Connect with us

Kreisliga A Lemgo

Platzcheck – Waldstadion VfL Lüerdissen

Das Waldstadion in Lüerdissen macht seinem Namen alle Ehre. Platzwart Angelo Bailis hat Lippe-Kick einiges über den Platz erzählt.

 

Idylle pur und treue Fans

 

Platzcheck (hk). Fast sechs lange Jahrzehnte hat die Anlage bereits auf dem Buckel, ist sie demnach Anfang der 60er Jahre am Waldrand von Lüerdissen am Steinkamp 12 errichtet worden. Angelo Bailis sagt mit freier Sicht auf das Waldstadion: „Der Name sagt alles: Idylle pur.“ Hinter dem Tor, gegenüberliegend vom schnuckeligen Sporthaus samt Kabinen und einer naheliegenden Grillhütte, ist ein kleiner Ascheplatz zu erkennen, der für Trainingszwecke dient, um den Hauptplatz, einen wunderschönen Rasenplatz, zu schonen. Auch die Anti-Fußballer kommen auf dem Sportgelände vom 730 Einwohner-Ort voll auf ihre Kosten. Neben einer Boule-Bahn existiert ein Kinderspielplatz mit Sandkasten, für die Luftakrobaten eine Schaukel. Die Auswahl an Umziehmöglichkeiten für die Mannschaft gestaltet sich recht komfortabel, stehen vier Kabinen zur Auswahl. Auf einer Art Waldparkplatz finden PKW’ s Platz, stehen 80 Stellplätze zur Verfügung. Notgedrungen muss oft der eine oder andere seitwärts von einem Feldweg parken, ist hier sicherlich die volle Einparkkunst erforderlich. Besonders dann, wenn es voll wird. Wie etwa vor zwei Jahren, als das Pokal-Finale zwischen dem Lokalmatador VfL Lüerdissen und dem TBV Lemgo im Waldstadion stattgefunden hat. Rund 400 Zuschauer versammelten sich rund um den Platz. Vielleicht noch etwas mehr feierten 2007 den Sprung in die Landesliga. Ausreichende Sitzoptionen stehen zweifellos zur Verfügung, verkündet doch Platzwart Bailis mit einem Lächeln auf den Lippen: „Mehrere Bänke gibt es an allen Seitenauslinien, Stühle  und Bänke sind am Sporthaus und unter dem Vordach“, sind die Optionen für das Sitzfleisch doch reichhaltig vorhanden. Was er sehr zu schätzen weiß: „Seit Einbau der Maulwurf-Sperre sind keine besonderen Maßnahmen nötig.“ Eine Einschränkung: „Ein Trainings-Court für die Wintermonate mit einem Minikunstrasen“, um wetterunabhängiger zu sein. Auch geschmackstechnisch werden die Gaumenfreunde im Waldstadion hervorragend verköstigt. Ob Kaffee, Kuchen als Dessert, natürlich nach dem Verzehr von Würstchen und Pommes, die mit einem Fassbier oder alkoholfreien Kaltgetränken eingenommen werden. Die Geschmäcker werden ausgezeichnet bedient. Wie viele Fans sind denn potenzielle Esser bei den Heimspielen? Das möchte Lippe-Kick wissen. Bailis reagiert: „30, 40 eigene Fans sind immer und bei jedem Wetter dabei. Auswärts haben wir oftmals mehr VfL-Fans als gegnerische Anhänger“, steigt die Kulisse – vor allem, wenn es gegen den ewigen Lokal-Rivalen TBV Lemgo geht.

KFZ Rothbauer

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Fahrschule Isaak

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: