Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Kreisliga C2 Detmold – Vorbericht 1. Spieltag 19/20

Am Wochenende steigt der erste Spieltag in der Kreisliga C2 mit interessanten Duellen in die Saison – alle Informationen liefert euch Lippe-Kick-Reporter Marcel Todte.

Einige Neulinge starten in der C2 Detmold

Kreisliga C2 Detmold (mt). Am kommenden Samstag, 10.08.2019, startet die Kreisliga C2 Detmold mit zwei Spielen in die neue Saison. Die SG Sabbenhausen Elbrinxen II gastiert bei den SF Oesterholz Kohlstädt II, zeitgleich starten die Drittvertretungen von BSV Müssen und SG Belle Cappel in die neue Spielzeit. Am Sonntag folgen dann die drei Neulinge. Der TSV Horn II startet mit einem Auswärtsspiel beim TuS WE Lügde II, SG Kollerbeck Rischenau II spielt beim TuS Horn Bad Meinberg II und die SF Berlebeck Heiligenkirchen II starten ebenfalls auswärts bei der SG Istrup Brüntrup II. Die weiteren Partien sind FSV Pivitsheide II im Heimspiel gegen SG Belle Cappel II und die SG Brakelsiek/Wöbbel II trifft auf den SV Diestelbruch Mosebeck III.

Von Marcel Todte

SF Oesterholz Kohlstädt II vs. SG Sabbenhausen Elbrinxen II

Die SF Oesterholz Kohlstädt II plagen sich vor dem ersten Spiel noch mit „einigen angeschlagenen“ Spielern herum. Da wird es sich „im Laufe der Woche“ zeigen, wer bis zum Samstag noch fit wird. Trotzdem wird es einen Kader mit „circa 14,15 Spielern“ geben, von dieser Seite „passt“ laut Kicker Renè Nowak alles. Mit der „aktuellen Teilnahme“ beim Training und „wie alle mitziehen“ ist der Coach sehr zufrieden. Mit Sabbenhausen/Elbrinxen II erwartet er einen Gegner, gegen den man in der letzten Saison einmal „verdient gewonnen“ und einmal „verdient verloren“ habe. Sein Team sieht er als „gut gerüstet“ an und hofft auf einen „erfolgreichen Saisonstart“.

Schon am Samstag also trifft die SGSE II im Rahmen des Sportfestes in Oesterholz auf die SFOK II. Im Lager der Sabbenhausener herrscht laut Trainer Holger Piepenhagen „große Vorfreude“ auf den Saisonstart in dem „großen Rahmen“ mit den erwarteten „vielen Zuschauern“. Die SG möchte zu einem „großen Event“ mit einem „spektakulären“ Spiel beitragen, auch wenn man wie immer zum ersten Spieltag nicht genau weiß, „wo man steht“. Die Vorbereitung hatte „Auf und Ab‘ s“, in der letzten Woche steht am Dienstag noch ein Testspiel an. Florian Küster wird zum Saisonstart und auch in der Hinserie nicht zur Verfügung stehen, da er sich am Kreuzband verletzt hat. Gute Besserung wünscht Lippe-Kick an dieser Stelle, Möhring und Null sind noch im Urlaub und Glowatzki fällt mit einer Adduktorenzerrung aus, Köllermeier steht noch auf der Kippe. Personell könnte es also „besser aussehen“, gibt Piepenhagen abschließend zu Protokoll.

BSV Müssen III vs. SG Belle Cappel III

Trainer Oliver Letmade vom BSV Müssen III zeigt sich nach einer „guten“ Vorbereitung mit einem für die C-Liga „hohem Niveau“ zufrieden und sieht sein Team „gut gerüstet“ für die neue Spielzeit. Dankbar sei man hierbei besonders Fitnesscoach Matina, David Rutar und Tobias Spenger für die „außergewöhnliche“ Vorbereitung. Letmade sieht in der neuen Liga ein „kleines Abenteuer“ und weiß noch nicht genau, wo die „Leistungsgrenze“ seines Teams liegt. Zum Start muss der Coach auf „einige Stammspieler“ verzichten, sodass er ab dem fünften Spieltag absehen kann, wohin die „Reise geht“. Nach fünf Abgängen und drei neuen „alten Hasen“ sowie einem neuen „jungen Stürmer“ ist der Trainer überzeugt, dass die Qualität in der Mannschaft „gesteigert wurde“.

Die Vorbereitung der Drittvertretung aus Cappel lief laut Andy Schnittcher „gut“, vor allem, weil „viele Spieler“ an den Einheiten teilgenommen haben. Für den Saisonstart am Sonntag sieht die Personaldecke allerdings „eher mau“ aus, da viele Spieler sich in den letzten zwei Ferienwochen im „Urlaub befinden“. Schnittcher erwartet mit den Müssenern eine „starke Truppe“, denen man es so „schwer wie möglich“ machen möchte, um nach dem Auswärtsspiel, wenn es „gut läuft“, die „drei Punkte“ mit nach Hause nehmen zu können. Abschließend freut sich die SGBC III und ist „heiß“ auf die neue Saison.

TuS WE Lügde II vs. TSV Horn II

Coach Tobias Jahn war mit der Vorbereitung in Lügde „soweit zufrieden“ und sieht in der letzten Woche vor dem Start nun das Potenzial, nochmal „alles rauszuhauen“, um sich auf das erste Spiel „vorzubereiten“. Zum Gegner, dem Liganeuling TSV Horn II, kann Jahn „nicht viel sagen.“ Er erwartet aber einen „starken Gegner“, auch aufgrund der Tatsache, dass die erste Herrenmannschaft „sehr stark besetzt ist“. Kaufmann weilt aktuell noch „im Urlaub“, wie genau der Kader dann letztendlich aussieht, entscheidet sich „in der restlichen Woche“. Vor heimischem Publikum möchte Jahn „drei Punkte“ einfahren, um „vernünftig in die Saison“ zu kommen. Im weiteren Verlauf der Saison sieht er den „Spaß am Fußball und Verletzungsfreiheit“ als größte Ziele an.

Liganeuling TSV Horn II startet mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison. Mit der bisherigen Vorbereitung ist Neu-Trainer Adem Ünal „sehr zufrieden“, vor allem die Trainingsbeteiligung mit „immer 16–17 Spielern pro Einheit“ lässt ihn auf einen positiven Saisonstart hoffen. Am Sonntag in Lügde fehlen drei Spieler „urlaubsbedingt“, sonst kann der Coach aus dem Vollen schöpfen. Die Mannschaft und Ünal selbst freuen sich „sehr“ auf das erste Spiel und hofft auf eine „faire“ Auftaktpartie. Zum Gegner und zur eigenen Ausrichtung wollte Ünal noch nicht viel sagen. Man darf gespannt sein, wie die Zweitvertretung des TSV sich in der Liga einfinden wird.

TuS Horn Bad Meinberg II vs. SG Kollerbeck Rischenau II

Personell „komplett“ wird der TuS Horn Bad Meinberg II laut Trainer Haki Ünal in den ersten Spieltag starten. Der Neuling in der Liga, nach dem Zusammenschluss zweier Teams, ist für den Coach noch eine Unbekannte. Da lässt sich vorab noch nicht „viel sagen“. „Natürlich“ sei es das Ziel, mit einem Sieg in die neue Spielzeit zu starten. Trotzdem dürfe man den Gegner „nicht unterschätzen“, so Ünal weiter. In der letzten Woche vor dem Start wird es noch ein Trainingsspiel gegen die erste Mannschaft geben, um top vorbereitet zu sein. Abschließend freut sich Ünal mit seinem Team, dass es „endlich wieder losgeht“.

Felix Büker von der SG Kollerbeck Rischenau „freut“ sich mit seinem Team die neuen Mannschaften in der C2 Detmold „kennenzulernen“. Daher kann er auch noch keine Auskunft zum Gegner geben. Auch eine Zielsetzung fällt Büker schwer, da man sich nach dem Zusammenschluss „erstmal finden müsse“ und die Liga neu für die SG ist. Personell kann Büker nahezu aus dem Vollen schöpfen, lediglich ein Spieler fehlt aktuell verletzt. Die SGKR II wird also mit einer „schlagkräftigen“ Mannschaft nach Horn Bad Meinberg reisen.

SG Istrup Brüntrup II vs. SF Berlebeck Heiligenkirchen II

„Endlich“ geht es los aus Sicht von Christian Deneke, Trainer der SG Istrup Brüntrup II. Die SG freut sich „riesig“ auf die neue Spielzeit und den Saisonstart. Auch der gelungene Rahmen beim Sportfest in Brüntrup und einem Platz, der in „einem guten Zustand“ ist, soll zu einem gelungenen Start in die neue Saison beitragen. Bis auf Niko Bailis, der sich im Urlaub befindet, kann Coach Deneke auf seinen großen Kader „zurückgreifen“. Mit dem Gegner SF Berlebeck Heiligenkirchen II erwartet der Trainer einen Kontrahenten, den er „zu den Top-5“ der Liga zählt. Trotzdem ist das Ziel, das Spiel zu „gewinnen“, so Deneke abschließend.

Für das erste Saisonspiel am Wochenende kann das Trainergespann Falk/Kruel laut Obmann Kuhlmann „aus dem Vollen schöpfen“, alle Spieler sind „fit“ und „heiß“ auf den Auftakt gegen die SG Istrup Brüntrup II. Trotz der neuen Liga und den unbekannten Gegnern gehen die Sportfreunde positiv und selbstbewusst in die Saison, sie möchten die „drei Punkte mitnehmen“, auch wenn man wisse, dass das kein „Spaziergang“ werden wird.

FSV Pivitsheide II vs. SG Belle Cappel II

Co-Trainer Manuel Niemeyer kann mit seinem Chef am Wochenende auf einen Kader mit 16 Spielern zurückgreifen. Dieser „muss noch etwas angepasst“ werden und da die Pivitsheider „aus dem Vollen schöpfen können“, ist Niemeyer „zuversichtlich“ für das erste Spiel in der neuen Saison. Die Spieler sind „neugierig“, ob man die „Leistung aus der Vorsaison“ wieder erreichen könne, obwohl das „Sturmtrio“ nicht mehr mit dabei ist. Trotz der Abgänge sieht der Co-Trainer die Qualität der neuen Spieler und auch der Spieler, die geblieben sind, als „enorm hoch“ an.

In der letzten Saison haben die Pivitsheider den Cappelern laut Eugen Peil „die Grenzen aufgezeigt“, nachdem man „sang- und klanglos untergegangen ist“. Natürlich soll es zum Start in die neue Saison positiver laufen und SGBC II wird versuchen, es „besser zu machen“ – als im letzten Duell gegen Pivitsheide. Peil ist optimistisch, nachdem alle Testspiele „erfolgreich absolviert“ werden konnten. Trotzdem sieht er den „Favoriten“ auf der Gegenseite. Auch wenn es für Peil möglich ist, einen Punkt „zu entführen“, sollte die Leistung aus der Vorbereitung konserviert werden können. Personell sieht es „ganz gut“ aus, wobei noch „zwei bis drei Personalien“ geklärt werden in der letzten Trainingswoche.

SG Brakelsiek/Wöbbel II vs. SV Diestelbruch Mosebeck III

Julian Kriete von der SGBW II freut sich mit seinem Team „auf die neue Saison.“ Trotzdem wisse man natürlich nicht, „was auf einen zukommt“. Für das erste Heimspiel wünscht sich Kriete „einen schönen Sonntag“ und das Ziel lautet „natürlich zu gewinnen“. Personell kann die Zweitvertretung aus dem Vollen schöpfen, alle Spieler sind „an Bord“. In der Woche vor dem ersten Spiel muss noch „ausgelotet werden“, welche Spieler dann „ran dürfen“ im Auftaktspiel gegen SV Diestelbruch Mosebeck III, die Kriete „nicht einschätzen kann“, auch wenn man sich in der letzten Saison zu Beginn gegen SVDM III „nicht leicht getan“ hatte. Abschließend gibt Kriete zu Protokoll, dass sich alle Spieler empfehlen wollen und „heiß“ sind.

Max Mania vom SV Diestelbruch Mosebeck III erwartet zum Start direkt einen „starken“ Gegner. Im Lager des SVDM III sind sie „neugierig“ auf die neue Saison mit „neuen Leuten“, auch wenn bisher nicht so „viele“ Einheiten gemacht werden konnten, wie gewünscht. In der Vorbereitung gab es ein „verdientes“ Unentschieden gegen Remminghausen II, zusätzlich ein kleines Turnier auf dem Sportfest in Sandebeck, wo man Zweiter geworden ist. Als Zielsetzung gibt Mania „Spaß am Sport“ an und ein „einstelliger“ Tabellenplatz wäre reizvoll.

Balkan Imbiss

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: