Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

TuS Bexterhagen II – Stabilisierung in der B-Klasse

Eine seriöse Platzierung im Mittelfeld nimmt der TuS Bexterhagen II zur Winterpause ein. Coach Dennis Lütkehölter wagt den Ausblick.

Mit einem Quartett auf zu neuen Zielen

Kreisliga B2 Lemgo. Nach einer guten Hinrunde und dem achten Tabellenplatz, gilt es für die Schützlinge von Coach Dennis Lütkehölter das Gezeigte in der Rückrunde zu bestätigen. „Wir haben erst die Hälfte des Weges hinter uns. Wir wollen sehen, dass wir zeitnah regelmäßig punkten, um uns im Mittelfeld festzusetzen“, weiß der Trainer um die schwierigen Aufgaben beim TuS Asemissen III, gegen TuS Grastrup Retzen, SV Wüsten und BSV Leese zum Start.

 

Mit zwei Torhütern und 21 Feldspielern soll am 7. Februar ins Training wieder eingestiegen werden. Den Konkurrenzkampf erhöhen werden die nun einsatzbereiten Nick Kampmeier und Kevin Breder, die beide quasi die ganze Hinrunde verletzungsbedingt ausgefallen waren. Neu zum Kader stoßen Peter Klozik (nach Kreuzbandverletzung) hinzu, der zuletzt beim Herforder A-Ligisten TuS GW Pödinghausen spielte, wie auch Robin Eichmann (Kreisliga Niedersachsen), der schon seit einiger Zeit mit dem Team trainiert und nun die Freigabe erhalten hat. „Ich bin froh, dass die Gruppe nicht nur größer ist, sondern dass wir durch die vier Spieler auch viel Qualität und taktische Optionen dazugewonnen haben.”

 

D. Lütkehölter

Gerade in diesem Bereich möchte der Coach mit seinem Team ansetzen. „Wir müssen uns spieltaktisch verbessern, unterschiedliche Ordnungen spielen können. Je nach Spielstand und Gegner auch während der Spiele reagieren zu können, wäre schon super“, weiß man aber, dass dies ein längerer Prozess wird. Des Weiteren haben sich die “Roten” noch andere Dinge auf die Fahnen geschrieben. So fordert Dennis Lütkehölter „mehr Aggressivität gegen den Ball.” Ebenfalls verbessern möchte man das Spiel mit dem Ball. „Wir machen uns teilweise durch unnötiges Fummeln und Spiel auf engstem Raum das Leben schwer. Daher gilt es, klarer und schneller den Ball laufen zu lassen.”
Letztlich freut man sich am “Alten Postweg” auf den Vorbereitungsstart und die Rückrunde. „Die Jungs sind heiß, treffen sich derzeit schon in kleineren Gruppen zum Laufen und Kicken. Manch einer spürt eventuell auch den Konkurrenzkampf, der uns in Phasen der Hinrunde doch stark fehlte“, fügt der Trainer zwinkernd hinzu.

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: