Connect with us

Futsal

Futsal-Liga West – Nachbericht der Cherusker

Bitterer Saisonstart für die „Cracks“. Lippe-Kick blickt auf dieses Spiel.

Wuppertaler SV vs. Cherusker Detmold 8:1

 

Die Cherusker haben zum Saisonstart in der höchsten Futsalliga „Lehrgeld“ gezahlt, das Team von „Kosta“ Triantafyllidis kann die „fehlenden Einheiten“ nicht kompensieren, auch wenn das „keine Ausrede“ sein soll. Die Mannschaft, die auf dem Platz steht, ist „normalerweise in der Lage“ ,so ein Spiel zu gewinnen. Der Gegner aus Wuppertal ist aber deutlich „heißer“ und „besser eingespielt“ als die Cracks zum Start in diese Spielzeit. Das „Umschaltspiel ist enorm wichtig in diesem Duell“, da sind die Cherusker vor allem in der ersten Halbzeit nicht so „gut drauf“ wie gewünscht. Ein bisschen Pech haben die Detmolder zusätzlich auch noch, Felker und Stirz treffen Latte und Pfosten, dazu vergeben die Cherusker auch noch einen Strafstoß. Im zweiten Abschnitt ist die Leistung besser, insgesamt ist der Tag aus Sicht von „Kosta“ aber „gebraucht“. Jetzt gilt es, „nach vorne zu schauen“, sich „den Mund abzuwischen“ und mit Köln und MCH Bielefeld kommen „die beiden Meisterschaftsfavoriten“ auf die „Cracks“ zu, sodass man sich dort gut „vorbereiten müsse“, um einen schwachen Saisonstart zu vermeiden.

 

Fazit: Verdiente Auftaktniederlage, aus der die Cherusker lernen müssen. Etwas zu langsam im Umschaltspiel und ein aggressiverer Gegner, dazu Pech mit Aluminiumtreffern und einem verschossenen Strafstoß, das kann man unter Lehrgeld abheften und nun positiv nach vorne schauen.

More in Futsal

%d Bloggern gefällt das: