Connect with us

Bezirksliga Staffel 2

Bezirksliga 2 – Vorbericht 15. Spieltag 2019/20

Das lippische Derby zwischen Oerlinghausen und Augustdorf steht zum Hinrunden-Ende auf dem Programm. Natürlich wollen beide die erste Saisonhälfte mit drei Punkten abschließen.

 

Lippe-Derby zum Hinrunden-Ende

Bezirksliga 2 (ab). Die bisherige Hinrunde ist sowohl für den TSV Oerlinghausen als auch für den FC Augustdorf als solide bis gut zu bezeichnen. Der FCA hat einen Sieg mehr auf dem Konto, liegt auf Rang sechs genau eine Position vor den Bergstädtern. Die würden mit einem Heimsieg an den Sandhasen vorbeiziehen. Für den FC Augustdorf gab es gegen Oerlinghausen bislang nie viel zu holen. Gespielt wird natürlich auch auf den anderen Plätzen und da stehen einige interessante Derbys an. Der VfB Schloß Holte empfängt den formschwachen Nachbarn SW Sende. Tabellenschlusslicht TuS Friedrichsdorf ist im Abstiegsknüller bei Türkgücü Gütersloh gefordert und in Bielefeld stehen sich der TuS Dornberg und der SC Bielefeld 04/26 gegenüber. Spannend wird auch sein, ob der formstarke Aufsteiger TuS 08 Senne auch gegen den Tabellenzweiten FSC Rheda punkten kann. Spitzenreiter FC Türk Sport Bielefeld ist am späten Nachmittag im Nachbarschaftsduell beim SC Hicret Bielefeld zu Gast.

 

TSV Oerlinghausen vs. FC Augustdorf

Beim TSV Oerlinghausen hat man ein klares Ziel vor Augen: „Wenn wir das Spiel gewinnen, sind wir Sechster, was ein toller Erfolg für uns wäre“, meint Milko Micanovic. „Das hat uns vor der Saison keiner zugetraut. Wenn man dann sieht, dass wir unsere „Superstars“ abgegeben haben, oder dass sie selbst gegangen sind und wir von den Namen her nicht solche Stars geholt haben wie die anderen in der Liga“, ist das noch höher zu bewerten. „Das Mannschaftsgefüge stimmt einfach“, so Micanovic.

Milko Micanovic

„Das sieht man im Training, da sind wir immer zweistellig, was heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist mit Uni, Arbeit oder Familie.“ Das Ziel, aus den letzten beiden Hinrunden-Spielen vier Punkte zu holen, kann man nach der Niederlage letzte Woche in Rheda nicht mehr erreichen. Vor eigenem Publikum will man gegen den FCA aber dreifach punkten. „Augustdorf ist sehr robust, das sind sie immer schon gewesen. Das wird auch für unsere junge Truppe, die mehr über die Technik kommt, mal eine schöne Aufgabe, gegen eine Mannschaft zu spielen, die rein über den Kampf ins Spiel kommt. Das ist glaube ich die einzige Mannschaft in der Liga, die mit so viel Kampf spielt.“ Mit Alex Eck sieht Micanovic beim Gegner einen „Spieler, mit dem bei Augustdorf alles steht und fällt. Ein fairer Sportsmann, das macht immer Spaß, gegen ihn zu spielen“, so der Co-Trainer. Anders klingen die Worte über FCA-Keeper Björn Wirtz: „Das ist ein Torwart, der gerne provoziert und sehr laut ist auf dem Platz. Da bin ich nichts gegen. Ich mag so einen Spielertypen nicht, aber auch solche Leute braucht eine Mannschaft. Wenn man sich nach dem Spiel aber nicht die Hand geben kann und man stattdessen zum Schiri rennt, dann finde ich sowas nicht in Ordnung.“ Insgesamt ist der FCA eine „Mannschaft, die dahingeht, wo es weh tut. Das ist seit Jahren ihre Spielweise.“ Darauf ist man auch beim TSV vorbereitet. „Wir werden uns Bestes geben.“

 

FCA-Coach Matthias Heymann sieht abseits vom Derby mit dem TSV Oerlinghausen zunächst einmal einen „Gegner auf Augenhöhe.“ Er führt aus: „Sie spielen eine ähnlich starke Saison wie unsere Jungs. Miron leistet dort hervorragende Arbeit.“ Sonderlich gut sah der FCA gegen die Bergstädter nie aus. „Die letzten Jahre haben wir uns dort immer sehr schwer getan“, meint dann auch Heymann. In der Saison 14/15, als beide Teams schon einmal gemeinsam in der Bezirksliga 2 spielten, und seit 2016/17, als der FCA in die Bezirksliga zurückkehrte, konnte Augustdorf kein Spiel gegen den TSV für sich entscheiden. „Am Sonntag wollen wir in Oerlinghausen endlich mal wieder gewinnen“, wünscht sich Heymann. Personell verbessert sich die Lage bei den Sandhasen allmählich. „20 Spieler stehen zur Verfügung“, freut sich der Coach und kündigt an, dass „der ein oder andere aber wohl auch unsere zweite Mannschaft unterstützen wird.“

 

Schiedsrichter Nico Kleinegesse aus Paderborn pfeift die Partie um 14.30 Uhr an.

More in Bezirksliga Staffel 2

%d Bloggern gefällt das: