Connect with us

Saison 2019/20

1. FC Kaan-Marienborn – Neue Personalien

Beim Fußball-Oberligisten 1. FC Kaan-Marienborn tut sich einiges im Bereich der Kaderveränderung. NRW-Kick verrät euch dazu mehr.

Kevin Krumm und Tobias Hombach wechseln nach Kaan

 

Mit den beiden Spielern Kevin Krumm (SpVg Olpe) und Tobias Hombach (Sportfreunde Siegen U19) hat der 1.FC Kaan-Marienborn die ersten Neuzugänge verpflichtet.

Der 23-jährige Dielfer Krumm hat bei der Spielvereinigung Olpe in 46 Spielen in der Westfalenliga und 44 Einsätzen in der Landesliga bereits seine Erfahrungen gesammelt. Mit insgesamt 8 Treffern hat er sich dabei als torgefährlich erwiesen.

 

„Kevin hat im Probetraining einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Mit seinem Ehrgeiz, Willen und seiner Leidenschaft bringt er die richtigen Eigenschaften mit. um den nächsten Schritt zu machen. Wir trauen ihm zu, dass er den Konkurrenzkampf bei uns befeuern wird und freuen uns, dass ein weiterer Siegerländer den Weg zu uns gefunden hat“, so der Sportliche Leiter Jochen Trilling.

 

Kevin Krumm freute sich auf seine neue Wirkungsstätte: „Die Menschlichkeit und der Teamspirit innerhalb des Vereins waren für mich ein ausschlaggebender Grund für den Wechsel. In Kaan hat man einfach Bock, guten Fußball zu spielen. Ich persönlich möchte mich sportlich und menschlich weiterentwickeln. Die Chance, auf einem solchen Niveau trainieren und spielen zu können, konnte ich mir nicht entgehen lassen.“

 

Tobias Hombach wagt seine ersten Schritte im Seniorenbereich beim 1.FC Kaan-Marienborn. Als Kapitän des A-Jugend Westfalenligisten Sportfreunde Siegen führte er sein Team 23 Mal aufs Feld und erzielte 1 Tor.

 

Trilling zum zweiten Neuzugang: „Tobias hat uns beim Probetraining aber auch in den Gesprächen von sich überzeugt. Er macht einen guten Eindruck, wir sehen bei ihm die richtige Mischung aus Talent, Ehrgeiz und Selbstbewusstsein. Wir freuen uns, ihn hierbei fördern zu können.Durch seine flexiblen Einsatzmöglichkeiten verschafft er uns zusätzliche Optionen.“

 

Hombach selbst: „Die Mannschaft hat mich beim Probetraining direkt gut aufgenommen und vor allem die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr offen und ehrlich. Das hat letztlich den Ausschlag für meine Entscheidung gegeben. Ich freue mich, hier Oberliga-Luft zu schnuppern und werde mein Bestes geben, um mir Einsätze zu verdienen.“

More in Saison 2019/20

%d Bloggern gefällt das: