Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

Kreisliga C2 Lemgo – Vorbericht Holzhausen/S. III vs. SC St. Pauli vom 07.11.19

Der SC St. Pauli kann heute Abend im vorgezogenen Spiel des zwölften Spieltags vorlegen, steht in Holzhausen aber auch vor einer weiteren Bewährungsprobe.

 

St. Pauli kann vorlegen – Wird die TSG wieder zum Stolperstein?

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Das Spiel zwischen der TSG Holzhausen/Sylbach III und dem SC St. Pauli ist ein echtes Spitzenspiel. Die TSG liegt zwar „nur“ auf Rang fünf, hat aber auch nur fünf Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Der wiederum kann mit einem Sieg vorlegen und sich sicher sein, die Tabellenführung mindestens eine weitere Woche verteidigen zu können. Oder findet die TSG zur alten Heimstärke zurück?

 

TSG Holzhausen/Sylbach III vs. SC St. Pauli

Denn nach drei Heimsiegen zum Auftakt, unter anderem gegen Grastrup/Retzen II, gab es zuletzt aus den Spielen gegen Matorf und Bad Salzuflen II nur noch einen Zähler. Dem SCB ist es sogar als erste Mannschaft gelungen, in Holzhausen dreifach zu punkten. Die TSG will gegen den SC wieder die alte Heimstärke auf den Platz bringen. Dass das Spiel nicht wie gewohnt am Sonntag stattfindet, hat logische Gründe, die Simon Koring erläutert: „Da unsere Sportstätte ja ein paar Auflagen zur Nutzung hat, ist es sonntags in der Winterzeit nicht möglich, drei Spiele an einem Tag durchzuführen. Als niederklassigste Mannschaft mussten wir also verlegen.“ Mit dem SC St. Pauli kommt eine „ziemlich eingespielte“ und „willensstarke“ Truppe zur TSG. „Ein echter Aufstiegsaspirant“ eben, so Koring. „Aber auch Retzen hatte diese Attribute und hat bei uns zu Hause einen Stolperstein bekommen, daher wollen wir als Mannschaft uns nicht verstecken, die Leistung aus dem letzten Spiel mitnehmen und an den Retzensieg zurückdenken. Dann haben wir vielleicht eine Chance“, will der Coach mit seiner Truppe zum Favoritenschreck werden und dabei ganz nebenbei bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter rankommen. Dafür sieht es personell „noch ganz gut aus“, meint Koring, „aber durch die Anstoßzeit kann es bei einigen Arbeitern zeitlich immer eng werden und Dank der Fünf-Tage-Regel sind ja auch die Spieler vom letzten Wochenende tabu.“ Dennoch schickt der Coach „eine motivierte Mannschaft ins Rennen.“

 

Und vor der hat SC-Coach Simon Meschonat großen Respekt: „Sie sind, denke ich, zurecht oben mit dabei, auch, wenn es schwierig ist, die Mannschaft genau einzuschätzen. Es bleibt abzuwarten wer letzten Endes unter der Woche aufläuft.“ Meschonat selbst hat „zumindest praktisch alle Mann an Bord.“ Einzig Scherzer wird aus beruflichen Gründen fehlen und Billotin ist weiterhin verletzt. Dafür kehrt Jonathan Düe nach überstandener Verletzung zurück in den Kader. „Sehr wichtig“, findet es der Coach, „dass er rechtzeitig einsatzfähig geworden ist.“ Und enorm wichtig sind für den SC die beiden kommenden Spiele. Nach dem Spiel in Holzhausen ist übernächstes Wochenende der VfB Matorf zu Gast auf der West-Alm. Der SC St. Pauli hat es „selbst in der Hand, die Herbstmeisterschaft perfekt zu machen“ und könnte sich heute Abend bereits einen Vorsprung herausarbeiten. „Unser Ziel ist natürlich, drei Punkte mit nach Lemgo zu nehmen“, macht Meschonat unmissverständlich klar, doch dafür müssen seine Jungs „stärker auftreten als zuletzt gegen Entrup. Die wohl besseren Platzverhältnisse in Holzhausen kommen uns da aber entgegen.“ Denn: „Je besser der Platz, desto besserer Fußball ist möglich.“

 

Spielleiter auf dem Sportplatz in Holzhausen ist ab 19.00 Uhr der Sportsfreund Marius Teuber.

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: