Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

FC Union Entrup II – Mannschaftliche Geschlossenheit als Pfund

Der FC Union Entrup II war nach wenigen Spieltagen Tabellenführer, musste dann aber abreißen lassen. Die Gründe erläutert Philipp Kalesse.

 

„Durchwachsene“ Hinrunde

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Wenn in der Kreisliga C2 Lemgo über die Aufstiegskandidaten gesprochen wird, fällt der Name Union Entrup II aktuell eher selten bis gar nicht. Dabei hat die Truppe fraglos das Potenzial, oben mitzuspielen, was besonders am Anfang dieser Spielzeit zu erkennen war. Am vierten Spieltag waren die Unioner Tabellenführer, ehe man in der Folge aber ins Mittelfeld der Tabelle abgerutscht war. Gerade gegen die Spitzenteams der Liga ging man häufig leer aus.

 

Mit Blick zurück auf den Beginn der Spielzeit kann Philipp Kalesse aber noch ein klares und positives Urteil fällen: „Wir sind super in die Saison gestartet. Gleich im ersten Spiel konnten wir klar gegen Rojhilat gewinnen.“ Auch die nächsten beiden Spiele gehen an die Blau-Gelben und „im vierten Spiel gegen Retzen haben wir wohl unser bestes Spiel in der Hinrunde gezeigt und standen somit verdient am vierten Spieltag mit der maximalen Ausbeute von zwölf Punkten dar“, so Kalesse. Als Tabellenführer ging es also ins Nachbarschaftsduell gegen den BSV Leese II, der zu dem Zeitpunkt drei Punkte geholt hatte und Außenseiter war. Die Favoritenrolle war klar verteilt, doch: „Im Spiel gegen Leese haben wir dann leider vieles vermissen lassen, was uns vorher stark gemacht hat und haben deshalb völlig zurecht die erste Saisonniederlage einstecken müssen.“ Der Beginn einer Talfahrt, denn auch in den folgenden Spielen kann der FC Union Entrup II nicht mehr zu seiner guten Form der ersten Spiele finden. Gegen Holzhausen/Sylbach III reichte es sogar trotz doppelter Überzahl nicht zu einem Sieg. „Die Spiele gegen Matorf, Bad Salzuflen II und St. Pauli verlieren wir leider alle mit einem Tor Unterschied“, fällt das Fazit der Hinrunde somit „durchwachsen aus.“

 

Union weiß auch „spielerisch oft zu überzeugen“

Grob zusammengefasst hat es der FC Union Entrup II geschafft, „gegen die Gegner aus der unteren Tabellenhälfte souveräne Siege einzufahren.“ Dafür reichte es gegen die Gegner aus der oberen Tabellenhälfte nur einmal zu einem Sieg. Die Stärke des aktuellen Tabellenachten macht Kalesse „sicherlich in der mannschaftlichen Geschlossenheit“ aus.

Philipp Kalesse

Und auch „spielerisch wissen wir oft zu überzeugen.“ Gearbeitet werden muss dagegen an der Kondition. Und: „Dazu müssen wir wieder cleverer und zielstrebiger nach vorne spielen.“ Das sind klare Ziele für die Rückrunde, in der man allerdings auf drei Spieler verzichten muss, die dann den Sprung zur ersten Mannschaft machen werden. „Das wird für uns leider einen Verlust darstellen“, meint Kalesse einerseits, das kann aber andererseits „auch eine Chance für die Spieler sein, die bis jetzt leider wenig Spielanteile bekommen haben.“ Wo soll die Reise also hingehen für den FC Union Entrup II? „Alle Teams der oberen Tabellenhälfte spielen auf einem ähnlichen Niveau und sind stark abhängig von der Personalsituation und Tagesform. Ein Ziel in Form eines Tabellenplatzes ist nur schwer zu formulieren“, findet der Union-Kicker. „Somit versuchen wir, in jedem Spiel etwas Zählbares mitzunehmen und schauen, wo wir uns am Ende der Saison wiederfinden. Zudem wollen wir guten und fairen Fußball spielen, wobei auch die Gemeinschaft und der Spaß am Fußball im Vordergrund stehen sollen.“ Und vielleicht gelingt dann zum Start beim SV Wüsten II auch wieder ein Sieg bei einem Spitzenteam.

Stadtwerke Bad Salzuflen

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: