Connect with us

Regionalliga West

FC Schalke 04 II – Gastspiel in Verl

Für die Zweitvertretung der Königsblauen stehen am Wochenende das schwere Auswärtsspiel beim SC Verl auf dem Programm. Hier sind alle Infos.

 

Vorfreude auf Herausforderung in Verl

Regionalliga West (ab). Die königsblaue Zweitvertretung trifft auswärts auf den Tabellenzweiten: In ihrer 22. Pflichtpartie der Regionalliga West ist die U23 am Sonntag (16.2., 14 Uhr) zu Gast beim SC Verl. Das Team um Chef-Trainer Torsten Fröhling wolle an dem starken Gegner wachsen: „Wir nehmen das Spiel an und freuen uns auf die Herausforderung“, so der U23-Coach.

 

Die Lage auf Schalke

Eine Niederlage, ein Sieg und ein Remis sind die Ausbeute der Schalker der letzten drei Pflichtspiele in Liga Vier. Das Team um Chef-Coach Torsten Fröhling musste sich im ersten Spiel 2020 0:2 beim SV Lippstadt geschlagen geben, eine Woche später überzeugten die Knappen jedoch gegen den Bonner SC und fuhren einen 2:0-Erfolg ein. Letztes Wochenende kamen die Königsblauen gegen die Zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf zunächst schlecht in die Partie, erzielten dann aber in der 18. Minute durch Luca Schuler den Treffer zur Führung. Nach Seitenwechsel gaben die Knappen das Spiel jedoch wieder aus der Hand, kassierten in der 62. Minute den Ausgleich und konnten sich nach 90 Minuten mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Nach 21 Spieltagen steht der S04 mit 26 Zählern auf Tabellenplatz zehn der Regionalliga West.

Personal

Vier Akteure werden den Knappen verletzungsbedingt aller Voraussicht nach noch länger fehlen: Dazu zählen Björn Liebnau und Eric Gueye sowie Nicholas Taitague und Phil Halbauer. Fatih Candan ist für die kommenden beiden Regionalligaspiele noch gesperrt, da er gegen Bonn die Rote Karte gesehen hatte. Zudem wird Neuzugang Blendi Idrizi in dem kommenden Auswärtspartie gelbgesperrt fehlen.

Das ist der Gegner

Nach 20 Regionalligapartien haben die Verler 46 Zähler auf dem Punktekonto und sind nach Spitzenreiter Rödinghausen (53 Punkte) aktueller Tabellenzweiter. In der Vierten Liga gab es für das Team um Gästetrainer Guerino Capretti zuletzt zwei Siege: Sowohl gegen den SV Lippstadt (1:0) als auch gegen den Bonner SC (3:0) konnte der SC Verl jeweils dreifach punkten. Im DFB-Pokal-Achtelfinale schied der Viertligist vor rund einer Woche gegen Union Berlin jedoch aus. Die Ostwestfalen hielten zunächst gut mit dem Bundesligisten mit, kassierten dann aber in der 86. Minute durch Robert Andrich den Gegentreffer, der folglich das Pokal-Aus bedeutete. „Über die gesamte Saison hinweg konnte man sehen, wie stark die Verler sind. Vor allem zu Hause in ihrem Stadion bewiesen sie oft Heimstärke“, so Chef-Coach Torsten Fröhling. „Außerdem haben sie Ausnahmespieler wie Zlatko Janjic, Aygün Yildirim oder Mehmet Kurt in ihren Reihen und spielen sehr selbstbewusst.“ Ebenfalls betont der Fußballlehrer, dass die Gastgeber bislang nur zwölf Gegentreffer kassiert haben und damit aktuell die beste Defensive in der Liga stellen.

Das sagt der Trainer

„Im Hinspiel hatten wir uns in der jungen Saison noch etwas ausgerechnet, aber dann verdient verloren“, blickt U23-Coach Fröhling zurück. „Verl hat über die gesamte Saison hinweg bewiesen, wie stark sie sind. An so einem Gegner können wir nur wachsen.“ Sein Team fahre aber keineswegs nach Verl, um sich nur hinten reinzustellen. „Wir nehmen das Spiel an und freuen uns auf die große Herausforderung. Obwohl wir wissen, dass wir am Sonntag ein absoluter Außenseiter sind, wollen wir natürlich etwas Zählbares mitnehmen.“

 

Quelle: Homepage FC Schalke 04

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: