Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

Kreisliga B2 Lemgo – Bexterhagen II: Ein Muster an Konstanz

Wir müssen es zugeben: Auch Lippe-Kick hat diese Leistung dem TuS Bexterhagen II nicht zugetraut. Wir ziehen unseren Hut vor der Entwicklung der Reds. Coach Dennis Lütkehölter liefert einen Einblick.

„Wenn der September nicht gewesen wäre….“

Kreisliga B2 Lemgo. Auch im zweiten Jahr der B-Liga Zugehörigkeit zeigt der TuS Bexterhagen II, dass er sich langfristig in dieser Spielklasse halten möchte. Zur Winterpause steht das Team von Trainer Dennis Lütkehölter auf dem achten Tabellenplatz. Mit derzeit 25 Punkten hat man sich bereits aller Abstiegssorgen entledigt und kann, bei noch zwei Nachholspielen, in der Tabelle sogar noch einen Sprung nach oben machen.

 

 

„Wir haben eine gute Hinrunde gespielt. Wenn der September nicht gewesen wäre, dann wäre es wohl eine sehr gute Serie geworden“, spricht der Coach die vier Niederlagen am Stück an. „Zu der Zeit hatten wir einige Urlauber und einige Verletzte. Dann kamen die Wochenspieltage und die Jungs haben durch die Bank viele individuelle Fehler gemacht. Für die Entwicklung war es gut, dass wir aus dieser Krise gemeinsam herausgekommen sind. Der Trend danach ist ganz hervorragend.“ So haben die Roten von den letzten sieben Spielen fünf gewonnen. Die Niederlagen in Lieme (0:1) und in Asemissen (1:2) bezeichnet der Coach zusätzlich als „total unverdient“. Als Höhepunkte sind sicherlich die Heimerfolge gegen den SV Wüsten (4:1) und der Auswärtserfolg bei der TSG Holzhausen (3:1) zu sehen. Mit Robin Eichmann wird ein Spieler den TuS im Winter verlassen. Ihn zieht es beruflich und privat nach Göttingen. Mit Kevin Breder wird sich ein alter Bekannter wieder den Reds anschließen. Er kehrt von der SG Kachtenhausen-Helpup zurück. „Wir wollen in der Rückrunde konstanter werden. Ein einstelliger Tabellenplatz kann nur erreicht werden, wenn wir auch lernen, etwas aggressiver und abgebrühter zu spielen. In manchen Phasen sind wir einfach zu lieb. Das spricht für die Jungs, kostet aber dann auch einfach mal Punkte“, will der Coach insbesondere an der Kommunikation auf dem Platz, der defensiven Kompaktheit und einem schnelleren Offensivspiel arbeiten. Ab dem 4. Februar geht es in die Vorbereitung auf die Rückserie. Mit drei Wocheneinheiten und fünf Testspielen wird eine ordentliche Schlagzahl erreicht. Zum Rückrundenauftakt muss der TuS am 1. März zum A-Liga Absteiger TSV Schötmar. Ein echter Prüfstand auf dem Weg, das Saisonziel zu erreichen. „Da die Tabelle in diesem Jahr sehr eng ist, können zwei, drei Punkte mehr oder weniger gleich fünf Plätze ausmachen. Daher ist unser erstes Ziel, die letztjährige Punktemarke von 42 Zählern zu erreichen. Dann werden wir sehen, wofür es reicht“, haben die Bexterhäger noch einiges zu tun. Bis dahin sollen die Spieler die freie Zeit ein wenig genießen. „Ich möchte mich im Namen der Mannschaft bei allen Fans, Freunden und dem Vorstand des TuS Bexterhagen für das Jahr 2019 bedanken. Wir hatten viel Freude und haben sehr viel Unterstützung erfahren“, erklärt Dennis Lütkehölter abschließend.

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: