Connect with us

Eishockey

Eishockey – Zweite Niederlage für den HEV

Das ist doch nicht der Beginn einer Negativ-Serie? Die Herforder Ice Dragons verlieren ebenfalls im zweiten PlayOff-Semifinale. Lippe-Kick berichtet dazu.

Herford unterliegt Neuwied mit 1:5

 

Ernüchterung – der Herforder Eishockey Verein verlor auch Spiel 2 des PlayOff-Halbfinales gegen den EHC Neuwied und steht somit vor dem Aus in der diesjährigen Saison der Regionalliga West. Beim 1:5 (0:2/0:3/1:0) war der Gastgeber chancenlos und ließ viele PlayOff-Tugenden vermissen.

 

Bereits der Start verlief überhaupt nicht nach Wunsch der Ostwestfalen. Jeffrey Smith war nach einem Abpraller zur Stelle und erzielte in der 2. Minute den ersten Treffer für die Neuwieder Bären. Dieser frühe Gegentreffer wirkte wie ein Schock und lähmte die Angriffsbemühungen des HEV. Ungenauigkeiten im Spielaufbau sorgten dafür, dass die Gäste immer stärker wurden und sich eine Vielzahl von Torgelegenheiten erspielten. So war das 2:0 durch Schahab Aminikia in der 14. Minute hochverdient und eine logische Folge.

 

Im zweiten Spielabschnitt sorgte ein erneuter Fehler im Spielaufbau für die Vorentscheidung. Sam Aulie schnappte sich den Puck an der Mittellinie, fuhr allein auf das Herforder Tor zu und ließ Torwart Kieren Vogel keine Chance. Mit diesem dritten Treffer war die Vorentscheidung gefallen, zumal die Ice Dragons nun sehr verunsichert wirkten und auch körperlich den sehr präsenten Gästen nur wenig entgegenzusetzen hatten. Das 4:0 in der 28. Minute war fast eine Kopie des dritten Treffers, nur hieß der Torschütze nun abermals Jeffrey Smith, der erneut eine 1:1-Situation gegen Vogel nutzte. Als Kevin Wilson gar auf 5:0 erhöhte (34.) war auch dem letzten Zuschauer klar, dass sich der EHC Neuwied den zweiten Sieg der PlayOff-Serie holen würde.

 

Im Abschlussdrittel bemühte sich der Herforder EV um Schadensbegrenzung, während Neuwied bereits einen Gang zurückschaltete. Erst in den Schlusssekunden gelang Guillaume in Überzahl der Ehrentreffer zum 1:5.

 

Am kommenden Freitag steht um 20.00 Uhr im Icehouse Neuwied das 3. Spiel der „Best of 5“-Serie an, in dem der HEV nun unbedingt gewinnen muss, wenn die Sommerpause noch abgewendet werden soll. Allerdings ist eine deutliche Leistungssteigerung und viel mehr Kampfbereitschaft notwendig, wenn man das Halbfinale noch einmal drehen will. Sollte der HEV am Freitag in Neuwied gewinnen, stünde am Sonntag in heimischer Halle um 18.00 Uhr Spiel 4 auf dem Programm. Bei einer Niederlage wäre die Saison beendet.

 

Tore:

0:1 01:42 SmithJ/KlingspornM

0:2 14:00 AminikiaS/WasserM/FröhlichS

0:3 21:17 AulieS/SchlichtD/WilsonK

0:4 27:23 SmithJ/WilsonK/KlingspornM

0:5 33:28 WilsonK/KlingspornM/PeringD

1:5 59:49 NaudG/MartinD/HuttK PP1

 

Strafen:

Herford 6 Minuten

Neuwied 6 Minuten

 

Zuschauer:

678

More in Eishockey

%d Bloggern gefällt das: