lehne stellen, beide Torhüter werden sich in der Winterpause um den Platz im Tor in der Rückrunde duellieren. Der bisherige Stammtorwart Goce Trajkovski wird den SC Bad Salzuflen in der Winterpause verlassen.

Auf der offensiven Seite des Platzes fühlt sich dagegen Simon Schulze am wohlsten. Schulze hat sich durch seinen Torriecher ins Notizbuch von Frank Biermann gespielt, nun hat er den Torjäger in die Kurstadt gelotst. Der Stürmer, ebenfalls 24 Jahre alt, weiß definitiv, wo das Tor steht. In dieser Saison traf er neunmal für den Bielefelder B-Ligisten 1. FC Hasenpatt Jöllenbeck. In nur sieben Spielen. Im Derby gegen den TuS Jöllenbeck II war Schulze gar 5-mal erfolgreich. Letzte Spielzeit traf er sogar satte 37-mal in 23 Spielen in der C-Liga und schoss den 1. FC Hasenpatt zum Aufstieg. „Er hat das Zeug für die Bezirksliga“, weiß Jörg Pundmann um die Qualitäten Schulzes, der sowohl mit seinem linken, als auch mit seinem rechten Fuß einen starken Abschluss hat.

More in Bezirksliga Staffel 1

%d Bloggern gefällt das: