Connect with us

Regionalliga West

RWO – Vorfreude auf den Aufstieg

Eine Tribüne ist für den morgigen Kracher gegen den SC Verl bereits ausverkauft. Dazu gesellen sich zwei Personalien. Lippe-Kick berichtet darüber. 

 

Sportlicher Leiter Patrick Bauder beendet aktive Laufbahn und übernimmt

 

Patrick Bauder wird neuer Sportlicher Leiter des SC Rot-Weiß Oberhausen. Der 29-Jährige beendet aufgrund einer schweren Knieverletzung, die er sich im Heimspiel gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach zugezogen hat, seine aktive Laufbahn und übernimmt das Amt von Jörn Nowak, der nach Saisonende zum Ligarivalen Rot-Weiss Essen wechselt.

Für Bauder, kam der Wechsel vom Rasen hinter den Schreibtisch überraschend: „Dass ich nicht mehr auf den Rasen zurückkehren werde, war mir vor einigen Wochen schon klar“, erklärt der gebürtige Mannheimer: „Es handelt sich um eine schwerwiegende Verletzung des Knorpels im Knie. Da muss man sich eingestehen, dass es ab einem gewissen Alter keinen Sinn mehr macht Fußball zu spielen und die Gesundheit im Vordergrund steht. Es schmerzt sehr, dass ich auf diesem Wege die Karriere beenden muss, aber ich bin dem Verein sehr dankbar, dass er bei seinen Überlegungen an mich denkt. Ich werde mich zügig einarbeiten und dann schnell im Thema sein.“

Für den Vorstand war es nach der Nachricht, dass Bauder seine Schuhe an den Nagel hängen muss, eine logische Folge, ihn in die Überlegungen einzubeziehen, verrät Thorsten Binder: „Patrick ist seit fast genau sieben Jahren bei uns und somit ein absolut verdienter Spieler. Er kennt den Verein und das Umfeld wie kaum ein anderer und weiß, wie die Mannschaft strukturiert ist. Eine externe Lösung bräuchte eine deutlich längere Einarbeitungszeit. Patrick hat unser vollstes Vertrauen. Wir sind sicher, dass er in der neuen Rolle wachsen und seinen Weg gehen wird.“

In der laufenden Spielzeit kam Bauder, der im Sommer 2012 vom VfL Wolfsburg II an die Lindnerstraße wechselte, auf 19 Regionalliga-Einsätze. Sein letztes Spiel gegen die Gladbacher Fohlen dauerte gerade einmal fünf Minuten, bis er sich die besagte Knieverletzung zuzog, von der er sich letztendlich leider nicht mehr erholte.

Bauder wird bereits von seinem Vorgänger Jörn Nowak eingearbeitet und übernimmt schon die Kadergespräche in Zusammenarbeit mit Cheftrainer Mike Terranova.

 

 RWO erhält Verstärkung aus Nordhausen

Jerome Propheter wechselt nach Oberhausen

 

Rot-Weiß Oberhausen präsentiert den ersten externen Zugang. Vom Nordost-Regionalligisten FSV Wacker Nordhausen wechselt Jerome Propheter an die Lindnerstraße.

Der gebürtige Kölner hat in dieser Saison 14 Pflichtspiele für Nordhausen absolviert. Mit seiner stattlichen Körpergröße von 1,92 Meter soll Propheter vorrangig in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Vor seinem Engagement in Nordhausen sammelte der 28-Jährige mit Viktoria Köln, Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen Erfahrungen in der Regionalliga West. Bei Arminia Bielefeld kam er unter anderem auch in der 3. Liga zum Einsatz.

„Jerome hat in den Gesprächen einen guten Eindruck hinterlassen“, sagt Cheftrainer Mike Terranova. „Sein Wunsch war es, wieder in NRW Fußball zu spielen. Bei uns bekommt er nun die Möglichkeit, seiner Familie wieder näher zu sein. Ich bin mir sicher, dass er es mit guten Leistungen danken wird.“

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: