Connect with us

Best of Lippe-Kick

Best of Lippe-Kick 2019 – Die Unparteiischen für das B- & C-Liga-Spiel

Das Spiel der beiden B- & C-Liga-Teams braucht natürlich auch Schiedsrichter. Ein Haupt-Schiri und zwei Assistenten, um genauer zu sein. Hier werden sie vorgestellt.

 

Große Vorfreude bei Fischer, Wilson & Yumusak

Best of Lippe-Kick (ab). Wo Fußball gespielt wird, braucht es Schiedsrichter. So auch beim Spiel der B- & C-Liga-Teams Detmold und Lemgo. Und die Kicker kommen sogar in den Genuss von Linienrichtern. Sebastian Fischer wird auf dem Platz stehen, assistiert wird er von Andrew Wilson, der zum zweiten Mal dabei ist, und Imdat Yumusak.

 

Als waschechter Pivitsheider musste Sebastian Fischer nicht lange überlegen, als die Anfrage von Rolf Kröger kam, ob er das Spiel der B- & C-Liga-Teams leiten möchte: „So eine Chance bekommt man nicht alle Tage. Und dazu noch auf meinem Heimatplatz.“ Dann muss auch die Arbeit am Eigenheim ausnahmsweise mal ruhen. „Zurzeit sieht mein Alltag so aus, dass ich nach der Arbeit direkt auf die Baustelle fahre und dort bis abends am Haus baue. Deshalb habe ich in den letzten Monaten relativ wenig Spiele gepfiffen.“ Fischer hat selbst die Schuhe für den FSV Pivitsheide geschnürt, dort die ganze Jugend verbracht und unter Christian Arnold zwei Jahre in der ersten Mannschaft gespielt. Ein Totalschaden im Knie beendet die Spielerkarriere. „Kreuzbandriss, Meniskusschaden, Unterschenkelbruch“, kam bei Fischer alles zusammen. Nach sechs Jahren Pause begann er dann mit der Schiedsrichterei: „Es war einfach die beste Option, dem Fußball erhalten zu bleiben und Beruf, Familie und Hobby unter einen Hut zu bekommen.“ Für das Spiel am Samstag hofft der Unparteiische „auf ein schönes Spiel bei schönem Wetter. Offiziell ist es ja eher ein Freundschaftsspiel, aber ich gehe davon aus, dass die Spieler hochmotiviert sind, sich zeigen wollen und ihr Bestes geben werden.“ Dem will Sebastian Fischer „natürlich in nichts nachstehen“ und will selbst sein „Bestes geben“, gleichzeitig aber „nur eine Randnotiz“ sein, „denn dann sind meist beide Mannschaften mit dem Schiri zufrieden gewesen.“

 

Ihm zur Seite steht wird mit Andrew Wilson ein weiterer Pivitsheider, allerdings ein SuS-ler. Seit 2010 leitet Wilson selbst Spiele bis zur Kreisliga B. Als Betreuer der Mädchenmannschaft des SuS hat er bei den Spielen immer den Schiedsrichter gegeben, hat gemerkt, „dass das mega Spaß macht“ und da er selbst „was Aktives im Fußball machen wollte“, entschied er sich dazu, den Schiedsrichter-Lehrgang zu absolvieren. „Aufgrund einer Gehbehinderung war es für mich nicht möglich, selber Fußball zu spielen“, so Wilson, der 2015 das Premierenspiel des Best of Lippe-Kick leiten durfte und niemand geringeren als Welt-Schiedsrichter Pierluigi Collina als sein Vorbild nennt. „Er war auch ein Grund für mich, Schiedsrichter zu werden. Und ich wollte auch der Fußball-Welt zeigen, dass man auch mit einer Behinderung aktiv am Fußball teilnehmen kann.“ Selbst gespielt hat Wilson auch: „In England mal als Torwart, aber nur bis zur E-Jugend.“ Das BoL 2015 war für den sympathischen Schiedsrichter „eines der bedeutendsten Spiele meiner Karriere. Dass ich jetzt, vier Jahre später, mein Comeback bei diesem Spiel gebe, zwar an der Linie, ist natürlich auch eine große Ehre. Und ich freue mich, mit Sebastian Fischer und Imdat Yumusak in einem Team zu sein.“

 

Womit wir beim dritten Mann im Bunde wären, Imdat Yumusak, ebenfalls Schiedsrichter in Diensten des FSV Pivitsheide. Yumusak ist Schiedsrichter geworden, weil es ihm „Spaß macht.“ „Ich habe so um die knapp 15 Jahre knapp selber gespielt in verschiedenen Vereinen und es hat Spaß gemacht, hatte aber zu viele Verletzungen und Ausfälle.“ Da entschied er sich kurzerhand, Schiedsrichter zu werden: „Ich habe mit Rolf Kröger vom FSV Pivitsheide gesprochen, ob die Schiedsrichter brauchen. Er sagte natürlich und hat mich dann angemeldet.“ Seit vier Jahren ist Yumusak nun an der Pfeife unterwegs und „es macht mir immer noch Spaß zu pfeifen.“ Auch am Samstag: „Ich freue mich sehr, bei so einem Spiel dabei sein zu dürfen.“

More in Best of Lippe-Kick

%d Bloggern gefällt das: