Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

TuS Asemissen III – Spaß am Sport und „so viele Punkte wie möglich“ als Devise

Der TuS Asemissen III hat eine zufriedenstellende erste Halbserie gespielt. Sechs Siege, sechs Niederlagen, zwei Unentschieden lautet die Ausbeute.

 

Zufrieden nach erster Saisonhälfte

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Rang neun steht für den TuS Asemissen III zu Buche mit Kontakt zur oberen Tabellenhälfte. Entsprechend fällt das Fazit für die erste Halbserie insgesamt positiv aus. Dabei hat es Coach Tobias Wilhelm aufgrund des immer wieder wechselnden Kaders gar nicht so leicht.

 

Tobias Wilhelm

Eine „zufriedenstellende“ Halbserie bescheinigt der Coach seiner Truppe und meint: „Wir haben sehr gute Spiele an den Tag gelegt, trotz des immer wieder wechselnden Kaders.“ Dennoch war auch das „ein oder andere Spiel“ dabei, welches „nicht so lief, wie wir es uns vorgestellt haben. Aber ich denke, dass das normal ist“, so Wilhelm. Denn zum einen „sind wir eine dritte Mannschaft und zum anderen ist es dadurch, dass wir immer wieder mit anderem Kader spielen schwer, was einzustudieren.“ Luft nach oben sieht Tobias Wilhelm noch in der Anzahl der Leute beim Training und in den Spielen. „Aber da habe ich keine Bedenken“, so der Coach. Die Zielsetzung für die Rückrunde ist einfach: „So viele Punkte wie möglich sammeln und weiter Spaß am Sport haben.“ Der Kader für die Rückrunde wird sich nicht verändern, aber: „Da wir intensiv mit der zweiten Mannschaft zusammenarbeiten. wird es da weiterhin immer mal wieder Verstärkung geben.“

Stadtwerke Bad Salzuflen

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: