Connect with us

Platzcheck

Platzcheck – SuS Pivitsheide

SuS Pivitsheide-Ikone Helmut Diekmann stellt die Sportanlage an der Hebbelstraße vor. Bei Lippe-Kick könnt Ihr die ganze Pracht erblicken.

 

 

Platzcheck (hk). Seit 1900 existiert der SuS Pivitsheide bereits. 70 Jahre später ist der Rasenplatz als Spielstätte der Lila-Grünen als städtische Anlage ins Leben gerufen worden. Der ehemalige Vorsitzende Helmut Diekmann spricht von einer „bundesligatauglichen Anlage“, wenn er die Maße von 105 mal 70 Meter unter die Lupe nimmt. Der Ur-Pivitker benennt einige prominente Beispiele, wie von der Bielefelder Alm 105×68, dem Hamburger Volkspark 105×68 oder auch dem Dortmunder Signal-Iduna-Park 105×68). Diekmann zwinkert Lippe-Kick tiefenentspannt zu: „Wir sind also deutlich breiter aufgestellt.“ Drei komplette Mannschaften können die Kabinenanlagen bevölkern, sind diese doch „ordentlich ausgestattet“, wie der leidenschaftliche Gärtner erklärt, nicht verachten möchte: „Wobei die angrenzende Turnhalle noch zusätzliche Ausweichmöglichkeiten bietet.“ Am ersten Spieltag in dieser Saison war der Tempel an der Hebbelstraße gerammelt voll. Bis zu 400 Schaulustige pilgerten in den Hexenkessel, um das Derby gegen den Ortsnachbarn FSV Pivitsheide nach mehrjähriger B-Liga-Abstinenz aus nächster Nähe zu verfolgen. Wie viele Optionen gibt es für die sitzende Bevölkerung? Diekmann hat darauf eine Antwort: „Sitzmöglichkeiten gibt es circa 18, 5 auf Parkbänken“, tritt die Stadt Detmold als Kümmerer allenthalben auf. Löblich erwähnt der Altmeister: „In den letzten Jahren ist durch die in Eigenregie durchgeführte Bewässerung eine deutliche Verbesserung der Spielfläche erzielt worden. Der Rasenplatz an der Hebbelstraße hat im Stadtgebiet Detmold wohl die beste Spielfläche“, spricht der eine oder andere Zeitzeuge auch vom englischen Rasen, der in Pivitsheide Vogtei Heiden wächst. Für Schleckermäuler gibt es so einige Offerten, die die gastronomischen Sinne tangieren. Neben der Bockwurst werden auch Süßigkeiten angeboten, dazu Glühwein, Kaffee und diverse Kaltgetränke, wie etwa Wasser, aber auch verschiedene Limonaden. Interessant: „Zur Verbesserung der Trainigsmöglichkeiten und der besonderen Schonung der Rasenspielfläche arbeitet der SuS Einigkeit Pivitsheide VH derzeit gemeinsam mit der Stadt Detmold an der Realisierung eines Kunstrasenplatzes auf dem angrenzenden Tennenplatz, der deutlich in die Jahre gekommen ist und den heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht wird“, sind auf diesem roten Rasen allerdings auch schon echte Pivitker-Heroen geboren worden.

More in Platzcheck

%d Bloggern gefällt das: