Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

FSV Pivitsheide II – Brillante Leistung

Auch in der Kreisliga C2 löst jedes geschossene Tor ein Chaos an Glücksgefühlen aus. Lippe-Kick präsentiert euch die Torgötter.

 

Scharfschützen im Interview

Kreisliga C2 Detmold (ssch). Das Match FSV Pivitsheide II gegen die SF Oesterholz-Kohlstädt II hat für Pivitsheide ein sensationelles Ende eingenommen. Sie haben einen 8:3-Sieg für sich gewonnen, den sie neben des guten Mannschaftszusammenhalts auch Leon Jordan und Maximilian Gwiasda zu verdanken haben. Die beiden Spieler haben in diesem Spiel eine sensationelle Leistung hingelegt. Bei Lippe-Kick haben sie sich dazu geäußert.

 

Von Sophie Schneider

 

Leon Jordan hat mit dem 2:1, 4:1 und 5:1 drei legendäre Tore geschossen. Neben den Toren hat er auch noch für drei weitere Treffer gesorgt, indem er seine Teamfähigkeit unter Beweis und diese super vorbereitet hat. Über den Titel als Torjäger freut er sich wahnsinnig, doch er betont, dass die gesamte Mannschaft wichtig für den Erfolg ist:

Leon Jordan

„Zu dieser Leistung kam es eigentlich nur, weil die Mannschaft momentan richtig Bock auf Fußball hat.“ Diese Leistung möchte das Team selbstverständlich beibehalten: „Für das nächste Spiel nehmen wir uns vor, wieder die Leistung von den letzten Spielen abzurufen.“ Dem nächsten Gegner wollen sie mit Respekt begegnen doch behalten im Auge, dass alles möglich ist: „Es ist halt Kreisliga C. Da kann man jeden Gegner schlagen.“ Dementsprechend freuen sie sich auf das nächste Match und sind sehr zuversichtlich.

 

Ähnlicher Ansicht ist auch Maximilian Gwiasda, der ebenfalls mit dem 6:3, 7:3 und 8:3 die drei letzten Tore in Folge erzielt hat. Er freut sich nicht nur über sein besonderes Lob, sondern auch über das gesamte Ergebnis, indem er stolz und lachend aussagt:

Max Gwiasda

„Wer freut sich bei so einem Ergebnis nicht?“ Außerdem glaubt er, dass die Motivation durch die lange Pause besonders hoch war: „Nach so einer langen Winterpause hat man einfach wieder Bock mit seiner Mannschaft zu kicken.“ Für die Zukunft sieht er keine große Veränderung, da die Leistung derzeit auf einem bewundernswerten Stand ist: „Ich würde sagen, dass wir nichts anders machen sollten, da es ja scheinbar gut funktioniert, so wie wir es momentan machen.“ Schließlich fügt er dankend hinzu, dass die Trainer der Mannschaft sehr viel Unterstützung bieten, indem sie das Team „immer richtig auf den Gegner einstellen.“ Auf dem Platz, so fügt er hinzu, „regelt die Mannschaft den Rest.“

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: