Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

Kreisliga C1 Detmold – Vorbericht 5. Spieltag 2019/20

Die ersten vier Spieltage der Kreisliga C1 Detmold sind abgelaufen und die „Top-Four“ sind immer noch ungeschlagen. An diesem Spieltag treffen sie auch untereinander aufeinander. Wer wird die ersten Punkte abgeben? Lippe-Kick ist für euch wie immer hautnah dran.

Ein Spieltag voller Kracher: Dritter gegen Erster und Derby in Müssen

Kreisliga C1 Detmold (kr.) Den Start in den fünften Spieltag der Kreisliga C1 Detmold machen SuS Pivitsheide III (9er) und SpVg Hagen-Hardissen um 11:00 Uhr am Sonntagvormittag. Drei weitere Partien folgen ab 13:00 Uhr. BSV Müssen II fährt als Tabellendreizehnter zum Tabellenelften nach Hörste. TuS Eichholz-Remmighausen II empfängt die Sportgemeinschaft aus Klüt-Wahmbeck. Die Zweitvertretung von Eintracht Jerxen-Orbke trifft auf die Gäste des SC Türkgücü Detmold II. Die nächsten drei Spiele werden um 15:00 Uhr angetreten.Der FC Lippe Detmold (9er)spielt gegen die Drittvertretung des TuS Eichholz-Remmighausen um die ersten Punkte. Das absolute Topspiel des Tages erwartet uns am Sportplatz am Bent. Hier treffen mit SG Hiddesen-Heidenoldendorf III und TuRa Heiden II der Dritte und der Erste aufeinander. Zeitgleich kommt es zum nächsten Kracher. Der FC Cavo Lage e.V. heißt, als zweiter der Liga, die Gäste aus Kachtenhausen-Helpup II willkommen. Das letzte Spiel des Tages findet um 17:00 Uhr zwischen den FC Augustdorf III und FSG Waddenhausen-Pottenhausen statt.

 

Von Kevin Richardt

 

SuS Pivitsheide III (9er) vs. SpVg Hagen Hardissen

Das erste Spiel des Tages bestreiten das Schlusslicht der Liga und der Titelaspirant aus Hagen Hardissen. Für Julian Krein, Spieler des SpVg Hagen-Hardissen, ist dies jedoch kein Grund, um den Gegner zu unterschätzen: „Ich denke, dass man der Tabelle nach vier Spieltagen noch nicht zu 100 % Glauben schenken kann. Deshalb nehmen wir die Aufgabe vollkommen an und rechnen mit tiefstehenden Gegnern.“ Die Gäste haben bisher drei Spiele bestritten, neun Punkte geholt und ein Torverhältnis von 23:2. Trotz dieser außerordentlichen Zahlen ist die Chancenverwertung noch ein kleines Manko laut Krein: „Ziel für Sonntag ist ganz klar: Wir wollen die deutliche Überlegenheit, die wir bereits in den letzten drei Partien hatten, in Tore ummünzen. Ich hoffe, dass das Spiel über 90 Minuten laufen kann und Pivitsheide eine vollzählige Truppe an Bord hat. Nichtsdestotrotz ist die Marschroute klar: Das Spiel dominieren und durch ein klares Ergebnis weiterhin ungeschlagen in der noch jungen Saison bleiben.“ Ob dies gelingt oder der krasse Außenseiter seine ersten Punkte in dieser Saison einfährt, erfahren wir ab 11:00 Uhr am Sportplatz Pivitsheide.

 

Ernst-Albrecht Kuhlmann wird diese Partie leiten.

 

BSV Müssen II vs. RSV Hörste II

Ein richtiges Derby steht in Müssen bevor. Der BSV steht nach vier Spieltagen mit drei Punkten da, wie auch der Kontrahent aus Hörste. Aufgrund der Tabellenkonstellation erlangt dieses Spiel also eine besondere Brisanz. Spricht man mit Mark Hensch, Obmann des BSV und Trainer der Zweitvertretung, wird deutlich, dass ihm die Personalsituation vor dem Spieltag Sorgen bereitet: „Wir haben am letzten Spieltag erneut einen Spieler durch eine Verletzung für längere Zeit verloren. Wir müssen gucken, wie wir eine schlagkräftige Truppe zusammen bekommen.“ Hensch weiß um die aktuelle Situation seiner Mannschaft: „Es ist immerhin ein Ortsderby und wir brauchen für unsere Gemütslage wieder drei Punkte.“ Auch sein Gegenüber, Hane Younes, Trainer von RSV Hörste II, weiß um den Stellenwert des Spiels, muss jedoch auch auf einige Leistungsträger verzichten: „Es ist ein Derby und es werden mir leider viele Spieler fehlen. Wir werden versuchen, es so hinzubekommen und die Dinge aus den letzten Spielen verbessern. Stand heute fehlen mir: Arap Aslan, meine wichtigen Spielmacher Nico Leps und Marlin Eggebrecht und auch Malte Franzisket ist immer noch nicht spielfähig.“

 

Dieses Derby der Tabellen- und Ortsnachbarn wird am Sportplatz in Müssen um 13:00 angepfiffen und von Hartmut Tegeler geleitet.

 

TuS Eichholz-Remmighausen II vs. SG Klüt-Wahmbeck

Schaut man auf Serkan Altunbas, Coach von TuS Eichholz-Remmighausen II, liest es sich ein wenig wie ein Drehbuch, wenn man auf den letzten Spieltag schaut. Nachdem der Trainer die ersten drei Spieltage gefehlt hatte, war er beim Spiel gegen Lippe Detmold wieder da und konnte mit seinen Jungs die ersten drei Punkte der Saison einfahren. Jetzt heißt es für Altunbas da weiterzumachen, wo man aufgehört hat: „Wir haben letzte Woche unsere ersten drei Punkte eingefahren und wollen nachlegen. Das ist klar. Dennoch werden wir den Gegner nicht unterschätzen und müssen konzentriert in das Spiel gehen.“ Die Gäste sind für den ehrgeizigen Coach noch ein mehr oder weniger unbeschriebenes Blatt: „Der Gegner ist schwer einzuschätzen. Nachdem Abstieg aus der Kreisliga B hätte ich sie etwas weiter oben in der Tabelle erwartet, jedoch sind wir erst am Anfang der Saison.“ Die Devise ist nichtsdestotrotz klar. Altunbas: „Wir gehen geschlossen als Team in das Spiel und ich weiß, dass ich mich auf jeden Einzelnen verlassen kann.“ Auch Lars Stöffgen, Spieler von SG Klüt-Wahmbeck, hat sich die Ziele für kommendes Spiel schon zurechtgelegt. Die Sportgemeinschaft steht nach vier Spieltagen noch ohne Zähler da. Das soll sich am Sonntag endlich ändern. „Ich sehe Eichholz als eine Mannschaft, die auf Augenhöhe liegt. Wir wollen spielerisch noch eine Schippe drauflegen und hinten gutstehen. Am Sonntag wollen wir etwas Zählbares mitnehmen. Ob es ein Punkt oder drei Punkte werden, liegt an uns“, zeigt sich Stöffgen motiviert.

 

Rudolf Gallmann leitet dieses Spiel am Sportplatz Remmighausen ab 13:00 Uhr.

 

SV Eintracht Jerxen-Orbke II vs. SC Türkgücü Detmold II

Nachdem man in Jerxen-Orbke am ersten Spieltag eine Niederlage verbuchen musste, stehen seitdem nur Siege auf dem Konto. Für die Gäste ist der Trend leider genau umgekehrt. Die einzige drei Punkte liegen zurück vom ersten Spieltag. Für Gürhan Korkmaz, Betreuer des SC Türkgücü Detmold, ist somit die Rollenverteilung eindeutig: „Mit Jerxen-Orbke haben wir es wieder mit einem spielstarken Gegner zu tun. Sie sind ein sehr gut eingespieltes Team mit vielen guten Kickern. Wir müssen uns nach drei Niederlagen in Folge mit der Außenseiterrolle begnügen.“ In der letzten Saison sind 17 Tore gefallen, als diese beiden Mannschaften aufeinandertrafen. „Unsere Spiele waren in den letzten Jahren immer torreich. Ich erwarte wieder viele Tore. Wir müssen jetzt endlich hinten deutlich stabiler agieren und vorne unsere Chancen besser verwerten“, zeigt Korkmaz auf und führt aus: „Uns stehen für das Spiel alle Spieler zur Verfügung und ich hoffe, dass unsere Jungs Jerxen alles abverlangen und mindestens einen Punkt holen.

 

Beginn des Spiels ist um 13:00 Uhr am Sportplatz Jerxen-Orbke. Der Unparteiische lautet Hans-Jürgen Sporkmann.

 

FC Lippe Detmold (9er) vs. TuS Eichholz-Remmighausen III (9er)

In dieser Partie treffen zwei offizielle Neuner-Mannschaften aufeinander. Die Drittvertretung aus Remmighausen hat letztes Wochenende offiziell ins Spielgeschehen eingegriffen und konnte gleich dreifach punkten. In dieser Woche wartet der FC Lippe Detmold (9er) auf die Gäste. „Die Tabelle und das Torverhältnis sind grundsätzlich nicht aussagekräftig, da Lippe teilweise gute Gegner hatte und schnelle Stürmer sind immer gefährlich. Da müssen wir aufpassen und hellwach sein“, erklärt Kevin Helms, Spieler des TuS Eichholz-Remmighausen III, und blickt auf die Trainingswoche zurück: „Unsere Trainingseinheiten waren in Ordnung. Aufgrund von vieler Verletzungen und ‚Urlaubsreste‘ war die Beteiligung okay, aber ausbaufähig.“ Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende ist die Zielsetzung für kommendes Spiel auch klar: „Wir wollen den zweiten Dreier in Folge einfahren. Gerade auswärts müssen wir fokussiert sein und uns schnell an den Platz gewöhnen. Unsere Mannschaft hat letzte Woche bewiesen, dass wir eine sehr gute Basis haben und daran wollen wir anknüpfen.“

 

Der Schiedsrichter Uwe Beermann pfeift die Partie um 15:00 Uhr am Stadion an der Wahmbecker Straße an.

 

SG Hiddesen Heidenoldendorf III vs. TuRa Heiden II

Die unbestrittene Toppartie des Spieltages findet zwischen dem Dritten und dem Ersten statt. Spricht man mit den Verantwortlichen beider Teams wird schnell klar, wie viel auf dem Spiel steht. Heim-Coach Michael Blanke bemängelt vor dem Spiel ein wenig die Spielansetzung: „Heiden gehört auf jeden Fall zum Kreis der ersten Vier. Schade, dass es dem Verein nicht möglich war, einer frühzeitigen Spielverlegung zuzustimmen. Das ist natürlich ihr Recht, allerdings hat es einen faden Beigeschmack. Die wollen wohl unbedingt hoch.“ Der fade Beigeschmack schwingt vor allem bei Blankes Personalplanung mit: „Wir haben zurzeit noch keine Truppe voll. Das kriegen wir aber irgendwie hin. Egal, wir machen das Beste draus. Eventuell will Heiden ja auch mal was von uns.“ Auch Martin Böddeker, Spieler von TuRa Heiden II, verrät im Lippe-Kick-Gespräch, dass die Personalplanung Bauchschmerzen verursacht: „Kadertechnisch laufen wir Sonntag leider auf der letzten Rille, da viele Spieler verletzt oder im Urlaub sind. Außerdem werden wir wohl noch Personal an unsere erste Mannschaft abgeben müssen. Die Startelf wird sich also erst kurzfristig ergeben.“ Nichtsdestotrotz kann sich der neutrale Zuschauer auf zwei engagierte Mannschaften freuen. „Sonntag wird sicher der erste richtige Gradmesser gegen einen Gegner, den ich sehr stark einschätze. Auch wenn die Trauben sicherlich hoch hängen werden, hoffe ich, dass wir uns trotzdem irgendwie ein oder drei Punkte ‚ermogeln‘ können“, zeigt sich Böddeker optimistisch.

 

Das Topspiel wird von Murat Sezgin am Sportplatz am Bent um 15:00 Uhr angepfiffen.

 

FC Cavo Lage e.V. vs. SG Kachtenhausen-Helpup II

Am Sonntag treffen in dieser Begegnung der Zweite und der Sechste aufeinander. Auf die Frage, wie er den Gegner einschätze, gerät Djar Guro, Betreuer und Pressesprecher des FC Cavo Lage e.V., fast schon ins Schwärmen: „Mit Kachtenhausen kommt zwar vom Namen her ein bekannter Gegner zu uns, allerdings glaube ich, dass es eine andere Mannschaft im Vergleich zum letzten Jahr ist. Sie haben neun von zwölf möglichen Punkten geholt und das sagt schon etwas aus. Ich denke, dass eine spielstarke zu uns kommt, die versuchen wird, uns zu ärgern. Deswegen werden wir keine halben Sachen machen und von Anfang an Gas geben.“ Personell lichtet es sich langsam bei den Gastgebern. „Die Personalplanung laufen. Wir hatten die letzten zwei Wochen viel mit angeschlagenen Spielern zu kämpfen. Die kommen nach und nach zurück und wir hoffen, nicht noch größere Personalprobleme zu bekommen“, konstatiert Guro und führt aus: „Wir spielen auf heimischem Boden. Das ist gut. Wir können dieses Spiel nutzen, um mit guter Moral in die spannenden Wochen reinzugehen.“

 

Diesen Kracher leitet der Unparteiische Julian Tienes um 15:00 Uhr am Sportzentrum Werreanger.

FC Augustdorf III vs. FSG Waddenhausen-Pottenhausen

Letzte Woche wurde den Gastgebern die erste Niederlage der Saison beigebracht. Man verlor bei Kachtenhausen-Helpup deutlich mit 7:0. Malte Kiel, Spielertrainer des FCA III, und sein Team Feuer und Flamme für eine Wiedergutmachung gegen die Gäste aus Waddenhausen-Pottenhausen: „Am Sonntag gegen Waddenhausen wird es ein interessantes Spiel. Wir haben etwas gut zu machen von letzter Woche und brennen darauf, dass die Niederlage am vergangenen Wochenende nur ein Ausrutscher war. Das Ziel für Sonntag ist eindeutig drei Punkte. Ich denke, wir sind Favorit, da wir zu Hause antreten.“ Die Gäste stehen nach Spielen mit drei Punkten da. Für Kiel ist es kein Grund zu leichtfertig in die Partie zu gehen: „Nichtsdestotrotz dürfen wir unseren Gegner nicht unterschätzen. Doch, wenn wir das zeigen, was uns in den ersten drei Spielen ausgezeichnet hat, Mut, Geduld und Beharrlichkeit, dann bin ich sicher, dass wir unser Ziel erreichen.“

 

Das letzte Spiel des Tages wird um 17:00 Uhr am Sportplatz am Schlingsbruch angepfiffen. David Faust wird der Unparteiische sein.

Altekrüger

Schülerhilfe

MM Fein Speisen

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: