Connect with us

Regionalliga West

Alemannia Aachen – Schalke 04 U23 zu Besuch

Kilic-Elf möchte zuhause weiter punkten. Das ist auch die Knappen-Kicker das Ziel. Wir blicken auf diese Partie.

Alemannia empfängt am Samstag die U23 von Schalke 04

 

Am 13. Spieltag der Regionalliga West ist die Alemannia wieder vor heimischer Kulisse gefordert. Nach zweijähriger Liga-Abstinenz gibt die zuletzt formstarke U23 des FC Schalke 04 am Samstag um 14.00 Uhr ihre Visitenkarte auf dem Tivoli ab.

Nach vier ungeschlagenen Partien, in denen die Alemannen zehn Punkte sammeln konnten, gab es am vergangenen Sonntag in Bonn einen Rückschlag. „Der Gegner war aggressiver“, musste Fuat Kilic beobachten, wie sich seine Mannschaft nach der Pause im Regen den Schneid abkaufen ließ. Die 0:2-Niederlage wurde aufgearbeitet und der Blick geht nach vorne. „Wir wollen vor heimischem Publikum wieder ein gutes Spiel machen und die Punkte hierbehalten“, fordert der Coach. Zuhause bringen die Schwarz-Gelben es auf einen Schnitt von 2,0 Punkten pro Spiel – nur Ligaprimus SV Rödinghausen ist bislang noch einen Tick besser unterwegs.

Dabei könnte die Startformation ein leicht verändertes Gesicht erhalten. „Wir werden jetzt sicher nicht alles über einen Haufen werfen“, sagt Fuat Kilic. Dennoch wird der Trainer den ein oder anderen Akteur, der sich über gute Trainingsleistungen aufgedrängt hat, mit einer Chance von Beginn an belohnen. Angreifer Florian Rüter, der in Bonn aufgrund von Adduktorenproblemen passen musste, wird am Freitag einen finalen Härtetest absolvieren. Erfreulich ist, dass Can Hayri Özkan nach langwieriger Verletzung wieder ins Training eingestiegen ist. Definitiv passen müssen somit nur die Langzeitverletzten Nikolai Rehnen und David Bors.

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten hat sich die U23 des FC Schalke 04 als Aufsteiger in der Liga etabliert und konnte drei der letzten vier Spiele für sich entscheiden. „Der Gegner befindet sich im Aufwärtstrend. Die letzten Ergebnisse zeigen, dass die Mannschaft sich gefestigt hat“, beobachtet Fuat Kilic, der davon ausgeht, dass die „Knappenschmiede“ auch diesmal wieder durch einige Akteure aus dem Profikader unterstützt wird, zumal die Bundesligamannschaft aufgrund des Länderspielwochenendes nicht im Einsatz ist. Beim 3:0-Erfolg gegen Wuppertal waren zuletzt gleich fünf Akteure aus dem Lizenzspielerkader auf dem Spielberichtsbogen gelistet.

Die Alemannia rechnet am Samstag mit rund 5.000 Besuchern an der Krefelder Straße. 3.500 Tickets konnten bis Donnerstagmittag im Vorverkauf abgesetzt werden. Der Unparteiische Andreas Steffens aus Mechernich und seine beiden Assistenten Nico Fuchs und Tobias Esch bilden das Schiedsrichtertrio auf dem Tivoli. Aachen und die Reserve des FC Schalke 04 trafen in bislang acht Regionalliga-Duellen aufeinander. Dabei wurde immer ein Sieger ermittelt. Drei Erfolge konnten die Tivoli-Kicker bislang verzeichnen und fünfmal hatten die Königsblauen das bessere Ende für sich

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: