Connect with us

Allgemeines

TSV Kirchheide II – Gut vorbereitet in den Abstiegskampf

Für den Aufsteiger­ geht es wenig überraschend nur um den Klassenerhalt. Wie der gelingen soll, verrät Trainer Julian Meise bei Lippe-Kick.

 

Meise: „Jungs scheinen gut motiviert zu sein“

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Der TSV Kirchheide II pendelte während der ersten Saisonrunde meist zwischen Rang 14 und Rang 16, war lange Zeit Schlusslicht der Liga, hat sich zum Ende des Jahres aber zumindest auf den vorletzten Platz vorarbeiten können. Das rettende Ufer ist drei Punkte entfernt, der TSV hat im Vergleich zur Konkurrenz sogar ein Spiel mehr ausgetragen. Dennoch ist Coach Julian Meise davon überzeugt, dass seine Mannschaft auch im kommenden Jahr in der B-Liga spielen wird.

 

J. Meise

Der Grundstein dafür soll vor allen in den Heimspielen gelegt werden. Im Stadion Am Westhang haben schon Teams wie die SG Bentorf/Hohenhausen II oder der RSV Barntrup II Punkte gelassen, die Mitkonkurrenten im Abstiegskampf aus Talle/Westorf und Alverdissen konnten hier zumindest nicht gewinnen. Weiteren Grund zur Hoffnung macht die bisherige Vorbereitung auf die Rückrunde, denn mit der ist Coach Julian Meise „recht zufrieden.“ „Die Jungs scheinen auf jeden Fall gut motiviert zu sein“, so seine Beobachtung. Er bereitet seine Mannschaft im wahrsten Sinne des Wortes auf den Abstiegskampf vor: „Wir versuchen vor allem mittels ein paar Taktikstunden und Kräftigungsübungen in jeglicher Hinsicht etwas mehr Stabilität in unser Spiel zu bekommen.“

 

Neue Alternativen für die Offensive

An einer Schwachstelle wurde unterdessen in der Winterpause gearbeitet, denn mit 18 Toren stellt man die zweitschwächste Offensive der Liga. Doch nun sind neue Alternativen für die vorderste Front verfügbar: „Mit Noel Kampmeier und Thomas Exel haben wir zwei charakterlich hervorragende Jungs dazubekommen, die uns in der Offensive gewiss helfen werden.“ Thomas Exel kommt dabei aus einer fußballerischen Schaffenspause und Noel Kampmeier war in der Hinrunde für die Reserveteams der SG Hörstmar/Lieme am Ball. Auch die Tore der beiden werden in den nur noch 12 verbleibenden Spielen dringend benötigt, denn: „Am Ende könnte es in der Liga wohlmöglich kräftig spannend werden.“ Den Klassenerhalt traut Meise seiner Mannschaft aber „ohne jeglichen Zweifel zu.“ In den bisherigen Testspielen hielt man gegen B2-Spitzenteam BSV Leese lange „die Null“, ehe am Ende ein 0:3 auf der Anzeigetafel stand. Gegen den FC Union Entrup II spielte man 1:1. Es folgen zwei weitere Tests gegen die Spvgg Bad Pyrmont II und beim TBV Lemgo II, ehe es am 10. März in der Liga mit dem Spiel gegen die SG Extertal/Laßbruch/Silixen weitergeht.

More in Allgemeines

%d Bloggern gefällt das: