Connect with us

Bezirksliga Staffel 1

Vorbericht 20. Spieltag 18/19 Bezirksliga 1

Eines der leichtesten Spiele steht dem SC Bad Salzuflen bevor, es geht zum Tabellenführer nach Bad Oeynhausen. Zu verlieren hat der SCB in diesem Spiel nichts.

 

Kann der SCB den Tabellenführer ärgern?

Bezirksliga 1 (ab). Viel leichter wird es diese Spielzeit vermutlich nicht mehr, denn beim souveränen Tabellenführer FC Bad Oeynhausen kann der SC Bad Salzuflen vollkommen befreit aufspielen. Ein Punktgewinn wäre ein riesiger Erfolg für den Tabellen-14. Der FCO ist nach 19 Spielen immer noch unbesiegt, hat mit 60 Treffern die beste Offensive und mit nur zehn Gegentoren auch die beste Defensive. Zudem hat man in Sascha Manske den derzeit zweitbesten Torschützen der Liga (17 Tore) in seinen Reihen. Für die unmittelbaren Konkurrenten des SCB aus Herford (bei Stift Quernheim), Lohe (beim TuS Bruchmühlen), Vehlage (in Dützen) und Eisbergen (gegen den TuS Brake/Bi.) stehen am Sonntag ebenfalls schwere Aufgaben an.

 

FC Bad Oeynhausen vs. SC Bad Salzuflen

Der souveräne Tabellenführer, neun Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Bruchmühlen, ist mit einem Unentschieden und einem 8:0-Kantersieg beim FC Herford ins Jahr gestartet. Auch gegen den SCB geht man als klarer Favorit ins Spiel. Die Voraussetzungen könnten allerdings besser sein laut Co-Trainer André Schröder: „Unsere Trainingswoche lief aufgrund einer Mehrzahl an erkrankten Spieler sehr schleppend, dazu fällt fast unser kompletter Abwehrverbund aufgrund von Krankheit oder Verletzungen aus.“ Da Schröders Wurzeln selbst im lippischen liegen, ist „der Gegner bestens bekannt.“ Die Favoritenrolle nimmt der Spitzenreiter grundsätzlich an, denn: „Tabellarisch sind die Rollen sicherlich klar verteilt.“ Aber: „Aufgrund unserer Personalsituation müssen wir allerdings erstmal schauen, dass wir elf gesunde Spieler auf die Platte bringen.“ Dass man das Hinspiel mit 4:1 gewinnen konnte ist nebensächlich: „Ergebnisse aus der Vergangenheit spielen in unserer Vorbereitung überhaupt keine Rolle, wenn ich mich recht erinnere startet jedes Meisterschaftsspiel bei 0:0.“

 

Die Gäste aus Bad Salzuflen fühlen sich in der Außenseiterrolle gar nicht mal so unwohl. Dass man befreit aufspielen kann, will man ausnutzen. „Möglich ist alles, auch wenn es hammerhart wird“, meint Coach Frank Biermann vor dem Duell. „Wir gehen aber nicht in das Spiel und sagen vorher schon, dass wir eh nichts holen. Dann würden wir gar nicht erst hinfahren. Wir wollen versuchen unsere kleine Chance zu nutzen.“ Dass der FCO den Tabellen-14. möglicherweise unterschätzt, glaubt Biermann nicht: „Sie haben auch Herford ernst genommen, das werden sie mit uns auch tun.“ Deshalb wird es dem Coach wichtig sein, „dass wir uns gut präsentieren. Der Anreiz, Bad Oeynhausen als erste Mannschaft zu schlagen, ist natürlich groß, aber das haben auch schon viele Vereine vor uns versucht. Sie haben eine große Qualität, sind auf allen Positionen stark besetzt.“ Ähnlich wie die Gastgeber muss auch Biermann in Sachen Personal wieder rotieren. Danny Exner weilt im Urlaub, Marcel Funke hat sich im letzten Spiel einen dicken Knöchel abgeholt und steht auf der Kippe. Auch Shaalam Kheiri wird weiterhin fehlen. Dafür kehrt Haris Marhosevic in den Kader zurück.

 

Volker Reck aus Bielefeld wird das Spiel um 15.00 Uhr anpfeifen.

More in Bezirksliga Staffel 1

%d Bloggern gefällt das: