Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

TuS Almena – Neue Alternativen für den Klassenerhalt

Der TuS Almena rüstet sich für die Rückrunde. 13 Spiele hat man noch Zeit, um den Abstieg in die C-Liga zu verhindern.

 

Mit richtiger Einstellung zum Ligaverbleib

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Der Kader des TuS Almena wird sich zur Rückrunde verändern, neben zwei Abgängen gibt es insgesamt fünf Neuzugänge bzw. Rückkehrer, die Coach Christoph Brandt neue Alternativen für die Aufstellung ermöglichen. So wird unter anderem auch TuS-Geschäftsführer Christian Brandt wieder seine Schuhe schnüren. Mit ihm haben wir über die aktuelle Situation bei den Extertalern gesprochen.

 

Die Wintervorbereitung nutzt der aktuelle Tabellen-14. dazu, „um die körperlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Rückrunde zu optimieren“, so Christian Brandt.

Christian Brandt

„Hierzu stehen vor allem Kraft- und Ausdauereinheiten auf dem Programm.“ Ein erstes Testspiel gegen die SG Hörstmar/Lieme II endete aus Sicht des TuS mit 1:4. Die Möglichkeit, es besser zu machen, bietet sich am kommenden Sonntag, wenn Union Minden II zum Testkick vorbeikommt. Viel Zeit bleibt nicht mehr, denn schon am 3. März steigt das erste ganz wichtige Ligaspiel gegen Ligaschlusslicht FC Donop/Voßheide II, der nur drei Punkte hinter Almena lauert. „Die Situation im Tabellenkeller ist eng“, so Brandt. Er sieht einen möglichen Vorteil in der Tatsache, dass man „mit Ausnahme des Spiels beim TSV Kirchheide II gegen die gesamte Konkurrenz auf heimischem Platz spielen.“ Weitere Faktoren für den Klassenerhalt: „Regelmäßiges Training, Verletzungsfreiheit und die richtige Einstellung werden die Schlüsselfaktoren zum Verbleib in der Kreisliga B sein.“

 

Zwei sind weg, fünf kommen dazu

Und auch mehr Alternativen für die Aufstellung. So gibt es mit Marco Urban, der hinter Stammkeeper Felix Bode nur noch selten zum Einsatz kam, und Pierre Kreth, den es zum RSV Barntrup zieht, zwei Abgänge. „Beiden wünschen wir für ihre sportliche Zukunft alles Gute“, so Brandt. Es gibt aber auch fünf mehr oder weniger neue Gesichter auf dem Trainingsplatz zu entdecken. So wird Christian Brandt höchstselbst wieder als Spieler auflaufen, gleiches gilt auch für Daniel Göhmann, der ebenfalls aus dem fußballerischen Ruhestand auf den Platz zurückkehrt. Außerdem: „Nach langer Verletzung ist mit Felix Stork ein routinierter Spieler zur Mannschaft zurückgekehrt. Vom SV Goldbeck wird Patrick Saak nach längerer Pause in der Rückrunde für Almena aktiv sein.“ Und mit Fynn Agauer ist ein „junger, talentierter Spieler ins Training eingestiegen, wodurch in der Rückrunde mehr Alternativen zur Verfügung stehen“, freut sich Brandt und sieht die Truppe gut gewappnet für den Abstiegskampf.

KFZ Rothbauer

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

More in Kreisliga B1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: