Connect with us

Kreisliga A Detmold

Vorbericht Nachholspiel TuRa Heiden vs. TSV Rischenau vom 30.04.19

Ein Aufeinandertreffen zwischen zwei direkten Tabellennachbarn findet heute Abend statt. Die Ränge könnten getauscht werden. Lippe-Kick bringt euch ins Stimmung.

Tunke hofft auf überzeugenden Auswärtsauftritt

 

Kreisliga A Detmold (hk). Die 23. Runde erlebt heute ihre letzte Aufführung. Der TuRa Heiden hat den TSV Rischenau zu Besuch. Schiedsrichter Frederik Jaschinski leitet um 19.30 Uhr das Spiel auf dem Rasenplatz an der Rotenberg-Kampfbahn. Im lippischen Fußball wurde viel getuschelt, fast schon gelästert, sich gewundert, warum Heiden sein Heimspiel gegen Rischenau damals nicht auf dem Kunstrasenplatz in Lage ausgetragen hat. Die Argumentation der Heidener ist völlig nachvollziehbar, sind die Einnahmen in heimischen Gefilden größer. Überspitzt gesagt – mit Blick auf die treuen, älteren Herrschaften: Man darf nicht erwarten, dass eine Rollator-Karawane sich von Heiden gen Lage aufmacht, um dem Spiel beizuwohnen.

 

Von Henning Klefisch

 

Ein echtes Torfestival und ein tolles Comeback gab es im ersten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten, lagen die Heidener schon mit 3:1 in Führung, um dann in den letzten 20 Minuten alles herzuschenken. Nach einem 3:5 standen sie letztlich mit leeren Händen da. Nicht nur wegen dieses Hinspiels ist die Wertschätzung enorm: „Ansonsten hat der TSV eine eingespielte Mannschaft mit einigen tollen Einzelspielern, die vielen Teams gut stehen würden. Das sieht man auch an Tore Schäfer, der mit seinen 21 Buden auf Platz vier der Torjägerliste steht“, gilt es, auf diese Tormaschine aufzupassen. Dennoch glaubt Geffers, dass die Rischenauer als Tabellenzehnter „hinter den Erwartungen“ rangieren. Nicht verblüfft zeigt er sich, dass seine Mannschaft beim sonntäglichen Gastspiel beim SuS Pivitsheide so unterlegen war. Im Offensivbereich fehlte es an der Cleverness im Abschluss, in der Abwehr an einer aufmerksamen Verteidigung mit Blick auf die Gegentore beim 0:3. Auch gegen den TuS WE Lügde kann die gleiche Kritikschablone angelegt werden. „Denn wie gegen Lügde vorher auch, besitzen wir in den ersten 45 Minuten einige hundertprozentige Chancen. Aber wir machen zurzeit die Dinger vorne einfach nicht rein, was mich maßlos nervt. Darunter leidet natürlich auch das Selbstvertrauen etwas“, gibt der TuRa-Trainer offen zu, wünscht sich die Leichtigkeit des Seins, um befreit aufzuspielen. Dass der berühmte Knoten tunlichst schnell platzen soll, ist sein erklärter Wunsch. Ganz in seinem Sinne wäre es, geschieht dies heute Abend. Mit einem verschmitzten Grinsen schwärmt er von der ganz besonderen Atmosphäre auf der heimischen Rotenberg-Kampfbahn: „Denn wenn in Heiden abends auf dem Sportplatz das Flutlicht angeht, können sich die Gegner auf etwas gefasst machen, denn Abendspiele auf der Rotenberg-Kampfbahn haben ihren besonderen Reiz.“ Im Vergleich zur 0:3-Niederlage an der Hebbelstraße kommt es einzig und allein zu einer Veränderung auf der Position im Tor. Pascal Möller wird durch John Heidebrecht ersetzt.

 

An die befreiende Wirkung vom ersten Saisonsieg kann sich Rischenau-Obmann Sebastian Tunke noch ausgezeichnet dran erinnern: „Wir haben gegen sie den ersten Saisonsieg geholt. Zu einem sehr späten Zeitpunkt, das war also bitter nötig“, wurde mit diesem Erfolg die Wende zum Besseren eingeleitet. Tunke ist sich im Klaren, dass der kämpferische Aspekt gegen die Heidener besonders ausgeprägt ist. „Kleinigkeiten werden ausschlaggebend sein“, prophezeit er, fordert Wachsamkeit von der ersten Spielminute ein von seinem Team. In der Fremde anders, besser aufzutreten, das wird das erklärte Ziel sein. „Wir haben auswärts bis jetzt selten überzeugt und erst vier Punkte geholt. Das Ziel sollte trotzdem oder gerade darum ein Dreier sein.“ Ein Anreiz: Mit einem Triumph könnte die Auswärtsausbeute nahezu verdoppelt werden. Obacht: Die Kicker aus dem rund 1000 Einwohner-Ort müssen aufpassen, verlieren sie bei einer Niederlage den zehnten Rang an den heutigen Gegner.

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: