Connect with us

OWL-Sport

Sportkegeln – Porträt über den SKV Greste

Sportkegeln – Im Unterschied zum Gesellschaftskegeln geht es hierbei um eine betont sportliche Ausübung des Kegelns nach festen Regeln. Hier erfahrt Ihr mehr.

Nicht nur alle Neune im Blick

 

Unter dem Dach des Deutschen Kegler- und Bowlingbundes (DKB) sind die Sportkegler(innen) und Sportbowler(innen) in vielen Vereinen und Clubs organisiert. Wie in anderen Sportarten geht es von der Kreis- bis zur Bundesliga an vielen Wochenenden im Jahr um Meisterschaft, Aufstieg und Klassenerhalt. Jedes Jahr werden Bezirks-, Landes- und Deutsche Meisterschaften ausgetragen, alle zwei Jahre sogar Weltmeisterschaften.

 

Seit 1984 wird beim SKV Greste die Sportart KEGELN auf Schere-Kegelbahnen ausgeübt. Die Eröffnung der 4-Bahnenanlage in Greste erfolgte mit einer Kegelvorführung der Extraklasse durch die Weltmeisterin Elisabeth Weber. Sie zeigte Kegeln auf höchstem Niveau.

 

Bei der Gründung des Sportkegelverein Greste e. V. war den Sportkeglern bewusst, dass hier keine ruhige Kugel geschoben wird. Die körperliche Belastung bei einem Wettkampf entspricht der eines 5.000-Meter-Laufs! Hier ist also Kondition, Konzentration und Technik gefragt.

 

Die Mitgliederzahlen beim SKV Greste stiegen in den Anfangsjahren stetig an, sodass der Verein in verschiedenen Ligen mit zwei Damen- und fünf Herrenmannschaften teilnehmen konnte. 1987 stieg die erste Mannschaft in die Gauliga und 1992 sogar in die Oberliga auf. Zur Zeit spielt sie in der Regionalliga.

 

Außerdem richtete der Verein Lippische Meisterschaften, Bezirksmeisterschaften, Gemeinde-Sommerspiele, Sommerfeste und Silvesterfeiern aus, und man konnte das Bundeskegelsportabzeichen (BKSA) erkegeln. Auch an den Umzügen beim Dorffest Helpup beteiligte man sich immer wieder gerne. Neben dem sportlichen Aspekt stehen Spaß und Kameradschaft im Vordergrund.

 

Die gute Trainings- und Jugendarbeit, vor allem durch den Ausnahmekegler Torsten Schäfer (er spielte sogar in der Bundesliga), trug dazu bei, dass heute sehr gute junge Spieler in der ersten Herrenmannschaft des SKV Greste kegeln.
Der leider viel zu früh verstorbene Gerd Löscher erreichte 1995 als erster Grester die Teilnahme an den Westdeutschen Kegelmeisterschaften und sorgte dafür, dass der Name Greste bekannt wurde. Der größte sportliche Erfolg war 2014 die Teilnahme von Marvin Lammert an den Juniorenweltmeisterschaften. Hier wurde er zweimal Vizeweltmeiter (Einzel und Doppel) und konnte im Mixed mit seiner Partnerin Jana Mechsner die Bronzemedaille gewinnen.

 

Leider findet zur Zeit aus „Coronagründen“ kein Spielbetrieb und Training statt. Deshalb fiebern die „Grester“ der Freigabe ihrer geliebten Bahnen entgegen, denn es gilt: „Sport stählt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit, und er selbst schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit.“ (Joachim Ringelnatz)

 

Text- und Bild-Quelle: SKV Greste.

More in OWL-Sport

%d Bloggern gefällt das: