Connect with us

Bezirksliga

Vorbericht Nachholspiel FC Nieheim vs. Post TSV Detmold vom 4.04.2019

Der 1. FC Nieheim empfängt den Post TSV Detmold zum Nachholspiel der 19. Runde. Wir haben die Einstimmung.

Nieheim ist gewarnt

 

Bezirksliga 3 (hk). Vor der Serie ist Lippe-Kick davon überzeugt gewesen, dass der 1. FC Nieheim und der Post TSV Detmold zwei ganz heiße Eisen im Aufstiegsfeuer darstellen. Wir sollten uns täuschen, ist doch einzig der 1. FCN als Spitzenreiter im Kampf um das Landesligaticket dabei. Die Postler haben keine einfache Saison bis dato erlebt, rangieren sie mit 16 Punkten Differenz an Position sechs und damit bereits weit weg von jeglichen Aufstiegsaktivitäten. Schiedsrichter dieser interessanten Partie ist Lennart Brenke.

 

Von Henning Klefisch

 

Einen Warnhinweis postuliert Nieheim-Coach Raffael Wiebusch im Lippe-Kick-Gespräch: „Post TSV Detmold hat eine starke Truppe, die an guten Tagen jeden Gegner in der Liga schlagen kann“, gab es doch im Hinspiel eine „völlig verdiente Niederlage“ für die Seinen. Daraus zieht der Klassenbeste nun seine Motivation. „Wir sind gewarnt und kennen ihre Stärken, aber auch Schwächen“, erklärt Wiebusch. Weiterhin möchte man die Pole-Position mit einem Sieg untermauern, zudem für die heimischen Fans ein Verwöhnaroma bieten. Kros und Scherf werden jedoch fehlen.

 

Sehr hoch ist die Meinung von Post TSV-Manager Michael Grundmann, die er über den Gegner mitteilt: „Nieheim ist natürlich der Top-Favorit auf die Meisterschaft in diesem Jahr“, haben die Detmolder den aktuellen Primus im Hinspiel bezwungen. „Völlig verdient, weil wir die bessere Mannschaft waren“, betont Grundmann gegenüber Lippe-Kick. Dieses Kunststück nun zu wiederholen, wird nicht leicht, befinden sich doch einige Post TSV-Akteure im Urlaub, müssen auch arbeiten. Dies führt dazu, dass Grundmann seine Mannschaft in der „krassen Außenseiterrolle“ sieht, schließt dies aber nicht aus, dass der chronisch ambitionierte Detmolder Vorzeigeverein für eine Überraschung immer zu haben ist. Wichtiger als die aktuellen Befindlichkeiten der Erstvertretung ist der Klassenerhalt der A-Ligamannschaft, weshalb diese mit Leistungsträgern aus dem Bezirksliga-Team stark gemacht wird. Man muss eben verständlicherweise Prioritäten setzen. „Wir wollen Nieheim dennoch Paroli bieten, sie so lange ärgern, wie es geht. Um dort etwas mitzunehmen, brauchen unsere Jungs einen Sahnetag“, stapelt Grundmann ganz bewusst tief. Während man selbst tiefenentspannt dieses Spiel angeht, liegt der Druck eindeutig auf Seiten der Hausherren. Er weiß, dass die Basiselemente des möglichen Erfolgs in den talentfreien Tugenden wie Kämpfen und Laufen liegen werden. Den Gästen ist klar: Es wird sich ein Spiel entwickeln, was über die Einstellung geht, ist der Schauplatz der Aschenplatz in Eversen.

Fahrschule Duru

More in Bezirksliga

%d Bloggern gefällt das: