Regionalliga West (ab). Die positive Nachricht ist, dass Borussia Dortmunds U23 auch im fünften Regionalligaspiel des Jahres 2020 ungeschlagen bleibt. Am Samstagnachmittag war beim Abstiegskandidaten Homberg aber mehr drin als ein Remis. Nach 90 Minuten trennten sich beide Mannschaften 2:2. Für den BVB traf Taylan Duman doppelt.

 

Die Ausgangslage vor dem Spiel: Der BVB war vor der Partie klar in der Favoritenrolle. Als zurzeit beste U23-Mannschaft auf Rang sechs ging es gegen den abstiegsbedrohten VfB Homberg, der in 2020 noch keine Punkte holen konnte.

 

Das Personal: Im Vergleich zum 3:3 bei Fortuna Düsseldorf wechselte BVB-Trainer Mike Tullberg einmal. Mateu Morey ersetzte Kolbeinn Finnsson und sortierte sich auf der rechten Defensivseite ein. Lars Bünning übernahm die Finnsson-Position links.

 

Der Spielverlauf: Es wird allmählich zur Tradition, dass Borussia Dortmunds U23 in seinen Spielen im Jahr 2020 immer erst in Rückstand geraten soll. Und auch gegen den VfB Homberg konnte der Gegner zuerst jubeln. Nach einem Freistoß von Patrick Dertwinkel aus halblinker Position zappelte der Ball in der 16. Spielminute plötzlich im Netz. Sämtliche Verteidiger und Angreifer verpassten die Hereingabe, die dann unberührt im rechten, unteren Eck einschlug. Homberg stand defensiv kompakt in einer Fünferkette und ließ dem BVB wenig Raum für das eigene Offensivspiel. Es fehlte an Ideen und Akzenten, Homberg war immer zur Stelle und verdiente sich die Pausenführung.

 

Im zweiten Durchgang wurde der BVB stärker, auch weil mit Dominik Wanner ein Offensivakteur für den defensiven Bünning gebracht wurde. Über die neu formierte linke Außenbahn gestaltete der BVB auch seine beste Phase des Spiels. Chris Führich bediente Taylan Duman, der aus kurzer Distanz zum 1:1 einschieben konnte. Nur wenige Minuten später eine Kopie des Ausgleichstreffers. Doch diesmal legte Wanner für Duman auf, der den umjubelten Führungstreffer erzielten konnte. In dieser Phase hatte man das Gefühl, der BVB würde als Sieger vom Platz gehen, doch Homberg bäumte sich nochmal auf und traf rund zehn Minuten vor dem Ende zum 2:2-Ausgleichstreffer.

 

Der BVB muss sich vorwerfen lassen, den einen oder anderen Konter nicht sauber ausgespielt und in der ersten Halbzeit zu wenig Ideen in der Offensive entwickelt zu haben. Dennoch bleibt man weiterhin in 2020 ungeschlagen und sortiert sich auf Rang fünf der Tabelle ein.

 

So geht es weiter: Am kommenden Sonntag hat die U23 die Zweitvertretung vom 1. FC Köln zu Gast. Anstoß ist im Stadion Rote Erde um 14 Uhr.

 

BVB U23: Unbehaun – Morey, Rente, Hippe, Bünning (49. Wanner) – Duman (86. Rizzo), Raschl (77. Tunga), Hober – Boyamba, Tigges, Führich

 

Tore: 1:0 Dertwinkel (16.), 1:1 Duman (63.), 1:2 Duman (68.), 2:2 Kader (78.)