Connect with us

Allgemeines

Skigebiet Willingen – Der Winter kann kommen

Mit großen Schritten geht‘s auf den Winter zu: Die ersten Flocken haben vor einigen Tagen schon die Spitzen des Willinger Ettelsberges für kurze Zeit etwas weiß überzuckert. Lippe-Kick hat etwas für die Sportler.

 

Viele Neuheiten warten auf die Besucher

 

Im Skigebiet des Weltcuportes haben die Mitarbeiter zurzeit viel zu tun, um den Saisonstart vorzubereiten. Gäste dürfen sich auf viele Neuheiten freuen: noch bessere Pistenqualität, ein Plus an Komfort und mehr Spaß im Schnee.

Zwölf Millionen Euro hatte das Skigebiet im vergangenen Winter in die Verbindung der beiden großen Willinger Skiberge investiert, mit dem Bau eines hochmodernen Achter-Sesselliftes, dem K1, mit Wetterschutzhaube und Sitzheizung am Hang Köhlerhagen sowie der Verlängerung der Skipiste über einen Straßentunnel hinweg. Im Zuge der letzten Feinarbeiten im Bereich der Talstation hat die Liftgemeinschaft die Piste aktuell im unteren Bereich noch einmal egalisiert.
Einkehren und Ausrüstung leihen

Am Köhlerhagen steht die Eröffnung des K1-Funktionsgebäudes kurz bevor. Das zweistöckige, stilvoll gestaltete Bauwerk beherbergt eine Gastronomie und einen hochmodernen, großen Verleih. Wintersportler gelangen direkt von der Piste auf die großzügige Terrasse. Die Location lädt zu kulinarischen Auszeiten und Après-Ski ein. Zudem steht Top-Leih-Equipment zur Verfügung. Gleich nebenan ist ein großer Parkplatz mit 350 Plätzen entstanden.

Firmen-Flutlichtlauf an neuem Ort

 

Die K1-Skipiste am Köhlerhagen ist erstmals auch Schauplatz des nunmehr dritten Warsteiner Firmen-Flutlichtskilaufes am 14. Februar. Chefs und Kollegen carven unter der im vorigen Winter installierten neuen Flutlichtanlage, eine der ersten in Europa mit energieeffizienter LED-Technik.

Und ab dieser Saison geht’s noch schneller hinein ins Skivergnügen. Zwei neue Ticketkassen reduzieren im Skigebiet Willingen die Wartezeiten. Eine steht auf der Dorfwiese, die andere hält Einzug im neuen K1-Funktionsgebäude.
alt text alt text
Der K1-Sessellift am Köhlerhagen im Skigebiet Willingen
Fotos: Skigebiet Willingen
Mehr Planungssicherheit und Pistenqualität

Dick mit Schnee bedeckte, gut präparierte Pisten erwarten Skifahrer. Doch die weiße Pracht ist eine wertvolle Ressource. Um diese bedarfsgerecht zu produzieren, lief im Vorjahr bereits ein erfolgreicher Test mit exakter Schneehöhenmessung per GPS. Mit großem Erfolg, das neue Verfahren spart rund zehn Prozent Energie ein. Darum sind seit dieser Saison nun alle sechs Pistenraupen im Skigebiet Willingen mit dem neuen System ausgestattet.
Im Sommer freuen sich Mountainbiker über moderne Anlagen

Die Schneehöhen-Messung erfolgt über ein Satellitensystem und GPS-Technik, die an den Pistenraupen angebracht wird. Die so ausgestatteten Maschinen messen die Schneelage auf bis zu zwei Zentimeter genau. Vor dem Winter wurden die Pisten aus der Luft per Laser gescannt. Auf Basis der gewonnenen Daten werden der Untergrund und die Höhe des an der Pistenwalze installierten Geräts abgeglichen und so die reale Schneehöhe ermittelt. Danach wird nur so viel Schnee produziert wie nötig, und er wird gezielt da hergestellt oder dorthin geschoben, wo die Schneedecke noch nicht dick genug ist. Dies führt neben Einsparungen bei Energie und Wasser auch zu mehr Planungssicherheit und mehr Pistenqualität.

Damit tragen die Betreiber dem Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz Rechnung, der in der gesamten Wintersport-Arena Sauerland einen hohen Stellenwert hat. Der Einsatz der Schneehöhenmessung mittels GPS ist ein großer Schritt in diese Richtung. Willingen ist eines von drei Skigebieten der Wintersport-Arena Sauerland, die über diese Technik verfügen.

Das Skigebiet Willingen schafft darüber hinaus eine weitere Pistenwalze an.
Pressemeldung als PDF downloaden
Hintergrund

Sobald es kalt genug ist, treten 120 Schnee-Erzeuger in Aktion und beschneien mehr als 13 Kilometer Pisten. Mindestens minus zwei Grad, besser aber noch kälter muss es dafür sein. Bei entsprechenden Temperaturen sind innerhalb von drei Nächten die Pisten mit einer dicken Schneeschicht bedeckt. Dann kann‘s losgehen mit dem Wintersportvergnügen, unter anderem auf der längsten Abfahrt des Sauerlandes mit zwei Kilometern Gesamtlänge. Insgesamt stehen den Besuchern bei entsprechender Wetterlage 17 Kilometer präparierte Pisten zur Verfügung. Bergauf geht’s mit der Ettelsberg-Kabinenseilbahn, der Achter-Sesselbahn K1, der Sesselbahn am Ritzhagen oder mit sechs Schleppliften und sieben Förderbändern. Elf Abfahrten sind mit Flutlicht bestückt. Ski- und Kinderskischulen oder Snowboardlehrer aus acht Skischulen bringen die Gäste auf die Bretter. Material gibt’s in neun modernen Verleihen, das neue K1-Gebäude inbegriffen.

Events
23.11. Eröffnung K1-Gebäude
30.12. Fackelwanderung, 16 Uhr ab Talstation Ettelsberg-Seilbahn
31.1. Große Flutlicht-Skiparty an der Seilbar
7.-9.2. Willinger FIS Skisprung-Weltcup
14.2. Dritter Warsteiner Firmen-Flutlichtskilauf
13.-18.4. SPRING GeMeindeFerienFestival
15.-17.5. Bike-Festival
9.-12.7. HD Bike Week Willingen

More in Allgemeines

%d Bloggern gefällt das: