Connect with us

Kreisliga C1 Lemgo

FCUK II – Weiß mit Fantasie für neue Spieler

Als das Wetter noch schön war und die Temperaturen hoch, da ging der FC Unteres Kalletal II meist als Verlierer vom Feld. Ab Anfang September haben sie aber eine Leidenschaft für das Punkten entwickelt, sind seitdem in acht Spielen 15 Zähler dazugekommen.

Weiß wünscht sich mehr Eingespielheit

 

Kreisliga C1 Lemgo (hk). Es ist nicht einfach mit solch einem Fehlstart. Der geneigte Beobachter wird den FC Unteres Kalletal im Allgemeinen und den FCUK II im Speziellen sehr innig lieben müssen, um den vier Auftaktpleiten irgendetwas Positives abzugewinnen. Offensivmann Steffen Weiß ist einer der Korsettstangen im rot-weißen Team, der zudem nichts beschönigen möchte: „Unser Start war alles andere als gut“, freut er sich jedoch über die insgesamt positive Entwicklung der Kalletaler seitdem.

Von Henning Klefisch

 

Zu einfach wäre für ihn die simple Ausrede gewählt, dass es eine neue Mannschaft ist, die sich für den verpatzten Start verantwortlich zeichnet. Der Findungsprozess hat gewiss etwas länger angedauert. Dennoch ist der Kern der Mannschaft weiterhin erhalten geblieben. Die fußballerische Qualität ist letztlich zu gut, um dauerhaft im Rotlichtbezirk der C1 Lemgo zu verharren. Der 7:1-Sieg gegen die SG Talle/Westorf II glich einem Befreiungsschlag, danach gab es eine bemerkenswerte Vorstellung beim Aufstiegsaspiranten RSV Schwelentrup. Man führte schon mit 2:0, um dann kurz vor dem Schlusspfiff noch den Ausgleich zum 3:3 zu kassieren. Futsch waren die sicher geglaubten drei Punkte, aber die Erkenntnis wurde gewonnen, dass man auch mit den Großen der Liga mitspielen kann. Die Freude über den geglückten Umschwung ist gewaltig. Dennoch bleibt der Wunsch nach „mehr Trainingsbeteiligung“ weiterhin immanent, ist dieses Manko doch selbst bei höherklassigen Teams anzutreffen.

 

Oldies helfen gerne aus

Die Integration der Neuverpflichtungen hat ausgezeichnet funktioniert. Alexander Neufeld und Jonas Kleis haben sich schnell heimisch gefühlt, werfen ihre körperlichen und fußballerischen Qualitäten Spiel für Spiel in die Waagschale. Weiß: „Aber natürlich hofft man, dass noch drei, vier Neue dazukommen, da wir oft „Alt-Herren“-Spieler des „gehobenen“ Alters dazuholen mussten“, ist die Komponente Erfahrung auch im C-Ligabereich extrem wichtig. In mehreren Spielen hintereinander mit der gleichen Mannschaft aufzulaufen, das ist mehr Wunsch als Realität gewesen. Die zahlreichen Umstellungen haben dazu geführt, dass relevante Automatismen nicht umsetzbar waren. Laufwege und Spielzüge, Absprachen bei Standardsituationen, auch in der C-Liga wird nicht überall nach dem Prinzip „hoch und weit bringt Sicherheit“ verfahren.

 

„Spielklasse hat sich stark entwickelt“

S. Weiß

Eine klare Meinung besitzt Weiß, was das Level in der Liga anbetrifft: „Unsere Spielklasse hat sich dieses Jahr in meinen Augen sehr stark entwickelt, sei es durch die SG aus Extertal/LaSi oder die gewachsene Schwelentruper Mannschaft – sind doch viele gute Mannschaften in dieser C-Liga vorhanden. Auch Mannschaften wie Kalldorf und Lüdenhausen haben mich diese Hinrunde sehr überrascht. An sich stehen wir Mannschaften aus dem Kalletal sehr gut da, im Vergleich zu den letzten Jahren“, ist das sportliche Vorankommen im schönsten Teil des Lipperlandes nicht zu verachten. Beim diesjährigen Budenzauber lässt sich der FC Unteres Kalletal II nur dezent blicken. Einzig die chronisch prestigeträchtigen Kalletalmeisterschaften in Hohenhausen stehen auf der „To-do-Liste.“ Weiß hofft, dass Verletzungen vermieden werden können. Die Zielsetzung mit Weitblick ist schließlich eindeutig: „Wir wollen dort gut abschneiden und dann voll konzentriert in die Rückrunde starten, um unsere Ausbeute und unsere Platzierung zu verbessern“, sind es zur Winterpause Rang sieben und 15 Zähler, die als Zwischenbilanz gelistet sind.

More in Kreisliga C1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: