Connect with us

Regionalliga West

Alemannia Aachen – Gastspiel beim Liga-Neuling

Vielleicht fährt im nächsten Jahr der Aufstiegszug mit Alemannia Aachen. In dieser Spielzeit geht es nur noch um eine gute Platzierung. Beim SV Lippstadt hoffen die Kartoffelkäfer auf drei Punkte.

Das Maximale aus der Saison rausholen

 

Alemannia ist am Sonntag beim besten Aufsteiger gefordert. Ein Auswärtsspiel beim SV Lippstadt bildet für die Alemannia den Abschluss einer englischen Woche. Mit sechs Zählern fiel die Punktausbeute bislang optimal aus, in der Liebelt Arena sollen am Sonntag, 14. April 2019, ab 14.00 Uhr weitere Zähler hinzukommen.

 

„Wir wollen das Maximale aus der Saison rausholen, da sind wir aktuell auf einem sehr guten Weg“, umschreibt Fuat Kilic die Ausgangslage vor den restlichen sechs Saisonspielen. Zuletzt konnte sein Team vier Siege in Serie einfahren. Die letzten vier Auswärtsspiele endeten ebenfalls mit Erfolgserlebnissen. Am Sonntag sind die Alemannen nun beim besten Aufsteiger zu Gast, der aktuell Tabellenelfter ist. Im Vergleich zum Nachholspiel in Kaan-Marienborn erwartet die Schwarz-Gelben wieder eine komplett andere Herausforderung.

 

„Das kann ein attraktives Spiel werden, weil beide Mannschaften eine gewisse spielerische Qualität haben“, sagt Fuat Kilic. Der mutigen Spielweise der jungen Lippstädter Mannschaft zollt der Aachener Trainer Respekt. „Es ist wahnsinnig, mit welchem Selbstvertrauen sie versuchen, von hinten rauszuspielen und die Angriffe nach vorne zu tragen.“. Ungewiss ist, ob Mohamed Redjeb den Tivoli-Kickern zur Verfügung stehen wird. Den Mittefeldspieler plagt eine Zehenprellung. Peter Hackenberg und Florian Rüter fallen weiterhin aus, dafür rücken Daniel Zeaiter, Patrick Salata und Steven Rakk wieder ins Aufgebot.

 

Die Alemannia rechnet in Lippstadt mit der Unterstützung von rund 300 Anhängern. Das Duell des 29. Spieltags wird von Martin Ulankiewicz aus Oberhausen geleitet. Die Assistenten Jens Laux und Lars Aarts agieren zur Unterstützung an den Seitenlinien. Die drei bisherigen Partien zwischen der Alemannia und dem SV Lippstadt sorgen für eine ausgeglichene Statistik. Das Hinspiel entschieden die Schwarz-Gelben mit 1:0 zu ihren Gunsten. Zuvor trafen beide Teams in der Saison 2013/2014 aufeinander. Hier siegte Lippstadt vor heimischer Kulisse mit 2:0 und das Spiel in Aachen endete 2:2.

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: