Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

Yunus Lemgo – Kurt kann nicht mehr

Wenn die beruflichen Herausforderungen zu massiv werden, muss das liebste Hobby eben dran glauben. Yunus Lemgo-Trainer Cüneyt Kurt hört auf, da er eine Entscheidung treffen musste.

„Der Abschied fällt mir sehr schwer“

 

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Paukenschlag bei den Delphinen. Spielertrainer Cüneyt Kurt ist beruflich zu busy, um weiter das wichtige Amt beim Tabellenvierzehnten aus der B2 Lemgo auszuüben. Mit sofortiger Wirkung ist er kein Yunus Lemgo-Trainer mehr. Der zeitliche Faktor ist das Kriterium, was das Pendel gegen Yunus hat ausschlagen lassen. Kurt bedauert diese Entscheidung, hält diese jedoch für unausweichlich, da berufliche Pflichten eben eine höhere Wertigkeit genießen.

Von Henning Klefisch

Mit Bedauern stellt der scheidende Coach im Lippe-Kick-Gespräch fest: „Das tut mir sehr leid, weil Yunus mein Verein ist, bei dem ich seit zehn Jahren spiele.“ In diesem Zeitintervall war er nur eineinhalb Jahre beim Nachbarverein SG Hörstmar/Lieme fußballerisch aktiv, die restliche Zeit bei den Delphinen. In seinem zweijährigen Wirken als Spielertrainer gelang ihm der Sprung von der C- in die B-Klasse. Mit Bedauern konstatiert er nun: „Der Abschied fällt mir sehr schwer, aber leider ist es anders nicht möglich“, befindet sich die Vereinsführung zurzeit auf der Suche nach einem Nachfolger. „Ich wünsche der Mannschaft und meinen Jungs alles Gute und hoffe, dass sie den Klassenerhalt packen“, muss realistisch gesehen arg viel falsch laufen, wenn dieser tatsächlich noch verpasst werden sollte. Neun Punkte Bonus auf einen Abstiegsrang manifestiert auch die Meinung von Kurt (Bild links), der sagt: „Es sieht bisher ganz gut aus.“ Ein Wellental ist die Hinrunde gewesen, steigerte sich Yunus letztlich und sammelte einige Zähler. Der Glaube in die existenten Fähigkeiten ist bei Cüneyt Kurt vorhanden, mutmaßt er doch: „Ein einstelliger Tabellenplatz sollte möglich sein.“ Einige der insgesamt zehn Saisonpleiten sind aber unnötig gewesen. Kurt kennt einen imaginablen Grund: „Wir hatten oft viel Verletzungspech und uns standen nicht alle Spieler zur Verfügung. Das wurde zuletzt immer besser“, ist auch hier Hoffnung am Horizont erkennbar.

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: