Connect with us

Regionalliga West

RWE – Förderung durch Landessportbund, Korczowski kommt

Eine wichtige Unterstützung erhält Rot weiß Essen. Noah Korczowski kommt aus Wattenscheid.

Essener Chancen: Landessportbund fördert drei Projekte

Im Rahmen des Förderprogramms „1000×1000 – Anerkennung für den Sportverein“ hat der Landessportbund NRW drei Projekte der Essener Chancen
unterstützt. Die Zuwendung erhielt die rot-weisse Sozialinitiative für die Aktionen „Rot-Weisser Ganztag“, „Rot-Weiss Essen United“ sowie „Rot-Weiss Essen Team III“.
Gefördert werden Maßnahmen in Bereichen, die aktuelle sportpolitische Aspekte aufgreifen und gesellschaftlich relevant sind. Sieben verschiedene Kategorien hat der Landessportbund im vergangenen Jahr ausgeschrieben, unter anderem „Kooperation Sportverein mit Schulen“, „Integration“ und „Inklusion“.

Förderung in drei Kategorien

In der Kategorie Kooperation mit Schulen wird das Projekt „Rot-Weisser Ganztag“ unterstützt. Gemeinsam mit der Jugendhilfe Essen laden die Essener
Chancen mehrmals im Jahr eine Delegation von Rot-Weiss Essen in eine Ganztagsschule im Stadtgebiet ein.
Die Aktion „Rot-Weiss Essen United“ fördert der Landessportbund in der Kategorie Integration. In der Spielzeit 2017/2018 haben die Essener Chancen mit der Evangelischen Jugend- und Familienhilfe eine Mannschaft unbegleiteter, zum Teil minderjähriger Flüchtlinge in der Freizeitliga an den Start gebracht.
In der Kategorie Inklusion wurde Rot-Weiss Essen Team III gefördert: Seit der Saison 2013/2014 kicken Spieler aus dem Umfeld sozialer Träger gemeinsam mit Freizeitfußballern in der mehrfach ausgezeichneten Mannschaft von Essener Chancen und Prof. Dr. Eggers-Stiftung.
Noah Korczowski wird Rot-Weisser

Abwehrspieler wechselt an die Hafenstraße

Rot-Weiss Essen hat mit Noah Korczwoski eine weitere Alternative für die Defensive verpflichtet. Der 25-Jährige unterschrieb am heutigen Mittwoch einen Vertrag bis Saisonende. Zuletzt war der gebürtige Marler für die SG Wattenscheid 09 am Ball.
„Aufgrund der aktuellen, verschärften Personalsituation haben wir unsere Bemühungen auf dem Transfermarkt weiter intensiviert. Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Noah Korczowski eine vielseitige und gute Lösung gefunden haben. Beide Seiten sind bestrebt, diese Zusammenarbeit auch über den Sommer hinaus fortzuführen“, erklärt Sportdirektor Jürgen Lucas.
„Noah hat eine gute Ausbildung genossen, von seinen Qualitäten konnte ich mich vor Ort bei mehreren Spielbeobachtungen überzeugen. Wir sind uns sicher, dass er uns mit seiner Übersicht und Zweikampfstärke weiterhelfen wird“, freut sich auch Chef-Trainer Karsten Neitzel über den rot-weissen Neuzugang.
Der 1,88 Meter große Innenverteidiger wurde in der Jugend des FC Schalke 04 ausgebildet. Anschließend schaffte er den Sprung in den Profikader des 1. FC Nürnberg, wo er – neben seinen Einsätzen in der 2. Mannschaft – drei Bundesligaspiele absolvierte. Über die Zweitvertretungen vom VfL Wolfsburg und Mainz 05 landete er zu Beginn dieser Saison bei der SG Wattenscheid, für die er in der Hinrunde 20 Spiele absolvierte. In seiner Karriere kommt der Rechtsfuß insgesamt auf 144 Spiele in der Regionalliga, 11 Drittliga- sowie 3 Bundesligaeinsätze.
„Ich freue mich sehr, dass der Wechsel geklappt hat. In den gemeinsamen Gesprächen mit Jürgen Lucas und Karsten Neitzel habe ich ein richtig gutes
Gefühl gehabt und ich werde alles daran setzen, das Vertrauen in mich zurückzuzahlen“, so Korczowski selbst.
Quelle: Pressemitteilung RW Essen

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: