Connect with us

Kreisliga B Detmold

BSV Müssen – Spieler im Anmarsch, Trainer im Blick

Beim BSV Müssen tut sich viel. Zahlreiche neue Spieler haben den Weg zu den Blau-Weißen gefunden. Lippe-Kick liefert euch einen Überblick.

 

Fitmachen für die A-Klasse

 

Kreisliga B Detmold (hk). Liebend gerne hätte der BSV Müssen auf dem Platz die nötige Entscheidung herbeigeführt. So wird der A-Liga-Aufstieg eben auf dem Sofa gefeiert. Im kommenden Jahr wird der blau-weiße Verein mit dem treuen Anhang eben im Detmolder Kreis-Oberhaus eine Etage höher seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nun haben sie die Kaderqualität auf ein neues Level gehoben, um wettbewerbsfähig in der neuen Spielklasse zu sein. Aufstiegs-Coach Jan Brinkmann betont allerdings im Lippe-Kick-Gespräch: „Es gibt keine Transfers für entweder die erste oder anstatt dessen die zweite Mannschaft, sondern nur gesamtheitlich, da wir in der kommenden Saison etwas Neues umsetzen werden.“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Jan Brinkmann

Die Kader sollen ineinander fließend sein, geht es darum, für einen möglichst hohen Konkurrenzkampf zu sorgen, somit die Motivation zu steigern in den wöchentlichen Übungseinheiten, die die ersten beiden Seniorenteams gemeinsam durchführen. Brinkmann erhofft sich: „Dadurch wird es uns immer noch möglich sein, in Trainings-Kleingruppen die natürlich gegebenen Qualitätsunterschiede abzufangen, aber trotzdem unser taktisches Konzept beiden Mannschaften näherzubringen und einen ähnlichen Fußball in beiden Mannschaften zu spielen.“ Dass das taktische und fußballerische Verhalten von gegnerischen Mannschaften in den Trainingsspielen bei einem Elf-gegen-Elf simuliert werden kann, ist nur mehr als hilfreich. Gewünschte Inhalte können somit der konkreten Situation angepasst werden, wird die Leistungsfähigkeit eines jeden Spielers gesteigert, wenn das gesamte fußballerische Niveau höher ist. Oder, um es mit den Worten von Brinkmann zu beschreiben: „Durch die hohe Qualität haben wir gemerkt, dass es jungen Spielern einfacher fällt, den nächsten Schritt zu machen und sich individuell schneller zu verbessern, wenn die Mitspieler auch mal mehr Qualität mitbringen als sie selber.“

 

Talentierte Kicker erhalten Bewährungschance

 

Oussama Mghairi Mesbah

Die Zweitvertretung, die in der C1 Detmold auf einem ordentlichen sechsten Rang beheimatet ist, wird nunmehr mit hoffnungsvoll veranlagten Akteuren aus dem dritten Team gefüttert, werden Kicker wie
Malte Verbakel und Oussama Mesbah wie Neuzugänge betrachtet. Brinkmann schränkt bei Lippe-Kick ein: „Bei Malte muss man leider schauen, wie sich das mit seinem Studium in Göttingen vereinbaren lässt. Fußballerisch gibt es da keine Zweifel, dass er in der 1. Mannschaft bestehen kann. Oussama ist 2000er-Jahrgang und dementsprechend jung und voller Potenzial, durch seine Geschwindigkeit und Technik, sowohl der zweiten als auch der ersten Mannschaft helfen zu können“, ist Mesbah der schwarze Pfeil bei den Blau-Weißen. Nach dem einjährigen Gastspiel beim TuS Leopoldshöhe feiert Michael Meyer sein Comeback in Müssen, war er in der Serie 2018/19 ein großartiger Stabilisator der BSV-Abwehr. „Er wird uns mit seiner Erfahrung und Abgeklärtheit auch in der A-Liga helfen, aus einer starken Defensive den Grundstein für Erfolg zu setzen.“ Der fußballerische Feingeist Lucas Kramer hat ein halbjährliches Sabbat-Jahr im Fußball eingelegt, wird die Kreativ-Positionen zukünftig verstärken. „Sein Spiel war schon immer A-Liga-reif, jetzt wird er die Chance haben, das endlich zu zeigen”, bekräftigt Jan Brinkmann gegenüber Lippe-Kick.

 

 

Neuzugänge aus der Sennegemeinde

 

Sören Rottschäfer

Vom FC Augustdorf gesellen sich Alexander Hoppe und Sören Rottschäfer dazu. Hoppe kickte zuletzt in der C1-Drittvertretung vom FCA. „Er musste aber fußballerisch etwas kürzertreten, weiß jedoch durchaus, wo der Ball hingehört und möchte die Schuhe für uns schnüren, da sein Lebensmittelpunkt mittlerweile in Müssen liegt und ihm unser Konzept zusagt“, sind es nicht nur die kurzen Wege, die ihn zum möglichen Glück führen könnten. Rottschäfer ist rund um Müssen bekannt wie ein bunter Hund. Er ist ein Spielertyp wie Carlos Tevez: Giftig, gedrungen, mit einem unnachahmlichen Torjäger-Instinkt gesegnet. Brinkmann: „Er hat seine Qualitäten als bester Torschütze der 2018/19er-Bezirksliga-Mannschaft von Augustdorf auch höherklassig unter Beweis gestellt. Jetzt wird er wieder mit vielen Jugendfreunden zusammenspielen können und unsere Offensive hoffentlich zu einem ähnlich starken Mannschaftsteil machen, wie unsere Defensive. Denn in der Front fehlte es manchmal noch an dem notwendigen Torhunger und dem entsprechenden Durchsetzungsvermögen“, sind die 51 erzielten Tore für den Coach kein zufriedenstellender Wert. Die zum Jahresbeginn verpflichteten Offensivspieler wie Jonas Dosch und Lucas Jackisch sind auch als Quasi-Neuzugänge zu betrachten, haben sie durch die Corona-Krise ihre Fähigkeiten noch gar nicht richtig unter Beweis stellen dürfen.

 

Fritzmann als Torwart-Polster

 

Michael Fritzmann

Hilfreich ist der Wohnort von Matthias Prib und Luca Zaplata. Beide wohnen rund um Müssen, verstärken den BSV zukünftig. Flügel-Flitzer Prib hat zuletzt eine fußballerisch hervorragende Ausbildung beim SV Eintracht Jerxen/Orbke in der dortigen A-Jugend genossen. Zaplata hat seine erste Seniorenspielzeit bereits hinter sich, war für den SVE Jerxen/Orbke II zuletzt sportlich aktiv. „Seine Geschwindigkeit ist ein wirkliches Pfund und bringt eine weitere Dimension für unsere Defensive mit.
Unser neues Konzept hat beide Spieler schnell begeistert und von einem Wechsel überzeugen können, nachdem die Nähe zum BSV durch Freundschaften zu unseren Spielern sowieso schon vorhanden war“, erzählt Jan Brinkmann etwas über den Hintergrund dieser Wechsel. Im Tor ist Jung gegen Alt getauscht worden. Nachdem Philip Müller zukünftig für den Post TSV Detmold durch den Kasten fliegen wird, kommt stattdessen Michael Fritzmann von der SG Hiddesen/Heidenoldendorf II. Brinkmann rühmt: „Er bringt viel Erfahrung mit und soll helfen, die dünne Personaldecke auf dieser Position etwas aufzupolstern.“ Er gibt bei Lippe-Kick bereits ein Versprechen ab: „Insgesamt sind unsere Transferbemühungen trotzdem noch nicht abgeschlossen und wir bleiben weiterhin aktiv. Vielleicht können wir in den kommenden Wochen noch etwas vermelden.“ Es herrscht allerdings nicht nur eitel Sonnenschein rund um den BSV Müssen, ziehen dunkle Wolken auf, mit Blick auf die Übungsleiter. Jan Brinkmann appelliert: „Was uns aber wirklich zu schaffen macht, ist unsere Trainersituation. Das neue Konzept benötigt ein größeres Trainerteam und die Motivation, neue Wege zu gehen. Deshalb können sich gerne Leute melden, die sich von diesen Möglichkeiten angesprochen fühlen und dabei helfen wollen, unsere erste Mannschaft in der A-Liga zu etablieren und unsere zweite Mannschaft auch in hauptverantwortlicher Position in die B-Liga zu führen.” Die freundlichen Helfer von Lippe-Kick dürfen liebend gerne kontaktiert werden.

Dorothea Design

Vigilant Team Sports

More in Kreisliga B Detmold

%d Bloggern gefällt das: