Connect with us

Kreisliga A Lemgo

Kreisliga A Lemgo – Vorbericht Nachholspiel FC SSW vs. Sonneborn vom 31.10.19

Abstiegskampf steht heute Abend an am Sporker Holz, wo der FC SSW Tabellennachbar TuS Sonneborn ab 19.30 Uhr empfängt.

 

Heißer Tanz am Sporker Holz

Kreisliga A Lemgo (ab). Ein Platz, der sich nicht im Top-Zustand befindet, Flutlicht, Eiseskälte, zwei Teams im Abstiegskampf. Mehr Kreisliga geht doch eigentlich gar nicht mehr. Der FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen empfängt den TuS Sonneborn zu einem heißen Tanz am Sporker Holz. Ein Sieg ist für beide Teams wichtig, könnte man sich so doch von den Abstiegsrängen etwas absetzen. Die Gastgeber könnten den TuS mit einem Erfolg in der Tabelle überholen.

 

FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen vs. TuS Sonneborn

SSW-Co-Trainer Rouven Post geht davon aus, dass gespielt werden kann. Aber: „Der Platz ist nicht im Top-Zustand wie vor drei, vier Monaten, aber man kann darauf spielen.“

Rouven Post

Der Aufsteiger geht mit dem klaren Vorhaben in die Partie, „drei Punkte zu Hause zu holen. Drei wichtige gegen einen direkten Konkurrenten, der in der Tabelle noch vor uns steht. Mit einem Sieg überholen wir Sonneborn“, bringt Post die Ausgangslage auf den Punkt. Es wären aber nicht nur wichtige Punkte für die Tabelle, sondern „auch für das Selbstbewusstsein, um die ein oder andere Blockade zu lösen mit einem Erfolgserlebnis.“ Personell hat der FC SSW alle Mann an Bord, „dann können wir das Spiel auch gewinnen“, so der Co-Trainer. „Aber wir müssen alles geben. Mit Sonneborn kommt ein Gegner, der wie wir, spielerisch nicht so stark ist, aber über die Geschlossenheit in der Mannschaft kommt. Wir werden alles geben, um in dem kampfbetonten Spiel auf tiefem Platz die Nase vorne zu haben.“

 

Marcel Krügel

Nun kommen aber die Gäste daher und haben sich das gleiche vorgenommen. „Ganz klares Ziel sind drei Punkte“, so Marcel Krügel. Damit man nicht noch weiter unten reinrutscht, müssen die Gäste „die Tugenden wieder auf den Platz bekommen, Leidenschaft, Einsatz, Wille und als Team fungieren“, fordert der Mittelfeldmann. „Die Ausgangslage sollte jedem bekannt sein, ich gehe davon aus, dass es ein heißer Tanz wird.“ In dem kann der TuS Sonneborn auf Rückkehrer Frederic Frey bauen, fehlen werden hingegen Robin Niemeier, der sich im Aufbautraining nach Kreuzbandriss befindet, Raphael Reineke, der sich das Sprunggelenk gebrochen hat, und Jannis Drawe.

 

Um 19.30 Uhr geht es los, Schiedsrichter ist Timo Franz-Sauerbier.

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Schiewe

Fahrschule Isaak

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: