Connect with us

Regionalliga West

Alemannia Aachen – Gastspiel in Herkenrath

Den Nachbarverein aus dem Bergischen nicht unterschätzen möchte der TSV Alemannia Aachen. Am Sonnabend gehen sie favorisiert in das Spiel.

 

Fuat Kilic zollt dem Schlusslicht großen Respekt

 

Der 27. Spieltag der Regionalliga West führt die Alemannia zum Tabellenletzten TV Herkenrath. Der Aufsteiger trägt seine Heimspiele in der BELKAW-Arena in Bergisch Gladbach aus. Anstoß am Samstag ist um 14.00 Uhr.

 

Unabhängig von der Tabellenplatzierung hat der TV Herkenrath keine Zulassung für die kommende Regionalliga-Spielzeit beantragt. Im Winter verließen gleich 19 Akteure den Verein, 13 neue Spieler heuerten dafür im Bergischen an. Die Spieler wollen die Plattform Regionalliga nutzen, um sich für andere Clubs zu empfehlen und leisten noch kräftig Widerstand. Zuletzt blieb das Team von Giuseppe Brunetto zweimal ohne Gegentreffer und holte gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach sowie den SV Straelen vier Punkte. „Dieser Einstellung gebührt großer Respekt“, sagt Fuat Kilic, der den Gegner beim 1:0-Erfolg über Straelen am vergangenen Mittwoch unter die Lupe nahm.

 

Aachens Trainer fordert gegen die erwartungsgemäß erneut tief verteidigenden Herkenrather „produktiv im eigenen Ballbesitz zu sein und vor allem im Angriffsdrittel Stress zu machen.“ Nicht zuletzt wird gegen das auf Konter lauernde Schlusslicht auch eine gute Restverteidigung von Nöten sein, um nicht in Konter zu laufen. Peter Hackenberg wird dabei nicht mithelfen können. Der etatmäßige Kapitän hat sich im Training am Fuß verletzt, eine eingehendere Untersuchung ist für Montag vorgesehen. Neben Florian Rüter, der sich im Aufbautraining befindet, fallen auch die beiden Torhüter Daniel Zeaiter (Muskelfaserriss) und Leon Tigges (Magen-Darm-Virus) aus. Dafür rückt U19-Keeper Ben Voll erstmals ins Aufgebot.

 

Zum ersten Gastspiel beim TV Herkenrath wird die Alemannia von rund 400 Anhängern unterstützt. In Aachen fand kein Vorverkauf statt, Tickets gibt es ausschließlich an der Tageskasse. Schiedsrichter ist Markus Wollenweber aus Mönchengladbach. Er erhält an den Seitenlinien Unterstützung durch die Kollegen Kevin Domnick und Robin Braun. Das bislang einzige Aufeinandertreffen zwischen der Alemannia und dem TV Herkenrath im Hinspiel endete mit einem 5:1-Erfolg für die Schwarz-Gelben.

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: